Kulturradio Rezensionen Bühne und Konzert

  • Zeiten zurücksetzen
Satyagraha; © Monika Rittershaus
Monika Rittershaus

Komische Oper Berlin - Philip Glass: "Satyagraha"

Das hohe Maß an Verehrung, dass Cherkaoui andernorts genießt, kann diese Arbeit nicht deutlich machen. Und der achtbare, auch genießbare Abend ist gewiss kein musikalisch großer. Trotzem eine richtige Repertoire-Entscheidung – und ein Publikumserfolg auch.

Bewertung:
Deutsches Theater:"Das Mädchen mit dem Fingerhut"
Deutsches Theater; © Arno Declair

Deutsches Theater, Box - "Das Mädchen mit dem Fingerhut"

Es klingt wie der Roman der Stunde: Ein kleines Mädchen, vermutlich eine Geflüchtete, gerät in irgendeiner westeuropäischen Stadt unter die Räder. Michael Köhlmeiers Buch aus dem Jahr 2016 lässt an eine realistische Geschichte denken – der Titel "Das Mädchen mit dem Fingerhut“ erinnert dagegen mehr an Hans Christian Andersen.

Bewertung:
Donaueschinger Musiktage 2017, "Loops for Davis" von Bernhard Lang
SWR-Pressestelle/Fotoredaktion

Bühne - Donaueschinger Musiktage 2017

Es sind die ersten Donaueschinger Musiktage, die der neue Leiter Björn Gottstein vollständig künstlerisch verantwortet – und man spürt neue Ansätze in Richtung Performance und neue Konzertformen.

Download (mp3, 4 MB)
La Bettleropera, © Matthias Heyde
Neuköllnische Oper, © Matthias Heyde

Neuköllner Oper - La BETTLEROPERa

Sicherlich stellt die Verballhornung von John Gays "Bettleroper" zu "La BETTLEROPERa" (O Graus!) den Versuch dar, der Händel-Travestie einen italienischen Drill und Dreh zu geben.
Zugleich haben wir es mit einer Jubiläumsproduktion zu "40 Jahre Neuköllner Oper" zu tun. Mitbegründer Winfried Radeke hatte schon 1986 eine eigene Version der "Beggar’s Opera" vorgestellt.

Bewertung:
Gorki: Hundesöhne mit Linda Vaher und Loris Kubeng; © Ute Langkafel/MAIFOTO
Ute Langkafel/MAIFOTO

Gorki Theater - "Hundesöhne"

Romane für die Bühne zu adaptieren ist seit Jahren Trend im deutschen Theater. Am Gorki Theater hat sich Nurkan Erpulat jetzt nicht nur einen, sondern gleich drei Bücher vorgenommen.

Bewertung:
"Lenin", © Thomas Aurin
Schaubühne am Lehiner Platz, © Thomas Aurin

Schaubühne am Lehniner Platz - "Lenin"

Gründer der Sowjetunion: Wladimir Iljitsch Lenin war es, der die Theorien von Marx und Engels auf die damaligen Verhältnisse in Russland übertrug. An der Schaubühne widmet der Regisseur Milo Rau ihm nun ein Stück.

Bewertung:
Szenenfoto: Sunset Boulevard - Staatstheater Cottbus
Marlies Kross

Musical nach dem Film von Billy Wilder - Staatstheater Cottbus: "Sunset Boulevard"

Das Staatstheater Cottbus hat sich in den letzten Jahren eine
Musicaltradition aufgebaut. Die Spielzeit wurde mit  "Sugar" ("Manche
mögen's heiß") eröffnet, jetzt wird nachgelegt. Martin Seiffert, der
auch schon bei "Sugar" Regie führte, hat Andrew Lloyd Webbers "Sunset
Boulevard" inszeniert. Und wieder gab es stehende Ovationen…

Bewertung:
Pelléas et Mélisande, © Monika Rittershaus
Komische Oper Berlin

Komische Oper Berlin - "Pelléas et Mélisande"

Um das Positive vorwegzuschicken: Barrie Kosky hat sein Haus lässig genug im Griff, um ein recht langes, nein: ein recht sehr langes Stücke in einen anscheinenden Premieren-Erfolg zu verwandeln.

Bewertung:
Berliner Philharmoniker: Das schlaue Füchslein © Monika Ritterhaus
Monika Ritterhaus

Philharmonie Berlin - "Das schlaue Füchslein"

Peter Sellars und Sir Simon haben viele aufsehenerregende Projekte zusammen realisiert. Nun steht die letzte Zusammenarbeit in der Amtszeit von Simon Rattle bei den Berliner Philharmonikern an: die halbszenische Aufführung von Leoš Janáčeks Oper.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Berliner Ensemble | Selbstbezichtigung: Stefanie Reinsperger © Ulrike Rindermann / Volkstheater Wien
Ulrike Rindermann / Volkstheater Wien

Berliner Ensemble - "Selbstbezichtigung"

Mit der Inszenierung seiner "Publikumsbeschimpfung" wurde Peter Handke berühmt. Ein weiteres seiner frühen Sprechstücke ist die "Selbstbezichtigung". Regisseur Dusan David Parízek hat es als Monolog inszeniert.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
"Luther - dancing with the gods"; © Lovis Dengler Ostenrik
Lovis Dengler Ostenrik

Pierre Boulez Saal - "Luther - dancing with the gods"

Verspieltheit erwartet man auf der Bühne vergeblich, stattdessen erlebt man eine bis ins kleinste Detail kontrollierte Konzertperformance. In vollendeter Perfektion wird dabei sehr viel für das Auge geboten, vor allem aber ist überirdisch schöner Chorgesang zu hören.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
"Eine Familie" © Birgit Hupfeld
Birgit Hupfeld

Berliner Ensemble - Tracy Letts: "Eine Familie"

Nirgendwo sitzen so viele Neurosen zusammen wie an der gedeckten Tafel einer Familienfeier. Das hat der amerikanische Dramatiker Tracy Letts für sein Stück "Eine Familie" genutzt – und eine bitterböse Wohnzimmerschlacht aus dem Zusammentreffen der ganzen Mischpoke gemacht.

Bewertung:
Volksbühne Berlin: Iphigenie mit Layla Shandi; © Gianmarco Bresadola
Gianmarco Bresadola

Volksbühne - "Iphigenie"

Mohammad al-Attar ist einer der bekanntesten syrischen Theaterautoren. Seine Stücke verdichten die Erfahrungen des Krieges und der Flucht. Jetzt kam seine Version der griechischen Tragödie "Iphigenie" zur Uraufführung.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung: