"All Night Vigil - Vespers by Sergei Rachmaninoff"
Bild: MDR/Genuin

Orchester - "All Night Vigil - Vespers by Sergei Rachmaninoff"

Bewertung:

Der MDR Rundfunkchor hat zusammen mit Klaudia Zeiner, Alt, und Falk Hoffmann, Tenor, unter der Leitung von Risto Joost "All Night Vigil" von Sergej Rachmaninow herausgegeben - eine absolute Empfehlung!

Beeindruckende Gesänge

Das Werk wird bei uns auch "Ganznächtliches Wachen", "Vesperliturgie" oder "Das große Abend- und Morgenlob" genannt. Es ist für jenen langen Gottesdienst komponiert, der mit dem Sonnenuntergang als Vesper beginnt und bis in den Morgen hinein gefeiert wird, wo dann das Morgenlob erklingt. Innerhalb eines Festtags-Gottesdienstes werden diese überlieferten Gesänge durch Gebete und Lesungen, die sich auf den jeweiligen Festtag beziehen, ergänzt.

Rachmaninow hat die 15 feststehenden Teile dieser Liturgie in ein romantisches Gewand gebracht, weil ihn die langen Gottesdienste mit ihren machtvollen Chorgesängen schon immer beeindruckt hatten.

Ein Klangerlebnis

Der Chor versucht unter der Leitung von Risto Joost bei dieser sehr gelungenen CD, dem russischen Klangideal nahe zu kommen. Dafür hat er für die tiefsten Basstöne lettische und russische Bässe engagiert, deren dunkles Timbre den Chorklang wirkungsvoll ergänzt. Auf dieser Basis entfaltet sich der sehr ausgeglichene und homogene Chorklang, bei dem der Chor wie ein Instrument erscheint. Zudem bildet der Chor seine Töne gerade und kraftvoll und singt besonders dicht. Und alle Interpreten verstehen es, den Farbenreichtum der Musik zum Klingen zu bringen und spielen mit feinsten Nuancen.

Insgesamt verströmt die Interpretation eine wohltuende Ruhe, die sicherlich auch daher rührt, dass diese Produktion nach einigen Konzerten in Ruhe in der Paul-Gerhard-Kirche Leipzig realisiert wurde. Die Solopassagen sind mit Sängern aus den eigenen Reihen besetzt worden, mit Klaudia Zeiner, Alt, und Falk Hoffmann, Tenor, die beide sehr überzeugen.

Fazit: diese CD ist eine absolute Empfehlung!

Astrid Belschner, kulturradio

Weitere Rezensionen

Mozart: Il sogno di Scipione © Signum Classics
Signum Classics

Oper - Mozart: Il sogno di Scipione

Nicht alles, was Mozart komponierte, ist genial. Besonders im Frühwerk finden sich viele routinierte Gelegenheitsarbeiten. Ist da trotzdem noch was zu retten? Ja! Findet eine enthusiastische britische Opern-Truppe – und hat Recht.

Bewertung:
Wilhelm Berger: "Choral Works", Montage: rbb
Rondeau, Motage: rbb

Chor - Wilhelm Berger: Choral Works

Der Landesjugendchor Thüringen hat unter der Leitung von Nikolaus Müller seine erste CD mit nahezu unbekannter Chormusik von Wilhelm Berger herausgegeben.

Bewertung: