Zurück Weiter
  • "Manchester By The Sea" © Claire Folger

    Drama - "Manchester By The Sea"

    Ein Mann soll sich nach dem Tod seines Bruders um seinen halbwüchsigen Neffen kümmern und muss sich den Schatten seiner Vergangenheit stellen.

    Bewertung:
  • © Koch Films

    Drama - "Die Taschendiebin"

    Nach seinem englischsprachigen Film “Stoker” (2013) mit Nicole Kidman kehrt der südkoreanische Regisseur Park Chan-Wook mit seinem neuen Film nach Korea zurück. Grundlage ist der Roman "So lange du lügst" der britischen Autorin Sarah Waters.

    Bewertung:

Weitere Filmkritiken

  • "Manchester By The Sea" © Claire Folger

    Drama - "Manchester By The Sea"

    Ein Mann soll sich nach dem Tod seines Bruders um seinen halbwüchsigen Neffen kümmern und muss sich den Schatten seiner Vergangenheit stellen.

    Bewertung:
    © Koch Films

    Drama - "Die Taschendiebin"

    Nach seinem englischsprachigen Film “Stoker” (2013) mit Nicole Kidman kehrt der südkoreanische Regisseur Park Chan-Wook mit seinem neuen Film nach Korea zurück. Grundlage ist der Roman "So lange du lügst" der britischen Autorin Sarah Waters.

    Bewertung:
    "Passengers" © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

    Drama - "Passengers"

    Eine Science-Fiction-Romanze mit Jennifer Lawrence und Chris Pratt. Ein Kammerspiel vor aufwändiger Kulisse.

    Bewertung:
    Einfach das Ende der Welt © Shayne Laverdière, Sons of Manual

    Drama - "Einfach das Ende der Welt"

    Ein Familiendrama, in dem es um jahrelang angestaute Verletzungen und Enttäuschungen geht und darum, wie schwierig Kommunikation sein kann.

    Bewertung:
    Amy Adams in Nocturnal Animals

    Drama - "Nocturnal Animals"

    Susan (Amy Adams) ist Galeristin in Los Angeles - beruflich erfolgreich, privat jedoch unglücklich mit ihrem oberflächlichen Leben und den Affären ihres smarten Gatten Hutton (Armie Hammer). Eines Tages bekommt Susan Post von ihrem Ex- Mann Edward (Jake Gyllenhal), einem erfolglosen Schriftsteller, den sie einst sehr geliebt hat, dann aber verließ, weil er ihr zu schwach erschien.  

    Bewertung:
    Alle Farben des Lebens mit Elle Fanning, Naomi Watts und Susan Sarandon;; © Tobis Film

    Drama - "Alle Farben des Lebens"

    Im Kino ist das Thema Transgender längst angekommen. Die britische Regisseurin Gaby Dellal nähert sich diesem sensiblen Thema nun auf pfiffige Art.

    Bewertung:
    Die Hände meiner Mutter; © Kinescope Film

    Drama - "Die Hände meiner Mutter"

    Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen: Familienfeste bieten dem Kino zwischen Komödie und Tragödie immer wieder aufs Neue explosiven Erzählstoff. Traditionell kollidieren da freudige Erwartungen mit dunklen Familiengeheimnissen.

    Bewertung:
    Ein Lied für Nour; Foto: © Koch Media

    Drama - "Ein Lied für Nour"

    Die bisherigen Filme von Hany Abu-Assad waren politisch aufgeladene, harte Sozialdramen. Im Vergleich dazu mutet der Stoff seines neuesten Films geradezu wie ein Märchen an.

    Bewertung:
    "Sully"; © Warner Bros. Pictures

    Action & Drama - "Sully"

    Insgesamt ist das zwar nicht einer der ganz großen Filme von Eastwood, aber doch eine ganz gute Mischung aus Action und menschlichem Drama.

    Bewertung:
    "Ich, Daniel Blake" © 2016 PROKINO Filmverleih GmbH

    Drama - "Ich, Daniel Blake"

    Der neue Film von Englands Regie-Altmeister Ken Loach über einen Mann aus der Arbeiterklasse, der versucht, den Widrigkeiten der neoliberalen Welt die Stirn zu bieten.

    Bewertung:
    Amerikanisches Idyll mit Jennifer Connelly, Ewan McGregor und Hannah Nordberg; Szenenfoto: © Tobis

    Drama - "Amerikanisches Idyll"

    Seymour, seine Frau und Tochter Merry führen das perfekte Leben in einem schönen Haus auf dem Land. Doch mit dem Vietnamkrieg beginnt die Idylle zu bröckeln.

    Bewertung:
    Egon Schiele: Tod und Mädchen; Foto: © Alamode Film

    Biografie - "Egon Schiele: Tod und Mädchen"

    Zwischen dem Glanz der Bohème und den Abgründen der Verzweiflung, zwischen Genie und Wahnsinn, Ruhm und Getriebenheit geben die Biografien berühmter Maler immer wieder aufs Neue faszinierenden Stoff für die Geschichten des Kinos ab.

    Bewertung:
    Die Mitte der Welt: Phil (Louis Hofmann) und Nicholas (Jannik Schümann); Foto: © Tom Trambow/Universum Film

    Drama - "Die Mitte der Welt"

    Andreas Steinhöfels preisgekrönter Jugendroman ist durchaus auch für Erwachsene geeignet. Knapp 20 Jahre nach seinem Erscheinen hat sich jetzt der österreichische Regisseur Jakob M. Erwa als bekennender Fan an die Arbeit gemacht und das Buch verfilmt.

    Bewertung:
    ©Gravier Productions, Foto: Sabrina Lantos

    Drama - "Café Society"

    Woody Allens jüngster Film "Café Society" feierte seine Premiere im Mai als Auftaktfilm des Festivals in Cannes. Jetzt kommt er bei uns ins Kino.

    Bewertung:
    Christian (Paul Schneider, l.) und Henry (Geoffrey Rush, r.) © Fate Films Pty Ltd 2015

    Drama, Thriller - "Die Wildente"

    Der australische Theaterregisseur Simon Stone hat sich an eine weitere Verfilmung von Henrik Ibsens Mesiterwerk gewagt. Eine gute Entscheidung?

    Bewertung:
    ©X Filme Creative Pool GmbH & X Verleih AG

    Drama - "Frantz"

    Drei Millionen Tote auf deutscher Seite. 2 Millionen Tote auf französischer – das war die Bilanz des Ersten Weltkriegs der beiden Nachbarländer. In dieser Zeit siedelt der französische Kult-Regisseur Francois Ozon seinen neuen Film FRANTZ an.

    Bewertung:
    The Infiltrator; Foto: © Paramount Pictures/Liam Daniel

    Thriller - "The Infiltrator"

    Brad Furman erzählt die Geschichte der kolumbianischen Drogenkartelle aus der Sicht eines US-amerikanischen Zollfahnders – mit einer ernüchternden Moral.

    Bewertung:
    Maik (Tristan Göbel) und Tschick (Anand Batbileg) © Studiocanal GmbH

    Roadmovie - "Tschick"

    Eines Tages am Anfang der Sommerferien steht Tschick mit einem geklauten Lada vor der Tür von Maiks Elternhaus – und weil der gerade nichts Besseres vorhat, fahren die Beiden einfach los ...

    Bewertung:
    The Light between Oceans © 2016 Constantin Film Verleih GmbH

    Drama - "The Light between Oceans"

    Glück und Schmerz - Eines Tages entdecken Tom und seine Frau Isabel ein Ruderboot, darin ein toter Mann und ein Baby. Sie ziehen das Kind wie das eigene auf, ohne an die Folgen zu denken...

    Bewertung:
    Mahana © 2016 PROKINO Filmverleih GmbH

    Drama - "Mahana"

    Vor 20 Jahren begann seine Karriere mit dem Maori Familiendrama "Die letzte Kriegerin", es folgten James Bond und Hollywood-Action: Lee Tamahori ist der bekannteste Regisseur Neuseelands. Jetzt ist er mit der Maori Saga "Mahana" in seine Heimat zurückgekehrt.

    Bewertung:
    Captain Fantastic © Universum Film GmbH/Regan MacStravic

    Drama - "Captain Fantastic"

    Captain Fantastic, das klingt schwer nach Superhelden-Kino, doch von dem Titel sollte man sich nicht in die Irre führen lassen.

    Bewertung:
    "The Girl King": Kanzler Axel Oxenstierna (Michael Nyqvist) mit Königin Kristina Wasa (Malin Buska); © NFP

    Drama - "The Girl King"

    Mika Kaurismäki drehte vor allem Musik-Dokumentationen und Roadmovies. Jetzt hat sich der finnische Regisseur jedoch einem historischen Thema zugewandt. Mit Erfolg?

    Bewertung:
    Café Belgica: Jo (Stef Aerts), Frank (Tom Vermeir) und Davy Coppens (Boris van Severen); © Pandora Film Verleih

    Tragikomödie - "Café Belgica"

    Es ist der Traum vom Ausstieg aus dem bürgerlichen Alltag: Als die Brüder Jo und Frank gemeinsam den Rock-Club "Café Belgica" eröffnen, erscheinen sie wie das ideale Team.

    Bewertung:
    Genesis Potini (Cliff Curtis) © Koch Films GmbH

    Drama - "Das Talent des Genesis Potini"

    Unsentimental aber mitreißend - James Napier Robertsons Neuseeland-Film basiert auf einer wahren Geschichte, die er mit viel Herz und Komik erzählt.

    Bewertung:

    Drama - "Hannas schlafende Hunde"

    Auf der Grundlage des gleichnamigen Romans der österreichischen Autorin Elisabeth Escher inszeniert Andreas Gruber die Geschichte der kleinen Johanna, die in den Sechzigerjahren in der Provinz aufwächst.

    Bewertung:
    "Wanja" mit Anne Ratte-Polle; © Basis-Film Verleih Berlin

    Drama - "Wanja"

    Wanja (Anne Ratte-Polle) ist gerade nach einer längeren Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen worden. Nun versucht sie in der Provinz einen Neuanfang. Doch der ist gar nicht so einfach.

    Bewertung:
    Bauernopfer; Liev Schreiber als Boris Spassky, Tobey Maguire als Bobby Fisher; Foto: Bleecker Street

    Drama - "Bauernopfer – Spiel der Könige"

    Ein Schachtunier als Film zu inszenieren, so dass es spannend wird, ist eine Herausforderung. Nicht allerdings wenn es Geschichte geschrieben hat und zudem in dem Spannungsverhältnis des Kalten Krieges stattfand. Der

    Bewertung:
    A Bigger Splash © StudioCanal

    Drama - "A Bigger Splash"

    Verführung und Begehren, Eifersucht und Rache - Luca Guadagnino bringt den französischen Kultklassiker "Der Swimming-Pool" erneut auf die Leinwand. Kann das funktionieren?  

    Bewertung:
    Filmstill: Alle Katzen sind grau - Copyright: Die Filmagentinnen

    Drama - "Alle Katzen sind grau"

    Für ihren ersten Langfilm ist die gebürtige Belgierin Savina Dellicour, die in London u.a. bei Stephen Frears studiert, in ihre Heimat zurückgekehrt. Hier, in dem bürgerlichen Milieu, in dem ihr Film spielt, kennt sie sich selbst am besten aus.

    Bewertung:
    Filmstill Ixcanul (Foto: trigon-film)

    Drama - "Ixcanul"

    Eine Empfehlung für alle, die Guatemala als Filmland kennenlernen wollen – und ein Pflichttermin für Fans des lateinamerikanischen Kinos, meint Kritiker Carsten Beyer.

    Bewertung:
    Heart of a Dog: Lolabelle; Laurie Anderson, Foto: Arsenal Filmverleih

    Drama - "Heart of a Dog"

    Seit dreißig Jahren hat die amerikanische Performancekünstlerin Laurie Anderson keinen Film mehr gedreht. Nun ist ein neues Werk entstanden: In einer Collage aus Skizzen, Texten, Homevideos und neuen Filmsequenzen erzählt sie berührend über die Liebe, das Leben und den Tod.

    Bewertung:
    Brie Larson und Jacob Tremblay in Raum © Universal Pictures

    Drama - "Raum"

    Wie schafft es eine Mutter, ihrem Kind eine Welt zu erklären, die nur aus armseligen neun Quadratmetern besteht? Regisseur Lenny Abrahamson hat dazu ein dichtes, psychologisch packendes Kammerspiel inszeniert.

    Bewertung:
    Herbert © Wild Bunch

    Drama - "Herbert"

    Thomas Stubers Spielfilmdebüt über einen Ex-Knacki, der sich mit der Diagnose ALS auseinandersetzen muss. Hart und berührend!

    Bewertung:
    Szene aus dem Film "Trumbo" mit Bryan Cranston (Quelle: Paramount)

    Filmbiografie - "Trumbo"

    Wie ernst die Lage der Drehbuch-Autoren in den 1940er und 1950er Jahren war, zeigt die  dramaturgische Filmbiografie "Trumbo" von Jay Roach. Dabei bricht der Regisseur auch die stillschweigende Hollywood-Übereinkunft, bis heute keine Kommunisten zu Kinohelden zu machen.

    Bewertung:
    El Clan: Die Famile beim Tischgebet; Foto: © 2015 PROKINO Filmverleih

    Drama - "El Clan"

    Beim Filmfest in Venedig gewann der argentinische Film "El Clan" von Pablo Trapero im vergangenen Jahr den Preis für die beste Regie: den Silbernen Löwen.

    Bewertung:
    Das Tagebuch der Anne Frank © 2015 Zeitsprung Pictures, AVE & Universal Pictures Productions

    Drama - "Das Tagebuch der Anne Frank"

    Das Tagebuch der Anne Frank wurde in mehr als 70 Sprachen übersetzt und ist bereits sechs Mal verfilmt worden.  Also alles schon erzählt? Nicht ganz …

    Bewertung:
    Filmstill "Spotlight" (© Paramount Pictures Germany)

    Filmbiografie - "Spotlight"

    In einer Mischung aus Drama und Filmbiografie nimmt sich Regisseur Tom McCarthy den Ermittlungen der Journalisten des "The Boston Globe" an, die 2001 zu den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche ermittelten.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "United States of Love"

    Auf der Suche nach Liebe in entsättigten Farben: In "United States of Love" zeigt der polnische Regisseur Tomasz Wasilewski einen Ensemble-Film mit klugem Drehbuch und fantastischen Darstellern.  

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Hele Sa Hiwagang Hapis"

    Die Philippinen, Ende des 19. Jahrhunderts: Mehr als 300 Jahre war der Inselstaat der spanischen Krone untertan – jetzt erhebt sich die Bevölkerung gegen die Kolonialherren.

    Bewertung:
    Soy Nero © Berlinale

    Berlinale 2016 - "Soy Nero"

    Rafi Pitts Film ist eine Odyssee, die von der mexikanischen Grenze über Beverly Hills bis nach Afghanistan führt. In dessen Mittelpunkt die Immigranten stehen, aber nicht deren Schicksal.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Crosscurrent"

    Eine Reise durch Zeit und Raum: In Yang Chaos Odyssee verschmelzen chinesischer Alltag, Politik und Poesie, Außen- und Innenwelt zu einem magischen Universum.

    Bewertung:
  • Filmstill: Allied - Vertraute Fremde (Bild: Paramount Pictures/dpa)

    Thriller - "Allied - Vertraute Fremde"

    Die tollen Bilder zu Beginn lassen auf großes Kino hoffen – doch die Enttäuschung stellt sich schnell ein. Die Geschichte ist verworren und merkwürdig gewichtet. Als Spionagethriller ist "Allied" nicht spannend genug.

    Bewertung:
    "Sully"; © Warner Bros. Pictures

    Action & Drama - "Sully"

    Insgesamt ist das zwar nicht einer der ganz großen Filme von Eastwood, aber doch eine ganz gute Mischung aus Action und menschlichem Drama.

    Bewertung:
    "Arrival"; © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

    Science Fiction - "Arrival"

    Mit seinem neuen Film beweist Denis Villneuve, dass er einer der spannendsten Regisseure seiner Generation ist.

    Bewertung:
    Christian (Paul Schneider, l.) und Henry (Geoffrey Rush, r.) © Fate Films Pty Ltd 2015

    Drama, Thriller - "Die Wildente"

    Der australische Theaterregisseur Simon Stone hat sich an eine weitere Verfilmung von Henrik Ibsens Mesiterwerk gewagt. Eine gute Entscheidung?

    Bewertung:
    The Infiltrator; Foto: © Paramount Pictures/Liam Daniel

    Thriller - "The Infiltrator"

    Brad Furman erzählt die Geschichte der kolumbianischen Drogenkartelle aus der Sicht eines US-amerikanischen Zollfahnders – mit einer ernüchternden Moral.

    Bewertung:
    Matt Damon © Universal Pictures

    Spannung - "Jason Bourne"

    Seit dem letzten der drei Bourne-Filme mit Matt Damon in der Titelrolle sind neun Jahre vergangen, nun haben Regisseur Paul Greengrass und sein Star doch nochmal nachgelegt, der neue Film der Serie heißt ganz schlicht Jason Bourne.

    Bewertung:
    Tarzan; © 2016 Edgar Rice Burroughs, Inc., Warner Bros.

    Abenteuerfilm - "The Legend of Tarzan"

    Die "Tarzan"-Interpretation von David Yates ist kein bahnbrechendes Meisterwerk ist, bietet aber ein interessantes Update des klassischen Abenteuermärchens.

    Bewertung:

    Thriller - "Verräter wie wir"

    Wer mal wieder einen guten, spannenden Agentenfilm sehen will, der nicht die Hälfte der Zeit im Internet spielt, der nicht zynisch ist,  und der auch nicht am Ende mit irgendwelchen Verschwörungstheorien aufwartet – der ist hier genau richtig.

    Bewertung:
    "The Assasin"; Foto: SpotFilms

    Martial Arts - "The Assassin"

    Einer der leisesten und nachdenklichsten Beiträge zum Genre des Kampfsportfilms mit überwältigend schönen und poetischen Bildern.

    Bewertung:
    George Clooney in einer Szene des Films 'Money Monster', Foto: dpa-Bildfunk

    Thriller - "Money Monster"

    Die Bösen sind die Banker, die Guten sind wir, die Betrogenen. Unterm Strich: Super besetzt, doch irgendwie unbefriedigend.

    Bewertung:
    Filmstill aus "Victor Frankenstein" (© 2015 Twentieth Century Fox)

    Horror - "Victor Frankenstein"

    Diese neue Frankenstein- Verfilmung braucht die Welt nicht wirklich. Mit dem "klassischen" Boris Karloff- Frankenstein aus dem Jahr 1932 ist man immer noch besser bedient, meint Filmkritiker Carsten Beyer.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Midnight Special"

    Roy ist mit seinem achtjährigen Sohn auf den Highways und Landstraßen unterwegs. Sie werden verfolgt, denn der Sohn hat Fähigkeiten, die nicht nur religiöse Fanatiker auf den Plan rufen.

    Bewertung:

    Western - "The Hateful Eight"

    Quentin Tarantino inszeniert seinen neuen Western als Kammerspiel in Wyoming. Wuchtige Bilder, ein gelungenes Drehbuch und die Musik von Ennio Morricone garantieren großes Kino, bei dem wieder viel Filmblut fließt. Zuviel?

    Bewertung:
  • "Die Welt der Wunderlichs"; © XVerleih

    Komödie - "Die Welt der Wunderlichs"

    Es sind die kleinen individuellen Tragödien unserer Zeit, die Dani Levy in seiner Komödie humorvoll zuspitzt und sie in ihrer gesellschaftlichen Relevanz deutlich macht.

    Bewertung:
    Welcome To Norway © Neue Visionen Filmverleih

    Komödie - "Welcome To Norway"

    Mit viel Schwung und ohne Rücksicht auf political correctness schafft es Rune Denstad Langlo dem Thema "Flüchtlinge" auch ein paar lustige Seiten abzugewinnen. Meistert er die schwierige Gratwanderung?

    Bewertung:
    Maik (Tristan Göbel) und Tschick (Anand Batbileg) © Studiocanal GmbH

    Roadmovie - "Tschick"

    Eines Tages am Anfang der Sommerferien steht Tschick mit einem geklauten Lada vor der Tür von Maiks Elternhaus – und weil der gerade nichts Besseres vorhat, fahren die Beiden einfach los ...

    Bewertung:
    "Maggies Plan", v.l. John (Ethan Hawke), Maggie (Greta Gerwig), © Copyright 2015 Lily Harding Pictures, LLC.

    Komödie - "Maggies Plan "

    Eine moderne Version der Screwballkomödie, in der die Komponenten der klassischen romantischen Komödie auf vergnügliche und kluge Weise durcheinandergewirbelt werden.

    Bewertung:
    v.l.n.r.: Die Ghostbusters Abby (Melissa McCarthy), Holtzmann (Kate McKinnon), Erin (Kristen Wiig) und Patty (Leslie Jones); © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

    Komödie - "Ghostbusters"

    Die Neuauflage des 80er-Jahre-Komödienklassikers ist eine augenzwinkernde Hommage und kann sich sehen lassen.

    Bewertung:
    Sing Street; © Studiocanal

    Komödie - "Sing Street"

    John Carney erzählt seine Boy-meets-Girl-Geschichte mit viel Schwung und einer Menge Situations-Komik.

    Bewertung:
    Szene aus "Mängelexemplar" (Quelle: dpa)

    Komödie - "Mängelexemplar"

    Verschmierte Wimperntusche, ungekämmtes Haar, große Kulleraugen und immer eine große Klappe trotz aller inneren Schmerzen - Christine Deggau über Laura Lackmanns Romanverfilmung.

    Bewertung:
    Szene aus "Lady in the Van" (© 2016 Sony Pictures Releasing GmbH)

    Komödie - "Lady in the Van"

    Wer eine harmlose Komödie über eine schrullige alte Dame erwartet, so wie es die Werbung und auch das Filmplakat suggeriert, der sei gewarnt: Dieser Film hat Abgründe.

    Bewertung:
    Ein Mann namens Ove © 2016 Concorde Filmverleih GmbH

    Komödie - "Ein Mann namens Ove"

    Regisseur Hannes Holm erzählt mit lakonischem Understatement einen Best-Ager-Film, der formidabel unterhält und zugleich zum Nachdenken anregt.

    Bewertung:
    Hail, Caesar! © Universal Pictures

    Berlinale 2016 - "Hail, Caesar!"

    Großer Spaß mit Glamour-Faktor! Mit detailversessener Spielfreude lassen die Coens eine große Epoche des Kinos wiederauferstehen.

    Bewertung:
    Filmszene "Nichts passiert"; Maren Eggert und Devid Striesow; Foto: movienet

    Komödie/Drama - "Nichts passiert"

    In einer Mischung aus schwarzer Komödie, Groteske und Thriller entwickelt der Schweizer Regisseur Micha Lewinsky seine Geschichte konsequent weiter – bis zum bitteren Ende.

    Bewertung:
  • ANOMALISA © 2015 Paramount Pictures

    Puppentrickfilm - Anomalisa

    Originell! Charlie Kaufmans neuestes Werk ist eine eigenwillige Expedition in die Wunderwelten der Phantasie, ein ganz besonderer Puppen-Animationsfilm.

    Bewertung:
  • Dokumentation - "Wovon träumt das Internet?"

    Der Regisseur hat mit zahlreichen Wissenschaftlern und Experten gesprochen, die die Erfindung des Internets begleitet haben – und reflektiert mit ihnen über die Zukunft von künstlicher Intelligenz, die Gefahr von Cyberkriegen und den Verlust der Privatsphäre

    Bewertung:
    ©Filmperspektive GmbH

    Dokumentarfilm - "Das Versprechen - Erste Liebe lebenslänglich"

    Es gibt Gerichtsurteile, an denen die Welt teilnimmt, entweder weil sie so brutal sind oder so ungerecht. Der Mord an dem Ehepaar Haysom im Jahr 1985 vereint beide Aspekte in sich. Dazu kommt, dass womöglich der falsche Mann schuldig gesprochen wurde. DAS VERSPRECHEN rollt den Fall von damals auf.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Fuocoammare"

    Gianfranco Rosi nähert sich durch Alltagsbeobachtungen einem ebenso realen wie symbolischen Ort und der Gefühlswelt einiger seiner Bewohner: Lampedusa.

    Bewertung:
  • "Manchester By The Sea" © Claire Folger

    Drama - "Manchester By The Sea"

    Ein Mann soll sich nach dem Tod seines Bruders um seinen halbwüchsigen Neffen kümmern und muss sich den Schatten seiner Vergangenheit stellen.

    Bewertung:
    © Koch Films

    Drama - "Die Taschendiebin"

    Nach seinem englischsprachigen Film “Stoker” (2013) mit Nicole Kidman kehrt der südkoreanische Regisseur Park Chan-Wook mit seinem neuen Film nach Korea zurück. Grundlage ist der Roman "So lange du lügst" der britischen Autorin Sarah Waters.

    Bewertung:
    "Passengers" © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

    Drama - "Passengers"

    Eine Science-Fiction-Romanze mit Jennifer Lawrence und Chris Pratt. Ein Kammerspiel vor aufwändiger Kulisse.

    Bewertung:
    "Toni Erdmann" © Komplizen Film

    Film - Jahresrückblick Kino

    Unsere Film-Kritikerin Anke Sternborg schaut zurück auf das Kinojahr 2016: Was waren Höhepunkte, was waren die Tiefpunkte?

    Einfach das Ende der Welt © Shayne Laverdière, Sons of Manual

    Drama - "Einfach das Ende der Welt"

    Ein Familiendrama, in dem es um jahrelang angestaute Verletzungen und Enttäuschungen geht und darum, wie schwierig Kommunikation sein kann.

    Bewertung:
    Filmstill: Allied - Vertraute Fremde (Bild: Paramount Pictures/dpa)

    Thriller - "Allied - Vertraute Fremde"

    Die tollen Bilder zu Beginn lassen auf großes Kino hoffen – doch die Enttäuschung stellt sich schnell ein. Die Geschichte ist verworren und merkwürdig gewichtet. Als Spionagethriller ist "Allied" nicht spannend genug.

    Bewertung:
    Amy Adams in Nocturnal Animals

    Drama - "Nocturnal Animals"

    Susan (Amy Adams) ist Galeristin in Los Angeles - beruflich erfolgreich, privat jedoch unglücklich mit ihrem oberflächlichen Leben und den Affären ihres smarten Gatten Hutton (Armie Hammer). Eines Tages bekommt Susan Post von ihrem Ex- Mann Edward (Jake Gyllenhal), einem erfolglosen Schriftsteller, den sie einst sehr geliebt hat, dann aber verließ, weil er ihr zu schwach erschien.  

    Bewertung:
    Alle Farben des Lebens mit Elle Fanning, Naomi Watts und Susan Sarandon;; © Tobis Film

    Drama - "Alle Farben des Lebens"

    Im Kino ist das Thema Transgender längst angekommen. Die britische Regisseurin Gaby Dellal nähert sich diesem sensiblen Thema nun auf pfiffige Art.

    Bewertung:
    Die Hände meiner Mutter; © Kinescope Film

    Drama - "Die Hände meiner Mutter"

    Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen: Familienfeste bieten dem Kino zwischen Komödie und Tragödie immer wieder aufs Neue explosiven Erzählstoff. Traditionell kollidieren da freudige Erwartungen mit dunklen Familiengeheimnissen.

    Bewertung:
    Ein Lied für Nour; Foto: © Koch Media

    Drama - "Ein Lied für Nour"

    Die bisherigen Filme von Hany Abu-Assad waren politisch aufgeladene, harte Sozialdramen. Im Vergleich dazu mutet der Stoff seines neuesten Films geradezu wie ein Märchen an.

    Bewertung:
    "Sully"; © Warner Bros. Pictures

    Action & Drama - "Sully"

    Insgesamt ist das zwar nicht einer der ganz großen Filme von Eastwood, aber doch eine ganz gute Mischung aus Action und menschlichem Drama.

    Bewertung:
    "Arrival"; © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

    Science Fiction - "Arrival"

    Mit seinem neuen Film beweist Denis Villneuve, dass er einer der spannendsten Regisseure seiner Generation ist.

    Bewertung:

    Dokumentation - "Wovon träumt das Internet?"

    Der Regisseur hat mit zahlreichen Wissenschaftlern und Experten gesprochen, die die Erfindung des Internets begleitet haben – und reflektiert mit ihnen über die Zukunft von künstlicher Intelligenz, die Gefahr von Cyberkriegen und den Verlust der Privatsphäre

    Bewertung:
    "Ich, Daniel Blake" © 2016 PROKINO Filmverleih GmbH

    Drama - "Ich, Daniel Blake"

    Der neue Film von Englands Regie-Altmeister Ken Loach über einen Mann aus der Arbeiterklasse, der versucht, den Widrigkeiten der neoliberalen Welt die Stirn zu bieten.

    Bewertung:
    Amerikanisches Idyll mit Jennifer Connelly, Ewan McGregor und Hannah Nordberg; Szenenfoto: © Tobis

    Drama - "Amerikanisches Idyll"

    Seymour, seine Frau und Tochter Merry führen das perfekte Leben in einem schönen Haus auf dem Land. Doch mit dem Vietnamkrieg beginnt die Idylle zu bröckeln.

    Bewertung:
    Egon Schiele: Tod und Mädchen; Foto: © Alamode Film

    Biografie - "Egon Schiele: Tod und Mädchen"

    Zwischen dem Glanz der Bohème und den Abgründen der Verzweiflung, zwischen Genie und Wahnsinn, Ruhm und Getriebenheit geben die Biografien berühmter Maler immer wieder aufs Neue faszinierenden Stoff für die Geschichten des Kinos ab.

    Bewertung:
    Die Mitte der Welt: Phil (Louis Hofmann) und Nicholas (Jannik Schümann); Foto: © Tom Trambow/Universum Film

    Drama - "Die Mitte der Welt"

    Andreas Steinhöfels preisgekrönter Jugendroman ist durchaus auch für Erwachsene geeignet. Knapp 20 Jahre nach seinem Erscheinen hat sich jetzt der österreichische Regisseur Jakob M. Erwa als bekennender Fan an die Arbeit gemacht und das Buch verfilmt.

    Bewertung:
    ©Gravier Productions, Foto: Sabrina Lantos

    Drama - "Café Society"

    Woody Allens jüngster Film "Café Society" feierte seine Premiere im Mai als Auftaktfilm des Festivals in Cannes. Jetzt kommt er bei uns ins Kino.

    Bewertung:
    ©Filmperspektive GmbH

    Dokumentarfilm - "Das Versprechen - Erste Liebe lebenslänglich"

    Es gibt Gerichtsurteile, an denen die Welt teilnimmt, entweder weil sie so brutal sind oder so ungerecht. Der Mord an dem Ehepaar Haysom im Jahr 1985 vereint beide Aspekte in sich. Dazu kommt, dass womöglich der falsche Mann schuldig gesprochen wurde. DAS VERSPRECHEN rollt den Fall von damals auf.

    Bewertung:
    Christian (Paul Schneider, l.) und Henry (Geoffrey Rush, r.) © Fate Films Pty Ltd 2015

    Drama, Thriller - "Die Wildente"

    Der australische Theaterregisseur Simon Stone hat sich an eine weitere Verfilmung von Henrik Ibsens Mesiterwerk gewagt. Eine gute Entscheidung?

    Bewertung:
    "Die Welt der Wunderlichs"; © XVerleih

    Komödie - "Die Welt der Wunderlichs"

    Es sind die kleinen individuellen Tragödien unserer Zeit, die Dani Levy in seiner Komödie humorvoll zuspitzt und sie in ihrer gesellschaftlichen Relevanz deutlich macht.

    Bewertung:
    Welcome To Norway © Neue Visionen Filmverleih

    Komödie - "Welcome To Norway"

    Mit viel Schwung und ohne Rücksicht auf political correctness schafft es Rune Denstad Langlo dem Thema "Flüchtlinge" auch ein paar lustige Seiten abzugewinnen. Meistert er die schwierige Gratwanderung?

    Bewertung:
    ©X Filme Creative Pool GmbH & X Verleih AG

    Drama - "Frantz"

    Drei Millionen Tote auf deutscher Seite. 2 Millionen Tote auf französischer – das war die Bilanz des Ersten Weltkriegs der beiden Nachbarländer. In dieser Zeit siedelt der französische Kult-Regisseur Francois Ozon seinen neuen Film FRANTZ an.

    Bewertung:
    The Infiltrator; Foto: © Paramount Pictures/Liam Daniel

    Thriller - "The Infiltrator"

    Brad Furman erzählt die Geschichte der kolumbianischen Drogenkartelle aus der Sicht eines US-amerikanischen Zollfahnders – mit einer ernüchternden Moral.

    Bewertung:
    Maik (Tristan Göbel) und Tschick (Anand Batbileg) © Studiocanal GmbH

    Roadmovie - "Tschick"

    Eines Tages am Anfang der Sommerferien steht Tschick mit einem geklauten Lada vor der Tür von Maiks Elternhaus – und weil der gerade nichts Besseres vorhat, fahren die Beiden einfach los ...

    Bewertung:
    The Light between Oceans © 2016 Constantin Film Verleih GmbH

    Drama - "The Light between Oceans"

    Glück und Schmerz - Eines Tages entdecken Tom und seine Frau Isabel ein Ruderboot, darin ein toter Mann und ein Baby. Sie ziehen das Kind wie das eigene auf, ohne an die Folgen zu denken...

    Bewertung:
    Mahana © 2016 PROKINO Filmverleih GmbH

    Drama - "Mahana"

    Vor 20 Jahren begann seine Karriere mit dem Maori Familiendrama "Die letzte Kriegerin", es folgten James Bond und Hollywood-Action: Lee Tamahori ist der bekannteste Regisseur Neuseelands. Jetzt ist er mit der Maori Saga "Mahana" in seine Heimat zurückgekehrt.

    Bewertung:
    Captain Fantastic © Universum Film GmbH/Regan MacStravic

    Drama - "Captain Fantastic"

    Captain Fantastic, das klingt schwer nach Superhelden-Kino, doch von dem Titel sollte man sich nicht in die Irre führen lassen.

    Bewertung:
    Matt Damon © Universal Pictures

    Spannung - "Jason Bourne"

    Seit dem letzten der drei Bourne-Filme mit Matt Damon in der Titelrolle sind neun Jahre vergangen, nun haben Regisseur Paul Greengrass und sein Star doch nochmal nachgelegt, der neue Film der Serie heißt ganz schlicht Jason Bourne.

    Bewertung:
    "Maggies Plan", v.l. John (Ethan Hawke), Maggie (Greta Gerwig), © Copyright 2015 Lily Harding Pictures, LLC.

    Komödie - "Maggies Plan "

    Eine moderne Version der Screwballkomödie, in der die Komponenten der klassischen romantischen Komödie auf vergnügliche und kluge Weise durcheinandergewirbelt werden.

    Bewertung:
    v.l.n.r.: Die Ghostbusters Abby (Melissa McCarthy), Holtzmann (Kate McKinnon), Erin (Kristen Wiig) und Patty (Leslie Jones); © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

    Komödie - "Ghostbusters"

    Die Neuauflage des 80er-Jahre-Komödienklassikers ist eine augenzwinkernde Hommage und kann sich sehen lassen.

    Bewertung:
    Tarzan; © 2016 Edgar Rice Burroughs, Inc., Warner Bros.

    Abenteuerfilm - "The Legend of Tarzan"

    Die "Tarzan"-Interpretation von David Yates ist kein bahnbrechendes Meisterwerk ist, bietet aber ein interessantes Update des klassischen Abenteuermärchens.

    Bewertung:
    "The Girl King": Kanzler Axel Oxenstierna (Michael Nyqvist) mit Königin Kristina Wasa (Malin Buska); © NFP

    Drama - "The Girl King"

    Mika Kaurismäki drehte vor allem Musik-Dokumentationen und Roadmovies. Jetzt hat sich der finnische Regisseur jedoch einem historischen Thema zugewandt. Mit Erfolg?

    Bewertung:

    Thriller - "Verräter wie wir"

    Wer mal wieder einen guten, spannenden Agentenfilm sehen will, der nicht die Hälfte der Zeit im Internet spielt, der nicht zynisch ist,  und der auch nicht am Ende mit irgendwelchen Verschwörungstheorien aufwartet – der ist hier genau richtig.

    Bewertung:
    "The Assasin"; Foto: SpotFilms

    Martial Arts - "The Assassin"

    Einer der leisesten und nachdenklichsten Beiträge zum Genre des Kampfsportfilms mit überwältigend schönen und poetischen Bildern.

    Bewertung:
    "The Lobster"; Foto: Sony/Park Circus

    Romanze - "The Lobster"

    Mit einem fulminanten Beginn weckt der Film Erwartungen, die leider nicht erfüllt werden.

    Bewertung:
    Café Belgica: Jo (Stef Aerts), Frank (Tom Vermeir) und Davy Coppens (Boris van Severen); © Pandora Film Verleih

    Tragikomödie - "Café Belgica"

    Es ist der Traum vom Ausstieg aus dem bürgerlichen Alltag: Als die Brüder Jo und Frank gemeinsam den Rock-Club "Café Belgica" eröffnen, erscheinen sie wie das ideale Team.

    Bewertung:
    Genesis Potini (Cliff Curtis) © Koch Films GmbH

    Drama - "Das Talent des Genesis Potini"

    Unsentimental aber mitreißend - James Napier Robertsons Neuseeland-Film basiert auf einer wahren Geschichte, die er mit viel Herz und Komik erzählt.

    Bewertung:

    Drama - "Hannas schlafende Hunde"

    Auf der Grundlage des gleichnamigen Romans der österreichischen Autorin Elisabeth Escher inszeniert Andreas Gruber die Geschichte der kleinen Johanna, die in den Sechzigerjahren in der Provinz aufwächst.

    Bewertung:
    "Wanja" mit Anne Ratte-Polle; © Basis-Film Verleih Berlin

    Drama - "Wanja"

    Wanja (Anne Ratte-Polle) ist gerade nach einer längeren Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen worden. Nun versucht sie in der Provinz einen Neuanfang. Doch der ist gar nicht so einfach.

    Bewertung:
    George Clooney in einer Szene des Films 'Money Monster', Foto: dpa-Bildfunk

    Thriller - "Money Monster"

    Die Bösen sind die Banker, die Guten sind wir, die Betrogenen. Unterm Strich: Super besetzt, doch irgendwie unbefriedigend.

    Bewertung:
    Sing Street; © Studiocanal

    Komödie - "Sing Street"

    John Carney erzählt seine Boy-meets-Girl-Geschichte mit viel Schwung und einer Menge Situations-Komik.

    Bewertung:
    Szene aus "Mängelexemplar" (Quelle: dpa)

    Komödie - "Mängelexemplar"

    Verschmierte Wimperntusche, ungekämmtes Haar, große Kulleraugen und immer eine große Klappe trotz aller inneren Schmerzen - Christine Deggau über Laura Lackmanns Romanverfilmung.

    Bewertung:
    Filmstill aus "Victor Frankenstein" (© 2015 Twentieth Century Fox)

    Horror - "Victor Frankenstein"

    Diese neue Frankenstein- Verfilmung braucht die Welt nicht wirklich. Mit dem "klassischen" Boris Karloff- Frankenstein aus dem Jahr 1932 ist man immer noch besser bedient, meint Filmkritiker Carsten Beyer.

    Bewertung:
    Bauernopfer; Liev Schreiber als Boris Spassky, Tobey Maguire als Bobby Fisher; Foto: Bleecker Street

    Drama - "Bauernopfer – Spiel der Könige"

    Ein Schachtunier als Film zu inszenieren, so dass es spannend wird, ist eine Herausforderung. Nicht allerdings wenn es Geschichte geschrieben hat und zudem in dem Spannungsverhältnis des Kalten Krieges stattfand. Der

    Bewertung:
    Szene aus "Lady in the Van" (© 2016 Sony Pictures Releasing GmbH)

    Komödie - "Lady in the Van"

    Wer eine harmlose Komödie über eine schrullige alte Dame erwartet, so wie es die Werbung und auch das Filmplakat suggeriert, der sei gewarnt: Dieser Film hat Abgründe.

    Bewertung:
    Ein Mann namens Ove © 2016 Concorde Filmverleih GmbH

    Komödie - "Ein Mann namens Ove"

    Regisseur Hannes Holm erzählt mit lakonischem Understatement einen Best-Ager-Film, der formidabel unterhält und zugleich zum Nachdenken anregt.

    Bewertung:
    A Bigger Splash © StudioCanal

    Drama - "A Bigger Splash"

    Verführung und Begehren, Eifersucht und Rache - Luca Guadagnino bringt den französischen Kultklassiker "Der Swimming-Pool" erneut auf die Leinwand. Kann das funktionieren?  

    Bewertung:
    Filmstill: Alle Katzen sind grau - Copyright: Die Filmagentinnen

    Drama - "Alle Katzen sind grau"

    Für ihren ersten Langfilm ist die gebürtige Belgierin Savina Dellicour, die in London u.a. bei Stephen Frears studiert, in ihre Heimat zurückgekehrt. Hier, in dem bürgerlichen Milieu, in dem ihr Film spielt, kennt sie sich selbst am besten aus.

    Bewertung:
    Filmstill Ixcanul (Foto: trigon-film)

    Drama - "Ixcanul"

    Eine Empfehlung für alle, die Guatemala als Filmland kennenlernen wollen – und ein Pflichttermin für Fans des lateinamerikanischen Kinos, meint Kritiker Carsten Beyer.

    Bewertung:
    Heart of a Dog: Lolabelle; Laurie Anderson, Foto: Arsenal Filmverleih

    Drama - "Heart of a Dog"

    Seit dreißig Jahren hat die amerikanische Performancekünstlerin Laurie Anderson keinen Film mehr gedreht. Nun ist ein neues Werk entstanden: In einer Collage aus Skizzen, Texten, Homevideos und neuen Filmsequenzen erzählt sie berührend über die Liebe, das Leben und den Tod.

    Bewertung:
    Brie Larson und Jacob Tremblay in Raum © Universal Pictures

    Drama - "Raum"

    Wie schafft es eine Mutter, ihrem Kind eine Welt zu erklären, die nur aus armseligen neun Quadratmetern besteht? Regisseur Lenny Abrahamson hat dazu ein dichtes, psychologisch packendes Kammerspiel inszeniert.

    Bewertung:
    Herbert © Wild Bunch

    Drama - "Herbert"

    Thomas Stubers Spielfilmdebüt über einen Ex-Knacki, der sich mit der Diagnose ALS auseinandersetzen muss. Hart und berührend!

    Bewertung:
    Szene aus dem Film "Trumbo" mit Bryan Cranston (Quelle: Paramount)

    Filmbiografie - "Trumbo"

    Wie ernst die Lage der Drehbuch-Autoren in den 1940er und 1950er Jahren war, zeigt die  dramaturgische Filmbiografie "Trumbo" von Jay Roach. Dabei bricht der Regisseur auch die stillschweigende Hollywood-Übereinkunft, bis heute keine Kommunisten zu Kinohelden zu machen.

    Bewertung:
    El Clan: Die Famile beim Tischgebet; Foto: © 2015 PROKINO Filmverleih

    Drama - "El Clan"

    Beim Filmfest in Venedig gewann der argentinische Film "El Clan" von Pablo Trapero im vergangenen Jahr den Preis für die beste Regie: den Silbernen Löwen.

    Bewertung:
    Das Tagebuch der Anne Frank © 2015 Zeitsprung Pictures, AVE & Universal Pictures Productions

    Drama - "Das Tagebuch der Anne Frank"

    Das Tagebuch der Anne Frank wurde in mehr als 70 Sprachen übersetzt und ist bereits sechs Mal verfilmt worden.  Also alles schon erzählt? Nicht ganz …

    Bewertung:
    Filmstill "Spotlight" (© Paramount Pictures Germany)

    Filmbiografie - "Spotlight"

    In einer Mischung aus Drama und Filmbiografie nimmt sich Regisseur Tom McCarthy den Ermittlungen der Journalisten des "The Boston Globe" an, die 2001 zu den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche ermittelten.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "United States of Love"

    Auf der Suche nach Liebe in entsättigten Farben: In "United States of Love" zeigt der polnische Regisseur Tomasz Wasilewski einen Ensemble-Film mit klugem Drehbuch und fantastischen Darstellern.  

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Hele Sa Hiwagang Hapis"

    Die Philippinen, Ende des 19. Jahrhunderts: Mehr als 300 Jahre war der Inselstaat der spanischen Krone untertan – jetzt erhebt sich die Bevölkerung gegen die Kolonialherren.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Kollektivet"

    Wie schon in mehreren seiner Filme erforscht der Thomas Vinterberg auch hier die Familie als Keimzelle der Gesellschaft.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Zero Days"

    Der oscarprämierte Dokumentarist Alex Gibney geht dem Phänomen Stuxnet nach – einem 2010 entdeckten Computervirus, der offenbar von den USA und Israel entwickelt worden war, um das iranische Atomprogramm anzugreifen. Sehenswert?

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Genius"

    Michael Grandage thematisiert auf sehr spannende Weise das fragile Verhältnis zwischen egomanem Künstler und den Menschen, die ihn fördern und unterstützen.

    Bewertung:
    Soy Nero © Berlinale

    Berlinale 2016 - "Soy Nero"

    Rafi Pitts Film ist eine Odyssee, die von der mexikanischen Grenze über Beverly Hills bis nach Afghanistan führt. In dessen Mittelpunkt die Immigranten stehen, aber nicht deren Schicksal.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Crosscurrent"

    Eine Reise durch Zeit und Raum: In Yang Chaos Odyssee verschmelzen chinesischer Alltag, Politik und Poesie, Außen- und Innenwelt zu einem magischen Universum.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Alone in Berlin"

    "Jeder stirbt für sich allein" ist der letzte Roman von Hans Fallada. Vier Mal wurde der Stoff bisher verfilmt, nun startet die Version von Regisseur Vincent Perez. Wie geht er jetzt an diesen deutschen Stoff heran?

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "24 Wochen"

    Ein großer moralischer Konflikt um ein ungeborenes Kind steht im Zentrum dieses Dramas, dem einzigen deutschen Beitrag im Wettbewerb der diesjährigen Berlinale.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Fuocoammare"

    Gianfranco Rosi nähert sich durch Alltagsbeobachtungen einem ebenso realen wie symbolischen Ort und der Gefühlswelt einiger seiner Bewohner: Lampedusa.

    Bewertung:

    Berlinale 2016 - "Midnight Special"

    Roy ist mit seinem achtjährigen Sohn auf den Highways und Landstraßen unterwegs. Sie werden verfolgt, denn der Sohn hat Fähigkeiten, die nicht nur religiöse Fanatiker auf den Plan rufen.

    Bewertung:
    Hail, Caesar! © Universal Pictures

    Berlinale 2016 - "Hail, Caesar!"

    Großer Spaß mit Glamour-Faktor! Mit detailversessener Spielfreude lassen die Coens eine große Epoche des Kinos wiederauferstehen.

    Bewertung:
    Filmszene "Nichts passiert"; Maren Eggert und Devid Striesow; Foto: movienet

    Komödie/Drama - "Nichts passiert"

    In einer Mischung aus schwarzer Komödie, Groteske und Thriller entwickelt der Schweizer Regisseur Micha Lewinsky seine Geschichte konsequent weiter – bis zum bitteren Ende.

    Bewertung:
    Grenzbock - Jäger Hans-Dieter Pfannenstiel legt an; Quelle: Wüste Film West

    Dokumentarfilm - Grenzbock

    Drei deutsche Jäger in Aktion: Sie pirschen durch ihre Wälder, warten geduldig auf dem Hochstand und reden Jägerlatein. Der Regisseur Hendrik Löbbert hat sie mit der Kamera begleitet. 

    Bewertung:

    Drama - "Sibylle"

    Regisseur Michael Krummenacher wahrt in "Sibylle" eine feine Balance zwischen Psychothriller und Horrorfilm - und schürt dabei ein schleichend beunruhigendes Gefühl.

    Bewertung:

    Western - "The Hateful Eight"

    Quentin Tarantino inszeniert seinen neuen Western als Kammerspiel in Wyoming. Wuchtige Bilder, ein gelungenes Drehbuch und die Musik von Ennio Morricone garantieren großes Kino, bei dem wieder viel Filmblut fließt. Zuviel?

    Bewertung:
    ANOMALISA © 2015 Paramount Pictures

    Puppentrickfilm - Anomalisa

    Originell! Charlie Kaufmans neuestes Werk ist eine eigenwillige Expedition in die Wunderwelten der Phantasie, ein ganz besonderer Puppen-Animationsfilm.

    Bewertung:

Unsere Filmkritiker