Fotowettbewerb

Jetzt im Programm

ARD Radiofestival

Live hören
ARD Radiofestival 2017 - Symbolbild; © ARD/SR2
Keine aktuellen Musiktitel für diese Sendung

Aktion

​Bürgerpark Pankow; Foto: Gesine Karnauka
Gesine Karnauka

kulturradio Sommerlauschen

kulturradio zu Gast in den Gärten und Parks von Berlin und Brandenburg

Bundestagswahl 2017

Ausschnitt des Schriftzugs am Kulturforum, Berlin; Foto: imago/Jürgen Ritter Bearbeitung: rbb
imago/Jürgen Ritter

Die Wahlprogramme der Parteien unter der Kulturlupe - Ist Kultur Programm?

Wie halten die Parteien es mit der Kultur? Wir nehmen in unserer kulturradio-Serie die Wahlprogramme der sechs größeren Parteien unter die Lupe und analysieren ihre Ideen für Theater und Oper, freie Szene und etablierte Häuser, Film und Rundfunk, Literatur und Bildung, Förderung von Künstlern und Nachwuchs.

Jörg Magenau blickt in der noch ruhigen Phase des Bundestagswahlkampfes hinter die Slogans, Sprüche und konkreten Pläne der Parteien.

SPD-Wahlplakat © Gregor Baron

SPD

"Wir wollen eine Gesellschaft der Kultur und Kunst, die unser Leben in vielerlei Hinsicht bereichert und das Nachdenken über uns selbst befördert", sagt die SPD in ihrem Wahlprogramm.

FDP-Wahlplakat © Gregor Baron

FDP

Die FDP konstatiert "Kultur gibt Wurzeln und Zukunft zugleich". Und engagiert sich für ein für alle zugängliches Kulturleben ohne Beschränkungen.

Download (mp3, 6 MB)
Linke Wahlplakat © Gregor Baron

DIE LINKE

DIE LINKE verspricht eine "demokratische Kultur (...), in der alle in Deutschland Lebenden, unabhängig von ihrer Herkunft, ihre kulturelle Identität finden und ausdrücken können".

Download (mp3, 5 MB)

CDU/CSU

"Deutschland ist eine Kulturnation" betont die CDU/CSU in ihrem Wahlprogramm. Sie will "gute Voraussetzungen schaffen, damit Kunst und Kultur als Grundlage unseres Zusammenlebens erhalten bleiben."

AfD

Die AfD fordert "deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus". Und legt Wert auf die Förderung der deutschen Sprache.

DIE GRÜNEN

"Eine demokratische Gesellschaft lebt vom lebendigen Austausch der Kulturen – und sie eröffnet und schützt künstlerische Freiräume" konstatieren DIE GRÜNEN.

Sommerserie

Aktion

© Gregor Baron
Gregor Baron

So 17.12.2017 | Großer Sendesaal des rbb - Singen ist gesund und macht froh – singen Sie mit!

Gemeinsames Singen macht gute Laune, entspannt und ist gesund. Die Atmung wird tiefer, Glückshormone werden ausgeschüttet und die Immunabwehr wird gestärkt, wie Studien zeigen. Wollen Sie singend wieder einmal etwas für Ihre Gesundheit und Lebensfreude tun? Oder singen Sie sowieso schon in einem Chor wie geschätzte gut drei Millionen Menschen in Deutschland?

Mehr zum Thema

Literatur

Podcast Kurz und Gut; Quelle: rbb
rbb

Kurz und Gut

Dichterinnen und Dichter von heute lesen radiophone Gedichte. Und vermitteln damit eine Wochenration Reim, Rhythmus und Wohlklang. Komische, merkwürdige, musikalische und elegische Gedichte von F.W. Bernstein und Nora Gomringer bis Ilma Rakusa und Wiglaf Droste.

Kurz und dicht statt lang und verlabert.

Wettbewerb

Walter-Serner-Preis

Einsendeschluss: 30.09.2017 - Walter-Serner-Preis 2017

Das kulturradio vom rbb und das Literaturhaus Berlin schreiben den Walter-Serner-Preis 2017 aus. Autorinnen und Autoren sind eingeladen, bis zum 30. September 2017 unveröffentlichte Kurzgeschichten einzusenden, die vom "Leben in den großen Städten" erzählen.

Rezensionen

RSS-Feed
  • Hans Knappertsbusch © Orfeo
    Orfeo

    Orchester 

    Hans Knappertsbusch

    Der deutsche Dirigent Hans Knappertsbusch dirigiert Werke von Beethoven, Weber und Brahms. Es handelt sich um Live-Mitschnitte aus Köln von 1962 und 1963. Nichts Besonderes oder?

    Bewertung:
  • Patti Smith © imago/Müller-Stauffenberg

    Zitadelle Spandau 

    Patti Smith & Her Band

    Der Spiegel nannte sie "Poetin des Punkrock",  das Time Magazin zählt Patti Smith zu den 100 wichtigsten Menschen unserer Zeit. Gestern war die amerikanische Musikerin, Lyrikerin und Performerin in der Zitadelle Spandau zu erleben.

    Bewertung:
  • Träum was Schönes © Filmperlen/Simone Martinetto

    Drama 

    "Träum was Schönes"

    Ein faszinierend vielschichtiger Film über Trauer und  Verlust. Fließend wechselt der Film zwischen verschiedenen Stimmungen und Zeitebenen und Horrorfilmzitaten.

    Bewertung:
  • Katrin Seddig: Das Dorf © rowohlt Berlin

    Roman 

    Katrin Seddig: "Das Dorf"

    Das Leben auf dem Land stellt man sich als Städter gern idyllisch vor: Frische Luft, Natur, Ruhe, gutes Essen… Die gebürtige Brandenburgerin Katrin Seddig erzählt in ihrem neuem Roman "Das Dorf" vom Gegenteil: Der Hölle auf Erden. Und davon, wie man ihr entkommen kann.

    Bewertung:
  • Barenboim und das West-Eastern-Divan Orchestra in der Waldbühne © Claudia Ingenhoven

    Waldbühne Berlin 

    Das West-Eastern-Divan Orchestra unter Daniel Barenboim

    Das West-Estern Divan Orchestra gehört zu den erstaunlichsten Klangkörpern überhaupt – hier spielen Musiker aus Ländern des nahen Ostens friedlich zusammen, deren Regierungen oft erbitterte Feinde sind. Seit einigen Jahren ist es eine feste Tradition, dass das Orchester in der Waldbühne auftritt.

    Bewertung:
  • Kalakuta Republik © Sophie Garcia

    Hau 1 und Hau 2 

    Eröffnung Tanz im August

    24 Compagnien aus aller Welt, 4 Uraufführungen, 13 Deutschlandpremieren. Der "Tanz im August" hat begonnen. Gestern Abend wurde die 29. Ausgabe des Internationalen Tanzfestes im Hebbel am Ufer eröffnet, mit Choreographien aus Burkina Faso, Kamerun und der Schweiz.

    Bewertung:
  • Die Orgel des Berliner Doms - mit ihren 7.269 Pfeifen - Foto: rbb Tobias Potratz

    Berliner Dom 

    Internationaler Orgelsommer: Best of British!

    Thomas Trotter spielt Werke von Bach, Mendelssohn, Williams und Stanford

    Bewertung:
  • The song is you - Music of Jerome Kern © Nimbus Records

    Operetten | Musicals | Filmmusik 

    The song is you - Music of Jerome Kern

    Jerome Kern gehört zu den wichtigsten amerikanischen Komponisten des 20. Jahrhunderts – von 1905 bis in die 40er Jahre hinein haben seine Operetten, Musicals und Filmmusiken das Land geprägt. Jetzt ist beim Label Nimbus Records eine pralle Doppel-CD erschienen mit 51 großen Jerome-Kern-Songs.

    Bewertung:
  • Kartoffeln; ©imago/blickwinckel

    Zu Hause kochen mit Elisabetta Gaddoni 

    Kartoffeln in Sicht

    Der 11. August ist für Kartoffelbauer ein wichtiges Datum: An dem Tag geht die Frühkartoffelsaison zu Ende.

  • Ullstein Verlag, Montage: rbb

    Dystopischer Roman 

    George Orwell: "1984"

    Als der todkranke George Orwell 1948 die Vision eines totalitären Überwachungsstaates entwarf, verdrehte er einfach die Jahreszahlen und verlegte den Schrecken der nahen Zukunft ins Jahr “1984“. Das Jahr ist längst Geschichte. Doch der Roman hat scheinbar nichts von seiner Dringlichkeit verloren.

    Bewertung:
  • "Der dunkle Turm", © 2017 Sony Pictures Releasing GmbH

    Kinofilm 

    "Der dunkle Turm"

    In seinem achtbändigen Romanzyklus "Der Dunkle Turm" verbindet der amerikanische Bestsellerautor Stephen King Western-, Horror- und Science Fiction-Elemente zu einer epischen Fantasy-Saga, die lange als unverfilmbar galt.

    Bewertung:
  • Avi-music; Montage: rbb

    CD 

    Andrè Schuen / Boulanger Trio: Beethoven Lieder

    Ein Opernsänger und ein Klaviertrio mit Beethoven-Liedern von den britischen Inseln

    Bewertung:
  • Orgel in der Friedenskirche Sanssouci, © imago/epd

    Friedenskirche Sanssouci 

    Matthias Havinga spielte "Dutch Delight"

    Havinga besticht mit differenziertem Anschlag, brillanter Technik und Sinn für schöne Registrierungen.

    Bewertung:
  • Audite, Montage: rbb
    Audite, Montage: rbb

    CD 

    Darius Milhaud und Bohuslav Martinů: Sämtliche Werke für Streichtrio

    Das Berliner Jacques Thibaud Streichtrio hat sich mit seinem Namen der französischen
    Tradition verpflichtet. Auf seiner neuen CD interpretiert es Werke, die einen deutlich französischen Einschlag haben.

    Bewertung:
  • Nils Mönkemeyer: William Walton, Max Bruch, Arvo Pärt; Mantage: rbb
    Sony Classical

    Werke für Viola 

    Nils Mönkemeyer: William Walton | Max Bruch | Arvo Pärt

    Macht ein Bratscher seinen Kasten auf … oh, verschimmelt! Mit solchen Witzen kann man Nils Mönkemeyer wahrscheinlich nicht mehr ärgern. Seit Jahren beweist er, dass die Bratsche der Geige und dem Cello in nichts nachsteht.

    Bewertung:
  • Claus Probst: Die Jagd; Montage: rbb

    Thriller 

    Claus Probst: "Die Jagd"

    Am falschen Ort ist Jonas Keller, ein junger Anwalt. Er wird Zeuge eines Doppelmordes – ein Mafiaboss erschießt seine Geliebte und ihren Liebhaber.

    Bewertung:
  • Dalida (Sveva Alviti); © Luc Roux

    Filmbiografie 

    "Dalida"

    Annäherung an einen Star von Gestern: Sie war einer der Superstars der Fünfziger- und Sechzigerjahre – die Sängerin Iolanda Cristina Gigliotti, besser bekannt als Dalida.

    Bewertung:
  • Fritz Busch at Glyndebourne; Montage: rbb
    Warner Classics

    Oper 

    Fritz Busch at Glyndebourne

    Wenn es um historische Mozart-Opernaufnahmen geht, dann gibt es viele bewunderte Einspielungen. Die Glyndebourne-Opern unter Fritz Busch (1934-36) haben allerdings ganz besonderen Kultcharakter. Jetzt sind alle diese Mozart-Opernaufnahmen in einer Box vereint.

    Bewertung:
  • S. Fischer Verlag, Montage: rbb

    Roman 

    Arundhati Roy: “Das Ministerium des äußersten Glücks“

    Die indische Schriftstellein Arundhati Roy veröffentlicht zehn Jahre nach erscheinen ihres ersten Erfolges mit "Das Ministerium des äußersten Glücks" ihren zweiten Roman.

    Bewertung:
  • Nir de Volff: "Come as you are # Berlin"

    DOCK 11 & Eden 

    "Come as you are # Berlin"

    Drei junge Tänzer aus Syrien, die erst vor kurzem als Flüchtlinge nach Berlin gekommen sind und die nun hier einen Neuanfang versuchen. Was sie in Syrien zurücklassen mussten, was sie nun in Berlin zu finden hoffen, all das steht im Mittelpunkt von "Come as you are", dem neuen Tanzstück des Berliner Choreographen Nir de Volff.

    Bewertung:

CD der Woche

Kultur für Mitglieder

Motiv: kulturradio Club; Foto: Carsten Kampf

- Willkommen im CLUB!

Für alle Mitglieder im kulturradio-CLUB gibt es neben der Kultur im Radio auch noch Kulturerlebnisse live.

Podcasts

kulturradio@Instagram

Neueste Audios

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Großstadtflucht und Inselträume - vom Leben auf dem Wasser

    Seit Kurzem lebt Leila Knüppel auf einer kleinen Insel bei Berlin. Wer hierher kommt, ist auf der Suche - oder will der Großstadt entkommen. Aber nicht nur auf einer Havel- Insel, überall am Fluss bauen und basteln Menschen an ihrer kleinen, persönlichen Lebensutopie. Alles ist im Fluss - am Fluss.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    100 Jahre UFA: "Im Maschinenraum des deutschen Films"

    Die ufa - das war ein Film-Studio mit wechselvoller Geschichte. Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums der ufa hat die Regisseurin Sigrid Faltin nun eine Fernsehdokumentation gedreht: "Im Maschinenraum des deutschen Films" - am 28. August zu sehen auf arte. Heute ist Berlin-Premiere - und wir sprechen mit Sigrid Faltin über die Aufs und Abs in der ufa-Geschichte.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Das Ton und Kirschen Wandertheater: "Bartleby, der Schreiber"

    Vor 25 Jahren kam das Schauspielerpaar Margarete Biereye und David Johnston nach Glindow im Havelland. Sie stellten ihre Wohnwagen auf und gründeten das "Ton und Kirschen Wandertheater". Tonerde und Kirschbäume der Gegend wurden namensgebend. Seitdem ist das Wandertheater jeden Sommer unterwegs im In- und Ausland. Das neue Stück „Bartleby, der Schreiber“ nach Herman Melville, zeigen sie nun in Potsdam und Berlin. Regine Bruckmann hat „Ton und Kirschen“ in Glindow besucht.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    ZU GAST 

    Ralf König, Comic-Zeichner und Autor

    Ralf König, der "König des Comics", zeichnet live zu klassischer Musik. Was für eine Kombination! Das Bundesjugendorchester spielt im Konzerthaus Berlin, und zu Mussorgskis Konzertfantasie "Eine Nacht auf dem kahlen Berge" tritt der Starzeichner in Aktion. Darum – und ein wenig um seinen neuesten Comic "Herbst in der Hose" – geht es im Gespräch.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    CD-KRITIK 

    Hans Knappertsbusch: Beethoven, Weber u. Brahms (Orfeo)

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE 

    Berlin Opera Academy

    Wie funktioniert der Opernbetrieb in einem Land wie Deutschland? Um diese Frage zu beantworten, hat der Kanadier Mark Sampson, Bass-Bariton, die "Berlin Opera Academy" ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt dieser "Sommerschule" für angehende Musikerinnen und Musiker aus aller Welt steht dabei weniger die Gesangskunst, als das praktische Drumherum. Vera Block mit Einblicken in den Opernlehrplan.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN 

    Handwerk Kulturkritik: Musik hören und kritisieren

    Kritik üben ist keine Kunst - aber ein Handwerk, das wie jedes andere gelernt werden muss. Wir fragen in einer neuen Reihe unsere kulturradio-Kritikerinnen und Kritiker, was an "Werkzeug" dazugehört. Zum Auftakt gibt Andreas Göbel, Musikredakteur und Pianist, Einblicke in die Arbeit als Konzertkritiker.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESESTOFF 

    John Kilaka: "Frische Fische"

    Heute geht es um das Kinderbuch "Frische Fische" des tansanischen Künstlers John Kilaka. Seine Geschichte über Verrat, Freundschaft, Verantwortung und Versöhnung in einer dörflichen Gemeinschaft vereint er mit ganzseitigen Bildern in prächtigen Farben. Eine Kinderbuchempfehlung von Heike Brandt.
  • kulturradio-Motiv "Tuba und Mann"; Bild: rbb

    ONLINE 

    Ist Kultur Programm? - Die LINKE

    Politische und wirtschaftliche Themen dominieren den Bundestags-Wahlkampf - doch wie halten die Parteien es mit der Kultur? Jörg Magenau schaut in unserer kulturradio-Serie die Wahlprogramme der sechs größeren Parteien an: welche Ideen für Film, Literatur, Theater, Oper, freie Szene, Förderung von Künstlern und Nachwuchs haben sie?
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK 

    Zitadelle Spandau: Patti Smith & Her Band

    Der Spiegel nannte sie “Poetin des Punkrock", das Time Magazin zählt sie zu den 100 wichtigsten Menschen unserer Zeit und vor zehn Jahren wurde sie in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen: Patti Smith ist eine Ikone. Gestern trat die amerikanische Musikerin, Lyrikerin und Performerin in der Zitadelle Spandau auf - und Holger Zimmer war dabei.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR 

    Sommertherapiezwang

    Gehören Sie zu den Menschen, denen schlechtes Wetter aufs Gemüt schlägt? Und ein regnerischer Tag im Sommer wie heute Ihnen gleich den ganzen Sommer verhagelt? Was ist eigentlich der Sommer, fragen Sie sich? Vielleicht heitert Sie dann diese Betrachtung des Schriftstellers Burkhard Spinnen auf.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT 

    documenta-Porträt II: Maria Eichhorn, Berliner Künstlerin

    Was geschah mit dem jüdischen Eigentum, dass sich die Nationalsozialisten aneigneten. Mit dieser Frage beschäftigt sich Maria Eichorn in ihrem Kunstprojekt "Rose Valland Institut" auf der dokumenta in Kassel. Die Künstlerin ist in Berlin zuhause - in ihrem Atelier hat Silke Hennig sie besucht.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    THE VOICE 

    Olaf Stelmecke

    Am Mikrofon:Lothar Jänichen
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Die zweite große Liebe - Wenn Paare jenseits der 50 sich finden

    Ein großes Glück kommt manchmal unverhofft und spät. In einer Gesellschaft, in der die Menschen immer älter werden, sind viele bereit, noch einmal neu anzufangen. Auch in der Liebe. Aber was ist anders, wenn zwei Liebende älter als 50 sind? In ihrer Sendung „Die zweite große Liebe“ begleitet Regine Bruckmann verschiedene Paare auf diesem interessanten Weg.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Regisseurin Ute Wieland über ihre Romanadaption "Tigermilch"

    "Tigermilch" - das ist eine Mischung aus Milch, Maracujasaft und Mariacron. Das Lieblingsgetränk zweier Teenager-Mädchen aus Stefanie de Valescos gleichnamigen Roman. Der ist nun verfilmt worden, von Ute Wieland, die schon mehrfach Fingerspitzengefühl für Jugendliche bewiesen hat. Ute Wieland ist bei uns zu Gast im kulturradio.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Inspirierende Orte: Elena Bashkirova und der Ludwigkirchplatz

    In diesem Sommer haben wir Künstlerinnen und Künstler gebeten, uns an Orte mitzunehmen, die sie inspirieren. Für Elena Bashkirova, Pianistin und Leiterin des internationalen Kammermusikfestivals "intonations" im Jüdischen Museum, ist das der Ludwigkirchplatz in Berlin-Wilmersdorf. Antje Bonhage war mit ihr dort.
  • Sibylle Baschung © Gregor Baron

    ZU GAST 

    Sibylle Baschung, Dramaturgin

    Am 21. September geht es los am Berliner Ensemble unter dem neuen Intendanten Oliver Reese. Mit dabei ist die leitende Dramaturgin Sibylle Baschung. Was sie an ihrer neuen Wirkungsstätte reizt und wie sie Theater im Allgemeinen und ihren Job am Berliner Ensemble im Besonderen versteht, erzählt sie Peter Claus im Gastgespräch.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    CD-KRITIK 

    Die Orgeln der Thomaskirche zu Leipzig; Ullrich Böhme (Rondeau)

    Eine CD-Kritik von Claus Fischer
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE 

    Kofferserie: Der Picknickkorb

    Ein Picknick im Grünen ist für viele wie ein kleiner Urlaub. Unter freiem Himmel entspannen und etwas Leckeres naschen – das kann den Arbeitsalltag schon mal vergessen lassen. Für ein gutes Picknick gibt es natürlich auch ein spezielles Gepäckstück - deswegen darf der Picknickkorb in unserer kleinen Reihe über Reisegepäck von Vera Block nicht fehlen.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN 

    Buch: 'Dichterhäuser' - wie hängen Wohnen und Schreiben zusammen?

    Dichterhäuser sind beliebte Ausflugsziele. Aber warum eigentlich? Steckt das Wesentliche von Autorinnen und Autoren nicht in deren Büchern? Der Germanist Bodo Plachta ist in Dichterhäusern auf Spurensuche gegangen - nach Zusammenhängen von Leben und Schreiben, nach Selbstinszenierungen und der literaturwissenschaftlichen Arbeit, die in den Häusern und Wohnungen stattfindet.

Downloads

Bildergalerien

RSS-Feed

Themen