Zurück Weiter
  • Montage: rbb

    Klavier - Kateryna Titova: "Quasi una fantasia"

    Gerade erst war im Kammermusiksaal die ukrainische Pianistin Kateryna Titova zu erleben. An diesem Abend hat sie das Programm ihrer neuen CD vorgestellt – "Quasi una fantasia" - mit Werken von der Klassik bis zur Spätromantik.

    Bewertung:
  • Rolando Villazón: Lebenskünstler © Rowohlt | Montage: rbb

    Roman - Rolando Villazón: "Lebenskünstler"

    Eine Gruppe von Aussteigern vergnügt sich mit herrlich absurden Spielen quer durch die Stadt und alle reflektieren über Gott und die Welt. Ein Roman irgendwo zwischen Krimi, Sozial- und Liebesgeschichte.

    Bewertung:
  • "Der traumhafte Weg" ©Filmgalerie 451

    Spielfilm - "Der traumhafte Weg"

    Zwischen all den großen Filmen, die allwöchentlich in die Kinos kommen und vor allem eines wollen: uns zu unterhalten, gibt es manchmal auch andere Filme. Solche, die uns zum Nachdenken anregen wollen. So ein Film ist EIN TRAUMHAFTER WEG der Berliner Regisseurin Angela Schanelec.

    Bewertung:

Bühne und Konzert

zur Übersicht

CD

Montage: rbb

Klavier - Kateryna Titova: "Quasi una fantasia"

Gerade erst war im Kammermusiksaal die ukrainische Pianistin Kateryna Titova zu erleben. An diesem Abend hat sie das Programm ihrer neuen CD vorgestellt – "Quasi una fantasia" - mit Werken von der Klassik bis zur Spätromantik.

Bewertung:
Friedrich Kiel: Requiem © Rondeau | Montage: rbb

Gesang - Friedrich Kiel: "Requiem"

Das Ensemberlino vocale hat unter der Leitung von Matthias Stoffels und zusammen mit Christina Bischoff, Sopran, Anja Schumacher, Alt, David Ameln, Tenor, Matthias Jahrmärker, Bass und Sua Baek, Klavierbegleitung, das Requiem in f-Moll von Friedrich Kiel herausgegeben.

Bewertung:
Son of England; Montage: rbb

Alte Musik - "Son of England"

Vielseitige und farbige Präsentation: Vincent Dumestre hat mit seinem Ensemble Le Poème Harmonique drei Werke von Purcell und Clarke neu eingespielt.

Bewertung:

Buch

Rolando Villazón: Lebenskünstler © Rowohlt | Montage: rbb

Roman - Rolando Villazón: "Lebenskünstler"

Eine Gruppe von Aussteigern vergnügt sich mit herrlich absurden Spielen quer durch die Stadt und alle reflektieren über Gott und die Welt. Ein Roman irgendwo zwischen Krimi, Sozial- und Liebesgeschichte.

Bewertung:
zur Übersicht

Ausstellung

John Bock "Suggestion", Video ©John Bock, Foto: Raphael Beinder

Berlinische Galerie - John Bock: "Im Moloch der Wesenspräsenz"

Wer sich noch an "John Bocks Medusa im Tamtam Club" 2006 im Magazin der Berliner Staatsoper erinnert oder an seinen "FischGrätenMelkStand" in der Temporären Kunsthalle im ehemaligen Palast der Republik, weiß, die Titel dieses inzwischen international mit Ausstellungen bedachten Künstlers sind immer ziemlich rätselhaft. Und so auch jetzt bei seiner Ausstellung in der Berlinischen Galerie.

Hito Steyerl_How Not to Be Seen ©Hito Steyerl

C/O Berlin und Museum für Fotografie - Überwachung und Fotografie

In Zeiten "gehackter" und "geleakter" Mails, von Aufklärungs-Drohnen und Video-Kameras an öffentlichen Orten  ist das Thema "Überwachung" geradezu allgegenwärtig. Künstler wie Trevor Paglen, der bekannt wurde mit Aufnahmen von Spionage-Satelliten am Himmel, widmen ihr gesamtes Werk der Auseinandersetzung damit. Wie Paglen sind natürlich einige von ihnen auch in diesem Ausstellungs-Gemeinschaftsprojekt der Nachbarn c/o Berlin und Museum für Fotografie vertreten.

Geschmackssache

Stäbchen @ Gregor Baron

Restaurant - Mrs. Robinson's

Ein Abend wie ein Film ... Ort: Kleines, helles Lokal mit kurzer Kochtheke und nonchalanten Speisen. Dauer: ca. 80 Minuten

Bewertung:
zur Übersicht

Film

"Der traumhafte Weg" ©Filmgalerie 451

Spielfilm - "Der traumhafte Weg"

Zwischen all den großen Filmen, die allwöchentlich in die Kinos kommen und vor allem eines wollen: uns zu unterhalten, gibt es manchmal auch andere Filme. Solche, die uns zum Nachdenken anregen wollen. So ein Film ist EIN TRAUMHAFTER WEG der Berliner Regisseurin Angela Schanelec.

Bewertung:
"Siebzehn"; © Salzgeber & Co. Medien GmbH

Spielfilm - "Siebzehn"

Monja Art hat in ihrem Spielfilmdebüt die Unmittelbarkeit des jugendlichen Lebensgefühls ganz besonders wahrhaftig eingefangen.

Bewertung:
Michael Keaton steht als Roy Kroc in einer Szene des Films «The Founder» vor einem neueröffneten McDonalds-Restaurant, Quelle: Splendid Film GmbH

Doku-Drama - "The Founder"

Kein unschuldiges Märchen: So wie Coca Cola ist auch McDonald's längst eine amerikanische Legende.

Bewertung:
"Bleed for this" ©Sony Pictures Releasing GmbH

Drama - "Bleed for this"

In dieser Woche kommt ein neuer Boxerfilm in unsere Kinos, gedreht hat ihn der New Yorker Regisseur Ben Younger.

 

Bewertung:

Unsere Rezensenten

RSS-Feed