"Mr. Long"; Ⓒ 2017 LIVE MAX FILM / LDH PICTURES
2017 LIVE MAX FILM / LDH PICTURES
Bild: 2017 LIVE MAX FILM / LDH PICTURES Download (mp3, 5 MB)

Berlinale 2017 - "Mr. Long"

Bewertung:

Mit einer überbordenden Lust am filmischen Erzählen entzündet Sabu ein visuelles Feuerwerk, das nach vielen eher lauen Filmen richtig glücklich macht.

Der japanische Regisseur war mit seinen sehr unterschiedlichen Filmen bereits häufig in den Sektionen Forum und Panorama und vor zwei Jahren schon einmal im Wettbewerb vertreten. 

"Mr. Long"; Ⓒ 2017 LIVE MAX FILM / LDH PICTURES
"Mr. Long"; Ⓒ 2017 LIVE MAX FILM / LDH PICTURES

Der Film beginnt in Taiwan, von wo der Auftragskiller Mr. Long nach Japan geschickt wird, um einen Gangsterboss zu ermorden. Der Auftrag misslingt, er kommt knapp mit dem Leben davon, kann sich in ein kleines Dorf flüchten, wo ihn ein kleiner Junge und mehrere schrullige Dorfbewohner unter ihre Fittiche nehmen. Als die merken, wie gut er kochen kann, eröffnet sich ein alternativer Berufsweg im fahrbaren Essenskiosk.

Der Film beginnt als Neo Noir –Thriller in den Neonnächten von Taiwan und Japan, um sich dann über den Umweg einer skurrilen Slapstickkomödie um die liebenswert merkwürdigen Dorfbewohner, zur zarten Romanze zu wandeln, zwischen dem Auftragskiller und einer alleinerziehenden Prostituierten, die ihre dunkle Vergangenheit hinter sich lassen wollen.

An jeder Ecke wechselt der Film Tonfall, Tempo und Genre, mit einer überbordenden Lust am filmischen Erzählen entzündet er ein visuelles Feuerwerk, das nach vielen eher lauen Filmen richtig glücklich macht.

Anke Sterneborg, kulturradio

Mehr Berlinale

Berlinale | 09. - 19.02.2017 - 67. Internationale Filmfestspiele Berlin

Um Mut und Versöhnlichkeit geht es bei den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin. Im Wettbewerbsprogramm konkurrieren 18 Filme um den Goldenen und Silbernen Bären, die am 18. Februar 2017 im Berlinale-Palast überreicht werden.

Vom 9. bis zum 19. Februar berichten wir in unserem Programm täglich über die Berlinale.

Weitere Rezensionen

"Lieber Leben"; © Neue Visionen Filmverleih
Neue Visionen Filmverleih

Drama | Komödie - "Lieber leben"

Ben (Pablo Pauly) ist ein junger Mann Anfang 20, ein leidenschaftlicher Basketballer und Sportstudent. Eines Tages bricht er sich bei einem Sportunfall einen Wirbel und ist von einem Tag auf den anderen an allen vier Gliedmaßen gelähmt.

Bewertung:
Suburbicon; © 2017 Concorde Filmverleih GmbH/Hilary Bronwyn Gayle
2017 Concorde Filmverleih GmbH/Hilary Bronwyn Gayle

Groteske - "Suburbicon"

Der Film hätte ein Statement zur aktuellen Lage im Trump-Amerika sein können. Doch das war es wohl doch nicht, was Clooney wollte. Stattdessen eine Groteske, die in sich gut funktioniert, in bester coenscher Manier.

Bewertung: