Montage: rbb
Bild: Montage: rbb

Kompilation - Resonances - Une visite à l’Alhambra

Bewertung:

Harmonia Mundi hat eine neue Reihe unter dem Motto Resonances. Music and Monuments – Musik und Denkmäler kreiert. Auf dem aktuellen Doppelalbum geht es um die Alhambra.

Seit November 2016 sind 8 Doppel-CDs erschienen, jede der Veröffentlichungen ist einem Ort gewidmet, beliebte und bekannte Reiseziele sind dabei, Venedig, mit Fokus auf dem Markusdom, die Schlösser der Loire oder das Paris um 1900. Dem klasischen Wien ist ein Album gewidmet, das Potsdamer Sanssouci ist mit dabei, die Londoner Westminster Abbey oder auch die Alhambra, die Besucher fasziniert – bis heute.

Das Doppelalbum präsentiert dabei bereits vorliegende Aufnahmen, die aber für die CD aus anderen Alben heraus zusammen gestellt wurden - ein "Kompilationsalbum", bei dem harmonia mundi aus dem eigenen Aufnahmepool das Schönste heraus suchen konnte: so sind durch die Bank weg herausragende Aufnahmen zu finden, für jede Epoche wurden spezialisierte Ensembles gewählt.

Doppel-CD: Doppel-Motto

Die beiden CDs sind unter verschiedenen Gesichtspunkten zusammengestellt worden. Die erste zeigt den "Kulturellen Schmelztiegel“. Hier ist alte Musik, die die Mauren mit nach Spanien brachten, zu hören, Musik der Renaissance, die arabische Melodik mit spanischem Rhythmus verbindet, katholische Gesänge oder Musik vom Königshof Alfons' des Weisen, der nicht in der Kriegskunst brillierte, sondern weise die Literatur, Astronomie und die Musik, überhaupt die Künste förderte.

Die zweite CD ist übertitelt mit "Traumarchitekturen". Das zielt auf das "Sehnsuchtsziel" Alhambra ab. Hier wird die Stadt unterhalb des Alhambra-Berges, Granada, und eben die Anlage auf dem Berg als Inspirationsquelle gesehen. Werke von Claude Debussy, Joaquin Turina und Manuel de Falla werden hier vorgestellt. Auf allzu plakative Verbindungen wie Tarregas Gitarrenstück "Erinnerungen an die Alhambra" wird verzichtet – eine vollständige Sammlung will und kann es natürlich nicht sein. Aber Anregung!

Handschmeichler-Box

Das Booklet ist der Clou der ganzen Reihe. Es ist liebevoll mit einigen schönen Fotos aufbereitet und einer für heutige Verhältnisse recht ausführlichen Einführung in die spanische Musikgeschichte, verbunden mit geschichtlichen Bezügen. Sogar ein Lageplan des Alhambra-Geländes ist inbegriffen.

Zielgruppe ist der Reisende, der sich auf einen Urlaub gern vorbereitet – mit entsprechender Literatur und eben auch mit Musik im Ohr. Oder Musikliebhaber, die sich gern an einen bestimmten Ort erinnern und mit dieser CD Lust auf Beschäftigung mit dem Ort haben (französisches und englisches Booklet).

Das folgt der Philosophie einer Geschenke-Box-Serie, aber wenn sie so schön aufgemacht ist, hochkarätige Aufnahmen präsentiert, dann macht sie Spaß. Eine Serie, die gut in der Hand liegt. Eine Serie mit Köpfchen.

Cornelia de Reese, kulturradio

Weitere Rezensionen