Kulturradio Rezensionen Bühne und Konzert

  • Zeiten zurücksetzen
Tanz im August, "El Baile", © Christophe Martin
Tanz im August/HAU, © Christophe Martin

HAU im Haus der Berliner Festspiele - Tanz im August: "El Baile" von Mathilde Monnier und Alan Pauls

Choreographien mit griechischem Volkstanz, amerikanischem Hoochie Koochie, einer Art erotischem Burleske-Tanz, mit Flamenco und japanischem Butoh gab es bereits beim diesjährigen Tanz im August, dem Internationalen Tanzfest Berlin. Gestern Abend stand nun im Haus der Berliner Festspiele argentinischer Tango auf dem Programmzettel mit der Choreographie "El Baile“, dem Stück der französischen Choreographin Mathilde Monnier in Deutscher Erstaufführung.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Antwerpen © imago/Westend61
imago/Westend61

Antwerpen - Festival Laus Polyphonie

Das Festival Laus Polyphonie (Lob der Polyphonie) ist in vieler Hinsicht einmalig. Es konzentriert sich auf das wunderbare, aber weitgehend immer noch unbekannte Repertoire der Musik vor 1600 und tut dies in thematisch konzentrierter Form.

Bewertung:
Christiana Morganti: Jessica and me © Virginie Kahn
Virginie Kahn

Tanz im August - "Jessica and me" und "Tropheé"

Die Erinnerungen einer früheren Pina-Bausch-Tänzerin und ein Ausflug ins Grüne, auf einen Bauernhof in Berlin-Gatow – das war mit den Gastspielpremieren an diesem Wochenende beim Tanz im August zu erleben, bei den beiden Deutschlandpremieren beim Internationalen Tanzfest.

Bewertung:
kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

Erlöserkirche Potsdam - Potsdamer Orgelsommer 2017: Mami Nagata

Frischer Wind beim Potsdamer Orgelsommer - unter dem neuen künstlerischen Leiter Johannes Lang hat das Festival eine deutlich jüngere Anmutung bekommen. So sind in diesem Jahr eine ganze Reihe spannender Nachwuchskünstler im Programm vertreten.

Bewertung:
Kalakuta Republik © Sophie Garcia
Sophie Garcia

Hau 1 und Hau 2 - Eröffnung Tanz im August

24 Compagnien aus aller Welt, 4 Uraufführungen, 13 Deutschlandpremieren. Der "Tanz im August" hat begonnen. Gestern Abend wurde die 29. Ausgabe des Internationalen Tanzfestes im Hebbel am Ufer eröffnet, mit Choreographien aus Burkina Faso, Kamerun und der Schweiz.

Download (mp3, 6 MB)
Bewertung:
Nir de Volff: "Come as you are # Berlin"
Bernhard Musil

DOCK 11 & Eden - "Come as you are # Berlin"

Drei junge Tänzer aus Syrien, die erst vor kurzem als Flüchtlinge nach Berlin gekommen sind und die nun hier einen Neuanfang versuchen. Was sie in Syrien zurücklassen mussten, was sie nun in Berlin zu finden hoffen, all das steht im Mittelpunkt von "Come as you are", dem neuen Tanzstück des Berliner Choreographen Nir de Volff.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Manual Cinema: "ADA/AVA" ©Murdo Macleod
Murdo Macleod

Admiralspalast - Manual Cinema: "ADA/AVA"

Schattentheater, Overheadprojektoren und Puppenspiel – zusammengenommen klingt das nach bildstarkem, aber auch etwas altmodischem Theater. Die Chicagoer Künstlergruppe "Manual Cinema", auf Deutsch "handgemachtes Kino", hat mit diesen Bestandteilen allerdings eine ganz eigene Kunstform zwischen Theater und Kino entwickelt.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Uferstudios - Ausufern: Monstrator; © Philipp Weinrich
Philipp Weinrich

Ufer_Studios - Festival AUSUFERN: "Monstrator"

Die Uferstudios im Wedding gelten als Knotenpunkt der freien Berliner Tanzszene: Choreografen können in Ateliers proben und auftreten, das Zentrum Tanz Berlin bildet hier seine Künstler aus, die Tanzfabrik und das Tanzbüro sind hier zuhause. Ein angesagtes Kunsthaus also, das sich nun schon den zweiten Sommer beim Festival "Ausufern" der Weddinger Nachbarschaft öffnet.

Bewertung: