Kulturradio Rezensionen CD

  • Zeiten zurücksetzen
Berliner Philharmoniker: The John Adams Edition
Berlin Phil Media

CD-Kritik - Berliner Philharmoniker: The John Adams Edition

Der amerikanische Komponist John Adams war in der Saison 2016/17 als "Composer in Residence" Gast der Berliner Philharmoniker. Die kunstvoll gestaltete Edition präsentiert die Früchte dieser ergiebigen Zusammenarbeit.

Bewertung:
2 x Jurowski - Strauss, Mahler, Tschaikowsky © Pentatone | icaClassics
Pentatone | icaClassics

Orchester - "2 x Jurowski - Strauss, Mahler, Tschaikowsky"

Verschiedene Dimensionen sinfonischer Musik führt der Dirigent Vladimir Jurowski mit zwei höchst unterschiedlichen Orchestern vor: das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin spielt sinfonische Dichtungen von Mahler und Strauss, die Gesamtaufnahme von Tschaikowskys "Dornröschen"-Ballett wurde in Moskau mit dem Akademischen Staatsorchester aufgenommen.

Bewertung:
Philippe Jaroussky: The Händel Album © Erato
Erato

CD-Kritik - Philippe Jaroussky: "The Händel Album"

Der französische Countertenor Philippe Jaroussky hat sich bei seinem neuen Album ganz und gar dem Opern-Komponisten Händel verschrieben – und zwar zum ersten Mal in seiner doch schon fast 15 Jahre währenden Schallplattenkarriere. Warum erst zu diesem späten Zeitpunkt?

Bewertung:
Georg Friedrich Händel: Der Messias, Montage: rbb
Alpha; montage: rbb

Gesang - Georg Friedrich Händel: Der Messias

Der Messias gehört nicht nur zu Händels berühmtesten Werken, es ist wohl das populärste Oratorium überhaupt. Unzählige Male ist es aufgenommen worden, nun ist eine weitere Doppel-CD in der Vorweihnachtszeit auf den Markt gekommen – unter dem Dirigenten Hervé Niquet.

Luigi Cherubini: Requiem in C minor
Rondeau; Montage: rbb

Chor - Luigi Cherubini: Requiem c-Moll

Der Kammerchor Dresden hat unter der Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert und zusammen mit drei Solisten und dem Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera Trauermusiken von Luigi Cherubini herausgegeben: das Requiem in c-Moll, einen Trauermarsch und den "Gesang über den Tod von Joseph Haydn".

Bewertung:
Temmingh: Vivaldi © ACCENT
ACCENT

Alte Musik - Temmingh: "Vivaldi"

Im kunterbunten Blumen-Look präsentiert sich der Blockflötist Stefan Temmingh auf dem Cover seiner neuesten CD. Ebenso farben- und facettenreich gelingt ihm darauf die Interpretation der sechs Blockflötenkonzerte von Vivaldi

Bewertung:
The Last Island © Delphian Records
Delphian Records

Kammermusik von Peter Maxwell Davies - The Last Island

Die letzten 40 Jahre seines Lebens hat der 2016 gestorbene britische Komponist Peter Maxwell Davies auf der Orkney-Insel "Sanday" verbracht. Unter dem Eindruck der rauen Insellandschaft im Norden Schottlands sind die meisten Kompositionen dieser CD entstanden.

Bewertung:
Mozart: Il sogno di Scipione © Signum Classics
Signum Classics

Oper - Mozart: Il sogno di Scipione

Nicht alles, was Mozart komponierte, ist genial. Besonders im Frühwerk finden sich viele routinierte Gelegenheitsarbeiten. Ist da trotzdem noch was zu retten? Ja! Findet eine enthusiastische britische Opern-Truppe – und hat Recht.

Bewertung:
Steven Isserlis: Das Cello in Kriegszeiten, Montage: rbb
BIS; Montage: rbb

Cello - Steven Isserlis: "Das Cello in Kriegszeiten"

Der britische Cellist Steven Isserlis spielt Werke, die in den Jahren des Ersten Weltkrieges entstanden sind. Zum Ende der CD kommt ein sogenanntes "Trench-Cello" zum Einsatz –  ein zerlegbares Instrument, das im Schützengraben gespielt werden konnte.

Wilhelm Berger: "Choral Works", Montage: rbb
Rondeau, Motage: rbb

Chor - Wilhelm Berger: Choral Works

Der Landesjugendchor Thüringen hat unter der Leitung von Nikolaus Müller seine erste CD mit nahezu unbekannter Chormusik von Wilhelm Berger herausgegeben.

Bewertung:
Paul Badura-Skoda spielt Schubert © RCA
RCA

Gesang - Paul Badura-Skoda spielt Schubert

Heute vor 90 Jahren wurde der Pianist Paul Badura-Skoda geboren. In Deutschland durchaus wohlbekannt, hat er sich trotzdem bei uns angeblich nie so richtig durchsetzen können. Warum nicht?

Bewertung:
Pretty Yende: Dreams © Sony
Sony

Gesang - Pretty Yende: Dreams

Pünktlich mit einem Jahr Abstand hat die südafrikanische Sopranistin Pretty Yende ihre zweite Solo-CD vorgelegt. Wieder singt sie Arien des französischen und des italienischen Repertoires. Im Auge behalten?

Bewertung:
Cleopatra; Montage: rbb
Sony Classical

Barock-Arien - Cleopatra

Die junge Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann hat letztes Jahr großes Aufsehen mit ihrem Mozart-Debütalbum erregt. Nun ist ihre zweite CD auf dem Markt, mit dem vielversprechenden Titel "Cleopatra".

Bewertung:
Alexandre Tharaud - Barbara; Montage: rbb
Warner Classics/Erato

Hommage - Alexandre Tharaud: Barbara

Mit prominenten französischen Sängerinnen und Schauspielern hat der Pianist Alexandre Tharaud eine Hommage an die Chansonsängerin Barbara zusammengestellt. 1930 in Paris geboren, jährt sich ihr Todestag im November zum 20. Mal.

Bewertung:
Angela Gheorgiu: Eternamente; Montage: rbb
Warner

Oper - Angela Gheorgiu: Eternamente

Auf ihrer ersten CD seit fünf Jahren – die ihre letzte ganz große sein könnte – hat die rumänische Sopranistin und Super-Diva Angela Gheorghiu auch die entlegenen Schmutzecken des Verismo inspiziert.

Bewertung:
Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphony No. 2 'Lobgesang', Montage: rbb
LSO Live, Montage: rbb

Chor - Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 2 - Lobgesang

Nun hat auch John Eliot Gardiner eine neue Aufnahme der 2. Sinfonie "Lobgesang" von Felix Mendelssohn Bartholdy herausgegeben. Mit dabei sind Lucy Crowe, Sopran, Jurgita Adamonyte, Mezzosopran, Michael Spyres, Tenor, der Monteverdi Choir London sowie das London Symphony Orchestra.

Bewertung:
Carl Maria von Weber: Euryanthe, Montage: rbb
RELIEF, Montage: rbb

Oper in drei Akten - Carl Maria von Weber: Euryanthe

Carl Maria von Weber ist nach Richard Wagner der berühmteste deutsche Opernkomponist des 19. Jahrhunderts – doch aufgeführt wird er ausgesprochen selten. Hin und wieder mal ein Freischütz, und das was dann auch schon. Jetzt hat das Label Relief  eine historische Rundfunkproduktion der Euryanthe aus dem Jahre 1957 ausgegraben.

Bewertung:
Hector Berlioz: Les Troyens; Montage: rbb
Warner Classics

CD-Kritik - Hector Berlioz: Les Troyens

Hector Berlioz' gigantisches Hauptwerk "Die Trojaner" wurde bisher nur selten eingespielt, kein Wunder, die Trojaner gehören zu den aufwändigsten Opern aller Zeiten. Jetzt ist eine Neueinspielung bei Warner erschienen.

Bewertung: