Eine Ratte als Versuchstier in einem medizinischen Labor [dpa]

kulturradio Schwerpunkt

Jede Menge Wissen

Montags bis Freitags sendet kulturradio um 09:10 Wissenswertes und vertieft wissenschaftliche Themen am Montagabend im Kulturtermin.

zum Beitrag

Wissen - 7 Tage zum Nachhören

WISSEN

Transformationen der Antike

Ein "Spree-Athen" sollte Berlin im 18. Jahrhundert werden, in den 1920er Jahren war dann die antike Metropole Babylon das historische Vergleichsobjekt. Jede Zeit hat die Antike für ihre Zwecke benutzt. Wie die Antike in der Rezeption immer neu entsteht, besprechen wir mit dem Kunsthistoriker Marcus Becker.

WISSEN

Knigge für's Internet

Neuland ist das Internet schon lange nicht mehr – höchste Zeit also, um dafür mal einen Knigge zusammenzustellen. Denn das Netz wirft so einiges im sozialen Miteinander über den Haufen und stellt einen vor knifflige Fragen. Über Umgangsformen in der digitalen Welt sprechen wir mit Max Scharnigg, der den Ratgeber „Herrn Knigge gefällt das!“ geschrieben hat.

WISSEN

Die versalzene Spree

Die Sulfatbelastung in der Spree ist sehr viel höher als bislang bekannt. In weiten Teilen wird der gesetzlich vorgeschriebene Trinkwassergrenzwert von 250 mg/L mittlerweile deutlich überschritten. Auch der Berliner Müggelsee ist stark belastet. Warum die Sulfatkonzentration in der Spree so hoch ist und welche Auswirkungen das hat, darüber sprechen wir mit dem Chemiker Jörg Gelbrecht, vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei.

WISSEN

"Mensch Adolf"

WISSEN

Kinoluft und Klimawandel

WISSEN

30 Jahre Tschernobyl - der GAU und seine Folgen

Vor genau 30 Jahren kam es im Atomreaktor von Tschernobyl zu einer Explosion. Die Langzeitfolgen sind immer noch nicht absehbar. Welche Folgen hatte die Katastrophe? Ein Gespräch mit dem Kinderarzt Dr. Alex Rosen, stellvertretender Vorsitzender der Organisation IPPNW - Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs.

© Rundfunk Berlin-Brandenburg

http://www.kulturradio.de/themen/wissenschaft/jede_menge_wissen.html

Fenster schließen!