Kulturradio Rezensionen CD

  • Zeiten zurücksetzen
CPO/ Montage: rbb

Orchester - Eduard Künneke: "Klavierkonzert op. 36. Serenade. Zigeunerweisen"

Eduard Künneke hat einen guten Ruf als Operettenkomponist, vor allem sein "Vetter aus Dingsda" gehört zu den großen Hits der Operette in den 20ern, aber er hat auch Orchestermusik geschrieben. Eine kleine Auswahl davon ist nun auf CD erschienen, eingespielt vom Münchner Rundfunkorchester unter Ernst Theis.

Bewertung:
Fuga Magna © CAVI | Montage: rbb

Kammermusik - "Fuga Magna"

Eine Reise durch das Reich der kontrapunktischen Fugen, mit frühen Werken von Valentin Hausmann bis zur "Grossen Fuge" aus dem Spätwerk von Ludwig van Beethoven.

Bewertung:
Johannes Brahms: Liebeslieder © Ondine | Montage: rbb

Gesang - Johannes Brahms: "Liebeslieder"

Der Lettische Rundfunkchor hat unter der Leitung von Siegvards Kļava eine CD mit den bekannten und beliebten Liebeslieder-Walzern, op. 52, den Neuen Liebesliederwalzern, op. 65, (beide nicht vollständig) sowie einige Quartette aus op. 64 und die Vier Quartette, op. 92, von Johannes Brahms herausgegeben.

Bewertung:
Elīna Garanča: Mozart & Vivaldi; Montage: rbb

Arien - Elīna Garanča: Mozart & Vivaldi

Vor wenigen Monaten erst brachte die lettische Mezzosopranistin ihr letztes Soloalbum "Revive" auf den Markt. Nun gibt's ein weiteres. Liest man allerdings das Kleingedruckte, erfährt man: das sind schon etwas ältere Aufnahmen.

Bewertung:
Olga Peretyatko: Russian Light; Montage: rbb

Gesang - "Russian Light"

Auf ihrer vierten CD bei der Sony verlässt sich die russische Sopranistin Olga Peretyatko auf das, was sie gewiss gut kann: auf russische Arien und Lieder von Glinka, Rimski, Rachmaninoff, Strawinsky und Schostakowitsch.

Bewertung:
Alia Vox, Montage: rbb

Alte Musik - Heinrich Isaac: Lieder, Motetten, Instrumentalmusik

Der 500. Jahrestag der Reformation ist zweifellos das dominierende Jubiläum im laufenden Jahr 2017. Allerdings droht im ganzen Rummel um Luthers Thesen und die Folgen ein weiteres Ereignis des Jahres 1517 völlig unterzugehen: der 500. Todestag von Heinrich Isaac.

Bewertung:
Albert Lortzing: Die beiden Schützen © Relief | Montage: rbb

Oper - Albert Lortzing: "Die beiden Schützen"

Albert Lortzing war einst sehr populär in Deutschland; kaum ein Stadttheater, das seine Opern nicht im Repertoire hatte. Doch allmählich ist es still geworden um ihn, Hits wie "Zar und Zimmermann" oder der "Wildschütz" werden kaum noch aufgeführt. Jetzt hat ein Schweizer Label eine unbekannte Oper von ihm neu herausgebracht, "Die beiden Schützen".

Bewertung:
"Schubert. Arias & Overtures" ©deutsche harmonia mundi, Montage: rbb

Oper - Franz Schubert: Arias & Overtures

Auf seiner neuesten (stets im Jahresrhythmus realisierten) CD widmet sich der deutsche Tenor Daniel Behle gänzlich Ausgefallenem: Opern-Arien von Franz Schubert.

Bewertung:
Dvorak Grieg Brahms - Klavier zu vier Händen ©Alpha/ Montage: rbb

Kammermusik - Dvorak-Grieg-Brahms. Musik zu vier Händen

Jos van Immerseel, der Dirigent und Pianist, hat sich mal wieder für ein CD-Projekt mit privatem Charakter entschieden: Musik zu vier Händen. Mit Claire Chevallier hat er Tänze aufgenommen – von Dvorak, Grieg und Brahms.

Bewertung:
Cécile Chaminade: Kammermusik © mdg | Montage: rbb

Kammermusik - Cécile Chaminade: Kammermusik

Mit rund 400 Kompositionen hat die französische Komponistin Cécile Chaminade (1857-1944) ein beträchtliches Werk hinterlassen. In ihrer frühen Kammermusik offenbart die Pianistin dabei ein besonders inniges Verhältnis zur Geige.

Bewertung:
Georg Philipp Telemann: Concerti per molti stromenti; Montage: rbb

Alte Musik - Georg Philipp Telemann: Concerti per molti stromenti

Mit Instrumenten kannte er sich aus: Als sich Telemann 1712 um das Amt des Musikdirektors der Freien Reichsstadt Frankfurt am Main bewarb, teilte er dem dortigen Stadtrat vorsorglich mit, dass er "hauptsächlich die Violine, sodann das Clavir, Flaute, Chalumeaux, Violoncello und Calchedon wohl zu tractiren" wisse.

Bewertung:
Damian Marhulets: Ecartele; Montage: rbb

Neue Musik - "Ecartele"

Computerklänge und natürliche Instrumente verbindet der belarussische Komponist Damian Marhulets zur Musik für einen Film, der nie gedreht wurde.

Bewertung:
Thousands of miles; Montage: rbb

Lieder - "Thousands of miles"

Die amerikanischen Mezzosopranistin Kate Lindsey und der französische Jazzpianist Baptiste Trotignon präsentieren Lieder aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht Musik von Kurt Weill.

Bewertung:
Stravaganza d'Amore; Montage: rbb

Alte Musik - "Stravaganza d'Amore"

Die Geburt der Oper am Hof der Medici: Musik von Lorenzo Allegri, Giulio Caccini, Emilio de'Cavalieri, Jacopo Peri, Luca Marenzio und anderen

Bewertung:
- Wolfgang Amadeus Mozart: Die Freimaurermusiken © cpo | Montage: rbb

Vokalmusik - Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Freimaurermusiken"

Dass Mozart Freimaurer war, ist weltbekannt, vor allem deshalb, weil die Zauberflöte viele Anspielungen auf das Freimaurertum enthält. Weniger bekannt ist, dass Mozart auch ganz direkt Musik für seine Loge geschrieben hat, und diese Freimaurerkompositionen sind jetzt zusammengefasst worden auf einer neuen CD.

Bewertung:
A Sousa Celebration © Chandos | Montage: rbb

Orchester - "A Sousa Celebration"

Järvis jüngster Streich: eine Hommage an den amerikanische Marschmusik-König John Philip Sousa – nur Tschingderassabumm?

Bewertung:
Giacomo Meyerbeer: Grand Opéra © Erato | Montage: rbb

Oper - Giacomo Meyerbeer: "Grand Opéra"

Herzensprojekt - Auf Ihrer neuen CD singt die deutsche Sopranistin Diana Damrau Arien und Szene aus dem Werk von Giacomo Meyerbeer. Das ist sehr ungewöhnlich!

Bewertung:
Arvo Pärt: Live © BR Klassik | Montage: rbb

Chormusik - Arvo Pärt: "Live"

Der Chor des Bayerischen Rundfunks hat zusammen mit dem Hilliard Ensemble und dem Münchner Rundfunkorchester eine neue CD mit Musik von Arvo Pärt herausgegeben.

Bewertung:
Camille Saint-Saëns: Proserpine © Ediciones Singulares | Montage: rbb

Oper in vier Akten - Camille Saint-Saëns: "Proserpine"

Camille Saint-Saëns gehört zu den berühmtesten französischen Musikern überhaupt – als Opernkomponist ist er allerdings nur wenig erfolgreich gewesen. Außer Samson und Dalila hat keine Oper überlebt. Jetzt ist eine unbekannte Oper von ihm erschienen – Proserpine.

Bewertung: