kulturradio Klassik Slam | Livestream © Heimathafen Neukölln

18. November 2017 | Heimathafen Neukölln - Der kulturradio Klassik Slam

Am Samstag spielen die Ensembles um den Sieg. Die kulturradio-Kritiker Kai Luehrs-Kaiser, Andreas Göbel und Christin Gottler geben als Live-Jury ihre Meinung ab. Die Entscheidung fällt das Live-Publikum!

Christian Schruff moderiert. Für alle, die nicht im Heimathafen dabei sein können: Wir übertragen die Veranstaltung per Livestream!

kulturradio Klassik Slam: Logo, Moderator Christian Schruff (© Oliver Ziebe) und Saal im Heimathafen Neukölln (© Heimathafen)
rbb

Der kulturradio Klassik Slam

Gestern noch Hausmusik, jetzt die große Bühne! Mit dem ersten kulturradio Klassik Slam hat ein neues Konzertformat Premiere. Wir stellen die sieben Ensembles vor, die zum Wettstreit antreten. Ihr Applaus entscheidet am Samstag im Heimathafen.

Jetzt im Programm

kulturradio am Morgen

Live hören
Keine aktuellen Musiktitel für diese Sendung
  • Edvard Grieg

    Sinfonische Tänze, op. 64

  • Francesco Geminiani

    Sonate d-Moll für Violine, Violoncello und Basso continuo, op. 4/8

  • Wolfgang Amadeus Mozart

    Klavierkonzert Nr. 25 C-Dur, KV 503

  • Edward Elgar

    Streicherserenade e-Moll, op. 20

Programmtipp

Der Redakteur Salli Sallmann im ukrainischen Drohobycz vor dem Wohnhaus von Bruno Schulz; © Heike Kalnbach
Salli Sallmann

In der Welt der Zimtläden

Eine Erinnerung an den Schriftsteller Bruno Schulz, der vor 75 Jahren ermordet wurde.

Audio

Die Absolventen 2017 - Gruppenfoto Klasse Weigle - Foto: Franziska Walser
Franziska Walser

Studierende der Chordirigenten-Klasse von Jörg-Peter Weigle

Mit Ohad Stolarz, Oliver Wunderlich, Antonius Adamske, Janis Pelmanis, Eva Christiane Schäfer, Andrew Lusher und Dávid Farkasházi. Es singt das consortium vocale berlin, die Orgel spielt Sabine Erdmann.

Videos

Joachim Król © Romy Sickmüller
Romy Sickmüller

"Die Hauptstadt" – der ganze Roman in einer Nacht

kulturradio und radioeins vom rbb haben die Komplettlesung von Robert Menasses preisgekröntem Buch "Die Hauptstadt" an der Volksbühne Berlin gezeigt. Ein Bericht von Romy Sickmüller.

73. kulturradio Kinderkonzert | Livestream © Hanna Lippmann

12. November 2017 | Großer Sendesaal - Beim Jupiter!

Im 73. kulturradio Kinderkonzert spielte das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin die "Jupiter"-Sinfonie von Wolfgang Amadeus Mozart. Was überhaupt eine Sinfonie ist und warum Mozarts so besonders ist – das können nicht nur Kinder im Video nachvollziehen.

Langzeitreportage

Jonny © Irène Bluche
Irène Bluche

Mandy – ein Leben als Teenagermutter

Schwanger mit 13, Mutter mit 14. Mit 15 von zu Hause weg, mit 16 die Schule abgebrochen – das alles hat sich Mandy aus Berlin-Hellersdorf einmal ganz anders vorgestellt.

Irène Bluche begleitet die inzwischen 22-jährige Mandy seit der Schwangerschaft. In ihrer preisgekrönten Langzeitreportage erzählt sie dabei die persönliche Geschichte einer Familie.

Literatur

Podcast Kurz und Gut; Quelle: rbb
rbb

Kurz und Gut

Dichterinnen und Dichter von heute lesen radiophone Gedichte. Und vermitteln damit eine Wochenration Reim, Rhythmus und Wohlklang. Komische, merkwürdige, musikalische und elegische Gedichte von F.W. Bernstein und Nora Gomringer bis Ilma Rakusa und Wiglaf Droste.

Kurz und dicht statt lang und verlabert.

Rezensionen

RSS-Feed
  • Restaurant Golvet, Essens-Zubereitung; © dpa/Jan Haas
    dpa/Jan Haas

    Geschmackssache 

    Drei neue Sterne über Berlin

    In dieser Woche gab es wieder Zensuren für die Köche und Restaurants in Deutschland. Und Berlin hat gar nicht schlecht abgeschnitten.

  • Boris Vian: "Die Gischt der Tage"; Montage: rbb
    Wagenbach

    Zum Wiederlesen empfohlen 

    Boris Vian: "Die Gischt der Tage"

    Bewertung:
  • The Last Island © Delphian Records
    Delphian Records

    Kammermusik von Peter Maxwell Davies  

    The Last Island

    Die letzten 40 Jahre seines Lebens hat der 2016 gestorbene britische Komponist Peter Maxwell Davies auf der Orkney-Insel "Sanday" verbracht. Unter dem Eindruck der rauen Insellandschaft im Norden Schottlands sind die meisten Kompositionen dieser CD entstanden.

    Bewertung:
  • Petra Morsbach: Justizpalast © Knaus Verlag
    Knaus Verlag

    Roman 

    Petra Morsbach: "Justizpalast"

    Akten, Anspruch, Alltag: ein kluger literarischer Juristenroman über eine Richterin

    Bewertung:
  • Gidon Kremer bei einem Interview in Peking, Mai 2017; © dpa/MAXPPP
    dpa/MAXPPP

    Pierre Boulez Saal 

    Gidon Kremer spielt Luigi Nono und Mieczysław Weinberg

    Beide waren Zeitgenossen: Luigi Nono und Mieczysław Weinberg – aber mehr als das verbindet sie nicht. Gidon Kremer spannt sie trotzdem zusammen an einem Abend, der musikalisch wie konzeptionell gut gedacht ist, aber nicht ganz aufgeht.
    Bewertung:
  • Das Kongo-Tribunal © Realfiction
    Realfiction

    Dokumentarfilm 

    "Das Kongo-Tribunal"

    Der Dokumentarfilm zeigt einen fiktiven internationalen Gerichtshof über den  Bürgerkrieg im Ost- Kongo. Gut gemeint, aber ...

    Bewertung:
  • Max Reger: Das Werk für Männerchor Vol.2, Montage: rbb
    Rondeau, Montage:rbb

    Chor 

    Max Reger: Das Werk für Männerchor Vol.2

    Nun wurde die zweite CD mit Männerchören von Max Reger vom Ensemble Vocapella Limburg unter der Leitung von Tristan Meister herausgegeben.

    Bewertung:
  • Vladimir Stoupel; © Gregor Baron
    Gregor Baron

    Konzerthaus Berlin 

    2 x hören ZEITGENÖSSISCH

    Manchmal möchte man ein Buch, das man gerade ausgelesen hat, direkt noch einmal von vorne beginnen. Und manchmal möchte man ein Musikstück einfach gleich noch einmal hören. "2 x hören" heißt die Reihe im Konzerthaus, die dieses Doppelthören möglich macht.

    Bewertung:
  • Capella de la Torre:"Una serata venexiana"; Montage: rbb
    deutsche harmonia mundi, Montage: rbb

    Alte Musik 

    Capella de la Torre: "Una serata venexiana"

    "Una Serata Venexiana" – ein venezianischer Abend mit Instrumentalmusik aus der Zeit um 1600 mit der Capella de la Torre unter Leitung von Katharina Bäuml.

    Bewertung:
  • Anne-Sophie Mutter mit Daniel Müller-Schott und Lambert Orkis © Oliver Lang
    Oliver Lang

    Konzerthaus Berlin 

    Hommage an Mstislaw Rostropowitsch

    Eigentlich eine schöne Idee: Weggefährten von Mstislaw Rostropowitsch spielen die Stücke, die der Jahrhundertcellist selbst so grandios interpretiert hat. Nur klaffte hier zwischen Anspruch und klingender Realität eine riesige Lücke.

    Bewertung:
  • Deutsches Theater: Vater © Arno Declair
    Arno Declair

    Deutsches Theater 

    "Vater"

    Nach seinen filmischen Arbeiten, die mit schonungslosem Blick deutsche Zustände beschreiben und mit zahlreichen Preisen prämiert wurden, arbeitet Dietrich Brüggemann mit "Vater" das erste Mal für das Theater.

    Bewertung:
  • Eduardo Strausser; © Charles Brooks
    Charles Brooks

    Philharmonie Berlin 

    Eduardo Strausser dirigiert das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin

    Mit Verve und Mut: Eduardo Strausser vertrat Robin Ticciati, den erkrankten Chefdirigenten des DSO.

    Bewertung:
  • Volksbühne Berlin: Beckett © imago/Martin Müller
    imago/Martin Müller

    Volksbühne Berlin 

    "Samuel Beckett"

    Zur Eröffnung zeigte die Volksbühne drei Einakter von Samuel Beckett in der Regie von Walter Asmus und Arbeiten von Tino Sehgal an einem Abend.

    Bewertung:
  • Mozart: Il sogno di Scipione © Signum Classics
    Signum Classics

    Oper 

    Mozart: Il sogno di Scipione

    Nicht alles, was Mozart komponierte, ist genial. Besonders im Frühwerk finden sich viele routinierte Gelegenheitsarbeiten. Ist da trotzdem noch was zu retten? Ja! Findet eine enthusiastische britische Opern-Truppe – und hat Recht.

    Bewertung:
  • Knollensellerie; © imago/Ina Peek
    imago/Ina Peek

    Zuhause kochen mit Elisabetta Gaddoni 

    Sellerie - das unterschätzte Wintergemüse

    Back to the roots: Rezepte mit Knollensellerie

  • Hinter der Fassade; © Oliver Fantitsch
    Renaissance Theater

    Bühne 

    Renaissance-Theater: "Hinter der Fassade“

    In Frankreich ist der 1979 in Paris geborene Florian Zeller ein Star der Literaturszene und wird oft in Atemzug mit Yasmina Reza genannt. Hierzulande ist Zeller aber eher noch ein Geheimtipp.

    Bewertung:
  • Pablo Heras-Casado; Foto: © Fernando Sancho
    Foto: © Fernando Sancho

    Boulez Saal 

    Staatskapelle Berlin & Pablo Heras-Casado

    Fast auf dem Schoß: Im Konzerthaus gibt es ein Format, bei dem man mitten im Orchester sitzen kann. So fühlt es sich etwa an, wenn die Staatskapelle im Boulez-Saal auftritt.

    Bewertung:
  • Steven Isserlis: Das Cello in Kriegszeiten, Montage: rbb
    BIS; Montage: rbb

    Cello 

    Steven Isserlis: "Das Cello in Kriegszeiten"

    Der britische Cellist Steven Isserlis spielt Werke, die in den Jahren des Ersten Weltkrieges entstanden sind. Zum Ende der CD kommt ein sogenanntes "Trench-Cello" zum Einsatz –  ein zerlegbares Instrument, das im Schützengraben gespielt werden konnte.

  • Mord im Orient-Express; © 2017 Twentieth Century Fox
    Twentieth Century Fox

    Spannung  

    "Mord im Orient-Express"

    Kenneth Branagh inszeniert ein illustres Ensemble auf der Bühne eines Zuges.

    Bewertung:
  • Cirque du soleil: Ovo © Benoit Fontaine
    Benoit Fontaine

    Mercedes-Benz Arena 

    Cirque du Soleil: "Ovo"

    Der Cirque du Soleil steht seit über 30 Jahren für bildmächtige und ausgeklügelte Zirkusshows, ist aber  auch das größte weltweite Zirkusunternehmen, Arbeitgeber für allein 1300 Artisten, das mit unterschiedlichen Stücken gleichzeitig weltweit tourt, aber auch inzwischen feste Spielstätten zum Beispiel in Las Vegas hat.

    Bewertung:

Klassik nach Wunsch | Sa 15:04 - 17:00 Uhr

Gestalten Sie unser Programm mit!

Schicken Sie uns Ihren Musikwunsch und wir werden versuchen, ihn so schnell wie möglich zu erfüllen. Jeden Samstag ab 15.04 Uhr.

Datenschutzhinweis

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

 

* Pflichtfeld

CD der Woche

Brass Heralds; Montage: rbb
Berlin Classics

CD DER WOCHE | 13.11. - 19.11.2017 - "Brass Heralds"

German Brass ist eines der bekanntesten Blechbläser-Ensembles. Mit ihrer CD "Bach on Brass" gewannen die Musiker zuletzt einen ECHO Klassik. Jetzt schreiben sie die Erfolgsgeschichte mit einem Doppel-Album fort.

Podcasts

kulturradio@Instagram

Neueste Audios

RSS-Feed
  • Mandy - Ein Leben als Teenagermutter; Montage: rbb
    rbb

    PODCAST 

    Mandy – ein Leben als Teenagermutter (5/7)

    Auf der Straße mit 18: Mandy hat einen Tiefpunkt erreicht. Sie weiß nicht mehr, wo sie leben soll – und mit wem. Ganz nebenbei wird sie erwachsen.

    Von Irène Bluche

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    HÖRSPIEL 

    Bleibtreu heißt die Straße

    1938 floh die Dichterin Mascha Kaleko mit ihrer jungen Familie vor den Nazis in die USA. Kurz vor ihrem Tod 1975 besuchte sie noch einmal ihre Heimatstadt Berlin. Vor ihrem Wohnhaus in der Charlottenburger Bleibtreustraße blickt sie zurück auf ihr Leben. Ein Hörspiel von Jan Koneffke.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    THE VOICE 

    Trudy Desmond

    Am Mikrofon: Sabine Korsukéwitz
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Religion und Gesellschaft

    Umstritten: Mahnmal für ermordete Polen Idee: Sternfriedhof zum Volkstrauertag Erfolg: Flüchtlinge werden Grundschullehrer
  • Synagoge Rykestraße - Berlins größte Synagoge ©dpa-bildfunk

    DAS WORT ZUM SABBAT 

    Das Wort zum Sabbat

    Das Wort zum Sabbat spricht Rabbiner Dr. Walter Rothschild, Berlin. Moderation: Matthias Schirmer
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Zum Start des 33. „interfilm“- Festivals: Gespräch mit Heinz Hermanns

    Fast so groß wie die Berlinale ist das Internationale Kurzfilmfestival "interfilm", das kommenden Montag in der Volksbühne eröffnet. 500 Filme aus 80 Ländern werden bis zum 26. November gezeigt. Schwerpunkte dieser 33. Ausgabe sind die Kurzfilme aus den USA, Ex-Jugoslawien und Tel Aviv. Über das Festival sprechen wir mit dem Gründer und Leiter von "interfilm" Heinz Hermanns.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Eine Reportage von den CD-Aufnahmen des „Zafraan Ensembles“

    Bei uns hier im kleinen Sendesaal im Haus des Rundfunks in der Masurenallee werden immer wieder auch CDs produziert. Aktuelles Beispiel: Die neue CD des Zafraan-Ensembles mit Kompositionen von Samir Odeh-Tamimi, einem palästinensisch-israelischen Komponisten. Ulrike Jährling mit akustischen Eindrücken von den Aufnahmen.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    ZU GAST 

    Die Regisseurin Brit Bartkowiak

    Eine junge Theaterregisseurin auf dem Weg nach oben. Nächste Station: Eine Uraufführung am Deutschen Theater. So lässt sich beschreiben, was für Brit Bartkowiak aktuell ansteht: Sie bringt die „Versetzung“ auf die Bühne, Premiere ist heute Abend in den Kammerspielen des DT. Vorher war Brit Bartkowiak zu Gast im kulturradio.
  • Otto Mellies und Sten Nadolny © Gregor Baron
    Gregor Baron

    LESUNG 

    Sten Nadolny: Das Glück des Zauberers (24/24)

    Gelesen von Otto Mellies sowie Frauke Poolmann und Gerd Grasse

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    CD-KRITIK 

    Richard Heuberger: Der Opernball (cpo)

    Operette in drei Akten. Mit Gerhard Ernst, Lotte Marquard, Alexander Kalmbacher, Margareta Klobucar und dem Grazer Philharmonischen Orchester, geleitet von Marius Burker. Eine CD-Kritik von Matthias Käther
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA 

    Haben Sie Vorbilder beim Altern?

    Wann ist man alt? Empfinden Sie auch, dass das heutige 65, das 50 von früher ist? Würden Sie auch von "jungen Alten" sprechen? Müssen die Begriffe Krankheit und Alter immer zusammen gedacht werden? Zu Gast sind Frank Berner, der Leiter der Geschäftsstelle für die Altenberichte der Bundesregierung, und Anna Sarah Richter von der Universität Kassel.
  • Restaurant Golvet, Essens-Zubereitung; © dpa/Jan Haas
    dpa/Jan Haas

    GESCHMACKSSACHE 

    Restaurantkritik: Sterne über Berlin

    In dieser Woche gab es wieder Zensuren für die Köche und Restaurants in Deutschland. Und Berlin hat gar nicht schlecht abgeschnitten: drei Restaurants zeichnete der Guide Michelin mit einem neuen Stern aus und verteilte zwei Sonderpreise. Thomas Platt stellt die ausgezeichneten Köchinnen und Köche vor.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN 

    Bedrohte Sprachen

    Zirka 7000 Sprachen werden derzeit noch weltweit gesprochen, aber ihre Zahl nimmt rapide ab. Na und, könnte man meinen, wird dadurch nicht die Kommunikation und der Zugang zu Bildung und Arbeit vereinfacht? Was aber bedeutet die drastische Reduktion sprachlicher Vielfalt? Was ist an der Sprache der australischen Krokodil-Inseln so interessant? Warum brauchen wir ein Museum für Sprachen? Diese Fragen werden morgen in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften diskutiert. Der Sprachwissenschaftler Frank Seifart von der Gesellschaft für bedrohten Sprachen beleuchtet das Thema vorab im kulturradio.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN 

    Bedrohte Sprachen

    Was bedeutet eine drastische Reduktion sprachlicher Vielfalt? Was ist an der Sprache der australischen Krokodil-Inseln so interessant? Warum brauchen wir ein Museum für Sprachen? Der Sprachwissenschaftler Frank Seifart von der Gesellschaft für bedrohten Sprachen veranschaulicht dieses Thema.
  • Boris Vian: "Die Gischt der Tage"; Montage: rbb
    Wagenbach

    LESESTOFF 

    Boris Vian: „Die Gischt der Tage“

    Boris Vian (1920 - 1959) war ein Multitalent und früh vollendetes Genie. In Frankreich genießt er auch heute noch Kultstatus. Sein Roman "L´écume des jours" wandert dort jedes Jahr 100.000 Mal über den Ladentisch. Frank Heibert hat den Roman, der hierzulande unter den Titeln "Chloé" und "Der Schaum der Tage" erschienen war, jetzt noch einmal neu ins Deutsche übertragen. Bei ihm ist der Titel "Die Gischt der Tage". Eine Rezension von Frank Dietschreit.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Ein neuer Turm für Berlin: Pläne für das KaDeWe-Parkhaus

    Die Berliner City West bekommt einen weiteren Turm. Das Parkhaus des Kaufhaus des Westens (KaDeWe) wird 2019 abgerissen und durch ein Bürohochhaus mit zwölf Etagen ersetzt, das in Stufen zurückgesetzt gebaut wird. Was bedeutet das architektonisch? Inwieweit wird sich das Stadtbild verändern? Ein Gespräch mit unserem Architekturkritiker Nikolaus Bernau.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR 

    Das teuerste Gemälde aller Zeiten: Leonardo da Vincis "Salvator Mundi"

    450.312.500 Dollar - Das ist eine fast unvorstellbare Summe. Was davon alles gekauft werden könnte, überschreitet fast das Fassungsvermögen. Doch das kann sich jetzt ändern: Ein Gemälde wäre zum Beispiel für diesen Preis zu haben, ein einziges: "Salvator Mundi" - Heiland der Welt - von Leonardo da Vinci. Es ist mit diesem Kaufpreis das teuerste Gemälde aller Zeiten und wurde von einem anonymen Käufer gestern bei Christie's erstanden. Ein Kommentar von Tomas Fitzel.
  • JKP7 – Junge Kammerphilharmonie © Romy Sickmüller
    Romy Sickmüller

    DAS PORTRÄT 

    Das Septett JKP7

    Gestern noch Hausmusik, jetzt die große Bühne! Mit dem ersten kulturradio Klassik Slam hat ein neues Konzertformat am Samstag im Heimathafen Neukölln Premiere. Sieben Laienensembles treten gegeneinander an und das Publikum entscheidet, wer gewinnt. Das Septett JKP7 ist auch dabei. Antje Bonhage stellt das Ensemble vor.

  • kulturradio-Motiv "Tuba und Mann"; Bild: rbb

    PODCAST 

    Mandy – ein Leben als Teenagermutter (4/7)

    "Halb glücklich" mit 17: Mandy entzieht sich immer mehr ihrer Familie und ihrer Verantwortung, schmiedet aber handfeste Zukunftspläne.

    Von Irène Bluche

  • Gil Scott Heron, Cité de la musique, Paris 2010; © Fred Toulet/Leemage
    Fred Toulet/Leemage

    THE VOICE 

    Gil Scott-Heron

    Erinnerungen an den Urvater des Rap

    Am Mikrofon: Sabine Korsukéwitz

Videos und Bildergalerien

RSS-Feed

Themen

Downloads