Podcasts

Die vergangenen 7 Tage

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Leila Pinheiro

    Am Mikrofon: Lothar Jänichen
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Tunnelblick ins Grüne - Eine Kulturgeschichte der Alleen

    Die uralten Bäume filtern Feinstaub und Abgase und bieten seltenen Tierarten Lebensraum. Manchmal bilden sie ein grünes Kuppeldach, unter dem die Reisenden Schutz und Geborgenheit finden. Doch wie lange noch? Zwischen 2001 und 2015 wurden mehr Allee-Bäume gefällt als nachgepflanzt. Und die Tendenz ist ungewiss.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Filmkritik: „Körper und Seele“

    Heute läuft er in den deutschen Kinos regulär an, der Gewinner-Film der diesjährigen Berlinale: "Körper und Seele" der ungarischen Regisseurin Ildikó Enyedi. Für die Liebesgeschichte, die er erzählt, findet der Film ungewohnte und poetische Bilder. Eine Kinokritik von Simone Reber.
    Thomas Wohlfahrt; Foto: Gregor Baron

    - wohlfahrt

    Das Gedicht „avenidas“ von Eugen Gomringer wird heiß diskutiert. Der ASTA der Alice-Salomon-Hochschule, will es von der Uni- Fassade entfernen. Die Ko-Rektorin der Alice-Salomon-Hochschule, Prof. Bettina Völter wehrt sich gegen viele verbale Angriffe – und das Haus für Poesie und die Jury des Poetik-Preises drohen, sich zurückzuziehen, falls das Gedicht tatsächlich weg soll. Wir sprechen mit dem Leiter des Hauses für Poesie, Dr. Thomas Wohlfahrt.

    Ulrike Almut Sandig © Gregor Baron

    - Die Lyrikerin und Schriftstellerin Ulrike Almut Sandig

    Für Ulrike Almut Sandig sind Gedicht Klänge. Wenn sie damit auftritt, sagt sie, liest sie ihre Verse wie eine Partitur. Auch im kulturradio vom rbb ist ihre Dichtkunst immer wieder zu hören – derzeit in unserer Lyrikreihe „Kurz und Gut“. Was die derzeitige Lyrikszene ausmacht, das fragen wir Ulrike Almut Sandig im heutigen Gast-Gespräch.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jane Austen: Stolz und Vorurteil (28/31)

    gelesen von Eva Mattes
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Maria Callas Live (Warner)

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Was macht den Schlager wieder so beliebt?

    Der Schlager, bekannt für einfache musikalische Strukturen und eher triviale Texte, wartet mit einem Phänomen auf: Erstaunlich viele junge Frauen und Männer finden Schlager – besonders den deutschen Schlager - heute toll. Er sorgt für allerbeste Partystimmung. Woher rührt das Comeback? Was macht den Schlager wieder so beliebt?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Zirkustraining für freiwilligen Helfer im Zirkus Cabuwazi

    Offene Trainings für Jung und Alt, Kita-, Schul- und Flüchtlingsarbeit, Fortbildungen für Zirkuspädagogen und Praktika - das alles bietet der Berliner Zirkus Cabuwazi. Zum Mitmachangebot gehört auch der Europäische Freiwilligendienst für Menschen zwischen 18 und 30 Jahren - und hier stehen nicht nur sportliche Aktivitäten wie Jonglage oder Trapezkunst im Vordergrund. Marta Kupiec berichtet.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Musikalische Markenuntermalung

    Wie muss eine Marke klingen, damit die Markenbotschaft beim Verbraucher ankommt? Dies zu analysieren, daran arbeitet derzeit ein Forscherteam vom Fachgebiet Audiokommunikation der TU Berlin. Ziel des Projekts ist, ein Werkzeug zu entwickeln, mit dem Firmen eine zum jeweiligen Markenprofil passende Musik finden können. Ein Gespräch mit dem Musikpsychologen Jochen Steffens.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Mariana Leky: "Was man von hier aus sehen kann"

    Ein Dorf im Westerwald hat es auf die Spiegel-Bestsellerliste geschafft, ein Provinzroman von Mariana Leky. In dieser Woche auf Platz 15. Jörg Magenau hat den Bestseller "Was man von hier aus sehen kann" gelesen.
    Schaubühne: Zeppelin mit Ingo Günther; © Thomas Aurin

    - Schaubühne: "Zeppelin"

    Gestern Abend war Premiere für Herbert Fritsch als Regisseur an der Schaubühne Berlin, nach langen Jahren an der Volksbühne Frank Castdorfs. Der Titel "Zeppelin", angeregt von Texten aus dem Nachlass des Dichters Ödön von Horvath. Für uns dabei war Peter Claus.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Einbruch bei der Polizei

    Ironie des Schicksals? Oder ein leises Fitfitfit? Was denken Sie, wenn Sie hören, dass in das Berliner Polizeipräsidium am Platz der Luftbrücke eingebrochen wurde? In der Nacht zum Montag haben Diebe Stücke aus der Polizeihistorischen Sammlung geklaut: unter anderem Ordenschnallen, Dienstauszeichnungen und Gestapo-Dienstmarken. Eine Glosse von Peter Zudeick.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Das Borusan Quartet

    Die Borusan Holding ist eine der größten Unternehmensgruppen der Türkei und sie fördert druch ihre Stiftung in einzigartiger Weise klassische Musik: sie betreiben einen eigenen Radiosender nur für klassische Musik, bauten 2010 in Istanbul ein eigenes Musik- und Konzerthaus und finanzieren ein Philharmonisches Orchester, einen Kinderchor sowie ein Streichquartett, das Borusan Quartet. Das Borusan Quartet hat sich vor allem um die Aufführung zeitgenössischer türkischer Komponisten verdient gemacht. Ein Porträt von Tomas Fitzel.
  • Weinbau am ehemaligen Braunkohletagebau; © Patrick Pleul/dpa

    - Weinprobe im märkischen Sand - Brandenburger Winzer laden ein

    Brandenburg kann sich im Sommer über mehr Sonnenstunden freuen als Rheinhessen und Rheinland-Pfalz. Gute Voraussetzungen also für den Weinanbau. Schon die Mönche des Mittelalters bauten eifrig Wein an. Und auch außerhalb der Klostermauern sorgte der Wein für Wohlstand und genoss allgemein Anerkennung. Mit der Wiedervereinigung 1990 wagten viele Winzer einen Neustart. Heute sind die Brandenburger Weine weit über die Landesgrenzen hinaus beliebt und berühmt.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Klarinettengenie

    Heinrich Baermann war von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung der Spielkultur und der Technik der Klarinette im 19. Jahrhundert. Carl Maria von Weber und Felix Mendelssohn waren von seinem Spiel so begeistert, dass sie bedeutende Werke für die Klarinette schufen. Am Mikrofon: Clemens Goldberg
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Simone Kopmajer

    Am Mikrofon: Lothar Jänichen
    Gewalt an Schulen; © imago/Thomas Imo

    - Beleidigt, erniedrigt, geschlagen - Gewalt gegen Lehrerinnen und Lehrer

    Immer mehr Lehrerinnen und Lehrer werden von Schülerinnen und Schülern, aber auch von Eltern erniedrigt, bespuckt, beleidigt oder sogar körperlich angegriffen. Schon an Grundschulen sind Lehrkräfte psychischer und physischer Gewalt ausgesetzt. Doch nur wenige sprechen darüber. Was sind die Ursachen? Welche Hilfsangebote gibt es für die Betroffenen? Und wie kann Gewalt an Schulen verhindert werden?

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Die Pläne zum „Museumsquartier Köllnischer Park“

    Ein quirliges Museums- und Kreativquartier mit Märkischem Museum und Marinehaus am Köllnischen Park - diese Vision des Direktors der Stiftung Stadtmuseum kommt heute ihrer Verwirklichung einen Schritt näher. Denn heute Mittag ist die Finanzierungsvereinbarung unterzeichnet worden. Was genau geplant ist, weiß Nikolaus Bernau.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - „moving history“ – Erstes Festival des historischen Films in Potsdam

    In Potsdam gibt es nun ein neues Filmfestival: "moving history - Festival des historischen Films". In diesem Jahr geht es um die Auseinandersetzung mit dem Deutschen Herbst vor 40 Jahren. Und es wird ein Preis für den besten deutschen Geschichtsfilm vergeben. Wir sprechen mit der Leiterin Ilka Brombach.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Vladimir Jurowski, neuer Chefdirigent und künstlerischer Leiter des RSB

    Er ist der neue, auch der junge Nachfolger: Vladimir Jurowski hat zum 1.September die Leitung des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin von Marek Janowski übernommen. Seine Berufung wurde in den Feuilletons unisono bejubelt und hat große Erwartungen geweckt. Für die erste Spielzeit hat er mehr Mahler und mehr Zeitgenössisches angekündigt.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jane Austen: Stolz und Vorurteil (27/31)

    gelesen von Eva Mattes
    Trio Zimmermann: Hindemith - Schoenberg © BIS

    - Trio Zimmermann: "Hindemith - Schoenberg" (BIS)

    Eine CD-Kritik von Hans Ackermann

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Sind wir Smartphone-Sklaven?

    Smartphones sind Alltagsbegleiter und Alleskönner. Sie dienen als Wecker, Radio, Fahrplan, Navigator, Fotoapparat - und natürlich als Telefon. Smartphones haben aber auch gehörige Nachteile: Sie zapfen unsere Aufmerksamkeit, unser Geld und unsere Daten ab. Könnten Sie auf Ihr Smartphone noch verzichten?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Graphic Novel: "Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein"

    Nach der mehrfach preisgekrönten Graphic Novel "Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens" von Ulli Lust ist nun der zweite Teil von Lusts Autobiografie erschienen. In "Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein" geht um eine Ménage-à-trois, die aus dem Ruder läuft. Andrea Heinze stellt den Comic vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Der Sternenhimmel im Herbst

    Planeten sind zwar rar am Herbsthimmel, dafür können wir das Herbstviereck und unsere Nachbargalaxie Andromeda sehen, außerdem zeigt sich der Teufelsstern Algol. Überhaupt beginnt jetzt wieder die Zeit der aktiven Beobachtung durch die Hobbyastronomen. Monika Staesche, Leiterin des Planetariums am Insulaner in Berlin, berichtet über die Highlights am herbstlichen Sternenhimmel.  

    Harald Kirschner: Credo. Kirche in der DDR; Montage: rbb

    - Harald Kirschner: "Credo. Kirche in der DDR"

    Das Stichwort 'Kirche in der DDR' verbinden die allermeisten vielleicht mit dem Herbst 1989. Die friedliche Revolution in der DDR wäre wohl ohne Fürbitten und Gottesdienste, ohne die Kirchen und Christenmenschen so nicht verlaufen. Danuta Görnandt stellt heute den Bildband "Credo. Kirche in der DDR" von Harald Kirschner vor.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Neuer Literaturpreis: WORTMELDUNGEN

    Welche literarische Stimme trifft für Sie den Nerv der Zeit? Das ist die Kernfrage des neuen Literaturpreises „WORTMELDUNGEN – Literarisch Schreiben. Kritisch verorten.“ Der Preis wurde von der Crespo Foundation ins Leben gerufen. Welche Literatur "WORTMELDUNGEN" sucht, darüber prechen mit der Projekt-Referentin Friederike Schönhuth
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Philharmonie: Abschluss Musikfest Berlin mit Donald Runnicles und Bryn Terfel

    Das Musikfest Berlin ist zu Ende. Zu hören waren Monteverdi-Opern aber auch die große Symphonik um Bruckner, Brahms, Mahler und Schönberg. Beim Abschlusskonzert mit dem Orchester der Deutschen Oper Berlin unter der Leitung von Donald Runnicles spielte v.a. Richard Wagner und der Sängerstar Bryn Terfel eine wichtige Rolle. Kai Luehrs-Kaiser war dabei.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Schöne neue Apple-Welt

    Als Journalisten bemühen wir uns sachlich zu berichten, Hintergründe zu beleuchten, vermeintliche Fakten in Frage zu stellen. Wenn aber der Apple-Konzern ein neues Telefon vorstellt, wie nun das iPhone X, dann setzen alle journalistischen Reflexe aus. Auch bei Burkhard Müller-Ullrich? Eine persönliche Betrachtung.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Tobias Wiemann, Regisseur

    Im Rahmen der Berlinale stellte der Regisseur Tobias Wiemann seinen Coming-of-Age-Film "Amelie rennt" vor und erhielt eine Lobende Erwähnung in der Sektion "Generation". In dieser Woche startet der Film nun in den Kinos. Christine Deggau hat Tobias Wiemann getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - König der Bässe: Nicolai Ghiaurov

    Bei Ghiaurov verband sich die Klangfülle eines italienischen Basses mit der Herbheit des slawischen Stimmklangs zu einer Mischung von unwiderstehlicher vokaler Attraktivität.

    Am Mikrofon: Rainer Damm

    Holiday, Billie © picture alliance/akg-images

    - Billie Holiday

    Am Mikrofon: Lothar Jänichen

    Wahlkampf im Internet; © Internet

    - Mit dem Algorithmus gewinnen? Wie der Bundestagswahlkampf im Netz funktioniert

    In wenigen Tagen ist Bundestagswahl. In den letzten Jahren setzen auch bei uns, wie in den USA, die Parteien im Wahlkampf verstärkt auf das Internet. Wie das funktioniert, und welche Mittel im diesjährigen Wahlkampf zum Einsatz kommen, untersucht der heutige Kulturtermin von Michael Meyer.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Inspirierende Orte: Antje Ravic Strubel und die Gerichtslaube im Park Babelsber

    Orte, an denen wir uns wohl fühlen, sind für uns bedeutsam. So haben wir in unserer Sommerserie Künstlerinnen und Künstler gebeten, uns an Orte mitzunehmen, die sie inspirieren. Für Schriftstellerin Antje Ravic Strubel ist es die Gerichtslaube im Park Babelsberg. Unsere Reporterin Michaela Gericke war mit ihr dort.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - DVD-Tipp: „The Collection“

    Rauschende Roben, Luxus und Glamour: Seit fast hundert Jahren inspirieren sich Mode und Kino gegenseitig immer wieder aufs Neue. In der achtteiligen Fernsehserie “The Collection” wird die Modewelt der Pariser Nachkriegszeit mit den Schatten der schmutzigen Vergangenheit kontrastiert. Jetzt ist die Serie auf DVD erschienen. Anke Sterneborg stellt sie vor.

    - Katharina Greve, Comiczeichnerin und Cartoonistin

    Katharina Greve ist studierte Architektin und nun Bauherrin eines Hochhauses. Eines virtuellen. Zwei Jahre lang baute sie im Internet Woche für Woche eine Etage als Comic Strip dazu. Für ihr Projekt erhielt Katharina Greve den Max und Moritz-Preis. Nun ist das Hochhaus mit seinen 102 Stockwerken fertig und kommt als Buch heraus.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jane Austen: Stolz und Vorurteil (26/31)

    gelesen von Eva Mattes
    Franz Xaver Richter: Sinfonien, Triosonaten und Oboenkonzert, Montage: rbb

    - Franz Xaver Richter: Sinfonien, Triosonaten und Oboenkonzert; Capricornus Consort Basel (Christophorus)

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Kann Musik zu perfekt klingen?

    "Musik aus der Konserve" - das klingt abfällig. Tatsächlich aber klingt Musik, die auf CD gepresst oder digital verfügbar ist, häufig beeindruckend gut. Da brillieren die Pianisten mit perlenden Läufen, intonieren die Sänger selbst in höchster Höhe und blasen Trompeten voluminös und kraftvoll. Mit moderner Aufnahmetechnik lassen sich viele Fehler glattbügeln und die Musik aufwerten, perfektionieren. Ist diese Perfektion ein Fluch oder ein Segen?
    Johann Melchior Molter: Konzerte für Trompeten & Hörner; Montage: rbb

    - Johann Melchior Molter: Konzerte für Trompeten & Hörner (Accent)

    DasAlte-Musik-Ensemble Musica Fiorita besteht schon seit gut 27 Jahren. Meist gräbt seine Gründerin Daniela Dolci für die Musica Fiorita unbekannte italienische Barockwerke aus. Doch für ihr jüngstes Aufnahmeprojekt hat sie Werke für Blasinstrumente eines deutschen Komponisten des 18. Jahrhunderts zusammengetragen - von Johann Melchior Molter. Rainer Baumgärtner stellt die CD vor.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - CIA – Geschichte, Organisation, Skandale

    Um die CIA, den Auslandsgeheimdienst der USA, ranken sich viele Geschichten - darin geht es u. a. um Geheimoperationen, Mord, Drogenhandel und Spionage. In seinem neuen Buch gibt Bernd Stöver, Professor für Neuere Geschichte an der Uni Potsdam, einen Einblick in die Organisation und Geschichte dieser geheimnisvollen Behörde.

    Staatstheater Cottbus: Menschenskinder, © Staatstheater Cottbus / Marlies Kross

    - Staatstheater Cottbus: "Menschenskinder"

    Mit "Menschenskinder" zeigt das Staatstheater Cottbus einen dreiteiligen Ballettabend mit rekonstruierten Meisterchoreografien. Zu sehen sind zwei Stücke von Birgit Scherzer sowie eine Arbeit des Niederländes Nils Christe zur Musik von Arvo Pärt. Eine Kritik von Oliver Kranz.

    Vladimir Jurowski; Foto: © Ermenegildo Zegna / IMG Artists

    - Philharmonie Berlin: Antrittskonzert Vladimir Jurowski beim RSB

    Vladimir Jurowski ist der neue Chefdirigent und künstlerische Leiter des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. In seinem Antrittskonzert in der Berliner Philharmonie präsentierte gestern er ein exemplarisches Programm mit Werken von Ludwig van Beethoven, Arnold Schönberg, Isang Yun und Luigi Nono. Unser Kritiker Clemens Goldberg war dabei.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wer zu spät kommt ...

    Am kommenden Sonntag stimmen die Berlinerinnen und Berliner darüber ab, ob der Flughafen Tegel offen bleiben soll. Tegel ist bei vielen Berlinern beliebt. Aber warum eigentlich? Gerade wurde bekannt, dass er der unpünktlichste Flughafen Deutschlands ist. Und wer zu spät kommt, hat es schwer im Leben. Eine Betrachung von André Bochow.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Peter Lund, Regisseur

    Heute Abend wird der Deutsche Musical Theater Preis verliehen. Unter den Nominierten in der Kategorie "Bestes Musical" ist auch "Kopfkino", das an der Neuköllner Oper uraufgeführt wurde. Geschrieben hat es Peter Lund, Autor, Regisseur und Musical-Professor an der Universität der Künste. Sarah Hartl stellt ihn vor.
    kulturradio-Motiv "Tuba und Mann"; Bild: rbb

    - Ulrike Almut Sandig: Gesänge des Funkturms (6)

    Gelesen von Ulrike Almut Sandig.

  • Emilia Smechowski © Linda Rosa Saal

    - Emilia Smechowski: Wir Strebermigranten

    Katrin Heise im Gespräch mit der Autorin und Journalistin

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Der nächste Bundestag wird weniger weiblich - Was tun?

    Von 37 auf 31 % soll der Frauenanteil im neuen Bundestag laut Prognosen sinken. Damit werden auch frauenpolitische Vorhaben schwerer durchsetzbar, befürchten Expertinnen. 17 Frauenverbände fordern in einer "Berliner Erklärung", dass die Mandate in Zukunft streng quotiert werden - mit einem Paritätsgesetz nach französischem Vorbild. Wir fragen Helga Lukoschat von der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Emine Akbaba - Fotografie der Gewalt

    In der Galerie F hoch 3 ist zeitgenössische Fotografie aus Erdogan-Land zu sehen. Unter den KünstlerInnen findet sich auch Emine Akbaba. Ihre Mutter wurde zwangsverheiratet und hatte es auch nach der Scheidung nicht leicht. "Frauen werden nicht als Individuum wahrgenommen, sondern als Repräsentantin eines Mannes oder einer Familie", sagt Akbaba. Das hat weitreichende Folgen: Akbaba dokumentiert ausufernde Gewaltakte gegen Frauen. Margit Miosga hat mit ihr gesprochen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "What happened?" Hillary Clintons Buch über ihre Niederlage

    Hillary Clinton hat ihre Wahlniederlage aufgearbeitet. "What happened?" - Was ist da eigentlich passiert, fragt sie sich in ihrem Buch, das diese Woche in den USA erschienen ist. Die New York Times spricht anerkennend von einem Buch voll dunklen Humors und einem "feministischen Manifest", der Guardian meint, Clinton liege mit ihrer Analyse völlig falsch. Georg Schwarte hat nachgeschaut.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Zeitpunkte-Magazin

    Weniger Frauen im nächsten Bundestag - was brächte ein Paritätsgesetz? // "What happened?" Hillary Clintons Buch über ihre Wahlniederlage // "Queens" - Ein Theaterstück über die Geschlechter im vorkolonialen Afrika // Fotografie aus der Türkei: Emine Akbaba und die Gewalt gegen Frauen
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Geschlechter im vorkolonialen Afrika: Simone Dede Ayivi und ihr Stück "Queens"

    In Yoruba-Land im vorkolonialen West-Afrika gab es kein soziales oder biologisches Geschlecht. Die Fähigkeit, Kinder zu gebären oder zu zeugen, ließ keinerlei Schlüsse zu, wo eine Person in der Gesellschaft steht. Simone Dede Ayivi erzählt von den Geschlechtern im vorkolonialen Afrika in ihrem Stück "Queens", das am Sonntagabend im Rahmen des Festivals "The future is F*E*M*A*L*E" in den Sophiensälen aufgeführt wird.
    Giuseppe Verdi, Porträt von Giovanni Boldini, 1886; © imago/Leemage

    - Mythos Galeerenjahre

    Vorurteile II: Verdi und das Geld Eine Sendereihe von Christine Lemke-Matwey
    Hochahus in Gladbeck: Zwei Iraker kurz nach ihrem Einzug; Foto: Ralf Klingelhöfer

    - Neun Stockwerke Neues Deutschland

    Vor sieben Jahren entschloss sich der Autor Reinhard Schneider das Porträt eines Hochhauses in Gladbeck zu machen. Er traf auf ein Dorf in der Vertikalen. Nun sind neue Kulturen dazugekommen und Reinhard Schneider kehrt zurück. Er hört Lebens- und Überlebens-Geschichten. Und die Frage nach wechselseitiger Toleranz stellt sich schärfer denn je.

    Gott und die Welt (Matthäikirche spiegelt sich in Neuer Natioanlgalerie) (Foto: JGH)

    - Karitas für die Kriegsverbrecher

    Als die Alliierten nach dem Zweiten Weltkrieg die Nationalsozialisten für ihre Verbrechen zur Rechenschaft ziehen wollten, regte sich Widerstand von Seiten der Kirchen. Das Mitleid mit den Massenmördern ging so weit, dass führende Kirchenvertreter ihnen zur Flucht vor der „Siegerjustiz“ verhalfen. Wie die Kirchen Nazis halfen - eine Sendung von Jürgen Buch
    Klassik für Kinder; Motiv: rbb

    - Tolle tiefe Tuba-Töne

    Das berühmteste Tubakonzert // Minimal-Musik von Steve Reich // Was macht der Pressesprecher eines Orchesters? // Moderation: Stephan Holzapfel
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Karen Souza

    Am Mikrofon: Lothar Jänichen
    Bücherstand des Märkischen Verlags Wilhelmshorst, mit Büchern der DDR-Lyrikreihe Poesiealbum; © imago/Martin Müller

    - Lyrik für alle - 50 Jahre "Poesiealbum"

    Vor 50 Jahren, am 7. Oktober 1967, erschien das "Poesiealbum Nr. 1. Bertolt Brecht" für 90 Pfennig im Verlag Neues Leben Berlin. Gedacht war die Lyrik-Reihe für junge Leser als preiswerte Möglichkeit, alte und neue, deutsche und internationale Poesie kennen zu lernen. Die schmalen Gedicht-Hefte im Hochformat gab es bis 1990 jeden Monat neu am Zeitungskiosk oder im Abonnement. Seit 2007 wird die Lyrikreihe im Märkischen Verlag Wilhelmshorst fortgesetzt. Bernd Dreiocker hat für den Kulturtermin Literatur Autoren und Herausgeber der Reihe über das Konzept befragt, Lyrik für alle anzubieten.

    Prof. Dr. Gabriele Kaczmarczyk, Helga Lukoschat © Ina Krauss

    - Wahlprüfsteine - Was Frauen fordern

    Mit Prof. Dr. Gabriele Kaczmarczyk, Dr. Helga Lokoschat und Kristina Vaillant – Aufzeichnung einer Diskussion im Haus des Rundfunks am 12. September 2017

    Moderation: Margarete Steinhausen

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Berlin Art Week - Festival of Future Nows

    Zum zweiten Mal findet im Rahmen der Berlin Art Week im Hamburger Bahnhof das "Festival of Future Nows" statt. Die diesjährige Ausgabe, eine Kooperation der Nationalgalerie mit Olafur Eliasson und seinem Institut für Raumexperimente e.V., zeigt ganz unterschiedliche künstlerische Arbeiten von über 100 internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Im Zentrum des viertägigen Festivals stehen dabei disziplinübergreifende Formate. Wie das aussieht, berichtet kulturradio-Reporterin Andrea Handels, die live vor Ort ist.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Morgen beginnt die neue kulturradio-Kinderkonzert-Saison

    Musik zum Film "Das Dschungelbuch" des ungarisch-amerikanischen Komponisten Miklós Rózsa. kulturradio-Moderator Christian Schruff wird im Konzert von den Abenteuern Mowglis im Dschungel und von seiner Jagd auf den Tiger Shere Khan erzählen. Vorher ist er aber noch zu Gast bei Peter Claus im kulturradio-Studio und berichtet, was es in dieser Saison sonst noch zu erleben gibt.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Premiere: "Beben" im Theater an der Parkaue

    "Beben" heißt das Stück, mit dem das Theater in der Parkaue die Saison eröffnet. Geschrieben wurde es von der Kleistpreisträgerin Maria Milisavljevic, die für "Beben" im vergangenen Jahr beim Heidelberger Stückemarkt mit dem Autorenpreis und mit dem Else-Lasker-Schüler-Förderpreis ausgezeichnet wurde. Es geht darin um Informationsflut und medialen Overkill. Heute Abend hat es im Theater an der Parkaue Premiere, und Maria Milisavljevic erzählt schon mal im kulturradio über die Besonderheiten der Berliner Inszenierung.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Der Wegesammler - ein Brandenburger Wanderblogger

    Beim Titel "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" denken viele höchstwahrscheinlich sofort an die Reisebeschreibungen des großen Dichters Theodor Fontane. Doch auch im 21. Jahrhundert entstehen wieder lesenswerte Reiseberichte, dazu verbunden mit Fotos und Kartenmaterial und kostenfrei veröffentlicht im Netz - auf dem Blog "Wegesammler" des Kartografen Gregor Münch. Ulrike Jährling stellt Blog und Schreiber vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Art Week Berlin 2017: Fahrradtour zu den Projekträumen

    Die Berliner Kunstlandschaft ist auch deshalb so einmalig, weil es hier eine große Anzahl von Projekträumen, also nichtkommerziellen Galerien und Aussstellungsorten gibt. Gestern Abend wurden im Rahmen der Berlin Art Week 20 Projekträume und Kunstinitiativen ausgezeichnet, die im vergangenen Jahr besonders herausragten. Am Wochenende können die Projekträume auf einer Fahrradtour entdeckt werden. kulturradio-Reporterin Karoline Knappe ist die Route schon mal abgefahren.
    Blick auf Tangermünde; © Stadt Tangermünde

    - Tangermünde

    Tangermünde hat viele Facetten: Kaiserstadt, Hansestadt, Handelsstadt, Storchenstadt. Berühmt geworden ist es durch Theodor Fontanes Novelle über Grete Minde. In einem akustischen Gang durch die 1000jährige Stadt erzählt der Autor Wolfgang Knape historische Begebenheiten aber auch gegenwärtige Geschichten aus der Stadt an der Elbe.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Satirischer Wochenrückblick

    André Bochow blickt auf die vergangene Woche zurück.
    "Das Wasser im Meer"; © HL Böhme

    - Hans Otto Theater Potsdam: "Das Wasser im Meer" Christoph Nußbaumeder

    An seinem 80. Geburtstag verkündet Stefan Riedl seiner Familie, dass er sterben wird und dies soll in seiner Heimat geschehen. Was niemand wusste, seine Heimat liegt im ehemaligen Sudetenland, in der heutigen Tschechischen Republik. Flucht und Heimat sind die großen Themen unserer Zeit und Gegenstand des Stücks "Das Wasser im Meer" von Christoph Nußbaumeder. Mit der Inszenierung von Stefan Otteni startet das Hans Otto Theater in die neue Spielzeit. Eine Kritik von Barbara Behrendt.

    Justin Doyle © Gregor Baron

    - Musikfest Berlin: Monteverdis "Marienvesper" - Antrittskonzert Justin Doyle

    Claudio Monteverdi - vor 450 Jahren geboren - gilt als Mitbegründer der Oper. Das Musikfest Berlin widmet dem visionären Komponisten einen Schwerpunkt und bringt neben den erhaltenen Opern auch geistliche Kompositionen zu Gehör. Gestern erklang im Pierre Boulez Saal Monteverdis "Marienvesper" mit dem RIAS Kammerchor und seinem neuen Chefdirigenten Justin Doyle. Eine Konzertkritik von Clemens Golderg.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Shiyeon Sung, südkoreanische Dirigentin

    Die koreanische Dirigentin Shiyeon Sung hat in Deutschland studiert und hier den Grundstein ihrer rasanten Karriere gelegt. Nach einer Station beim Boston Symphony Orchestra ist sie 2014 nach Korea zurückgegangen. Morgen ist Shiyeon Sung mit ihrem Gyeonggi Philharmonic Orchestra beim Musikfest Berlin mit einem Programm zum 100.Geburtstag des Komponisten Isang Yun zu erleben. Imke Griebsch hat Shiyeon Sung getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Diana Krall

    Am Mikrofon: Lothar Jänichen
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Religion und Gesellschaft

    Missbrauchsvorwürfe gegen Sogyal Rinpoche - Reaktionen Berliner Buddhisten "Reformation" - Kunstprojekt im Berliner Dom Die "Judensau" von Eberswalde
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Art Week Berlin: Positions

    Die Positions ist die zweite große Messe während der Berliner Art Week. Hier kommen auch kleinere Berliner Galerien und Galerien aus Osteuropa zum Zuge. Das neue Format "selected positions" bietet Werke bis 1500€, ein anderes zeigt Arbeiten von Kunsthochschulabsolventen im Bikini Berlin. Andrea Handels hat einen Rundgang über die Positions gemacht.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wie hält es Brandenburg mit Theaterspielen als Schulfach?

    Ab Sonntag präsentieren sich die 16 besten Schultheatergruppen Deutschlands auf einem Festival im Potsdamer Hans Otto Theater. Doch wie sieht es aus mit den Grundbedingungen fürs Theaterspielen als Schulfach? Wir sprechen darüber mit Heike Schade, Lehererin und Vorsitzende Landesarbeitsgemeinschaft Theater in Schulen.
    Christopher Rüping, Theaterregisseur; © Carsten Kampf

    - Christopher Rüping, Theaterregisseur

    Er wurde zwei Mal zum Nachwuchs-Regisseur des Jahres gewählt, er ist Hausregisseur an den Münchner Kammerspielen, inszeniert aber auch anderswo, z.B. in Berlin am Deutschen Theater: Nun feiert sein nächstes Stück Premiere: „It Can’t Happen Here“. Mehr zum Stück und dazu, was Theater kann und soll, Christopher Rüping zu Gast im Kulturradio.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jane Austen: Stolz und Vorurteil (25/31)

    gelesen von Eva Mattes
    Richard Wagner: Lohengrin. Romantische Oper in drei Aufzügen, Montage: rbb

    - Richard Wagner: Lohengrin; Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele (Orfeo)

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther

    Eine Hebamme gibt während einer Nachuntersuchung Tipps; © dpa/Caroline Seidel

    - Werden Hebammen noch gebraucht?

    Die Honorare für freiberufliche Hebammen steigen jetzt um 17 Prozent. Damit sind die gesetzlichen Krankenkassen ziemlich zufrieden – und die Hebammen überhaupt nicht. Hebammen sind Tag und Nacht unterwegs. Sie kehren, vielfach nun auch aus Altersgründen, diesem Beruf den Rücken. Einem Beruf, für den sich viel zu wenige junge Frauen entscheiden.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Restaurantkritik: "Osteria Venexiana" in Berlin-Schöneberg

    Selbst wer in Venedig war, muss nicht unbedingt in den Genuss der venezianischen Küche gekommen sein. Möglicherweise ist es inzwischen leichter, in Berlin auf echte venezianische Küche zu stoßen, als in Venedig. Mit dieser Erwartung hat unsere Restaurantkritikerin Elisabetta Gaddoni die "Osteria Venexiana" besucht, ein kleines Restaurant in der Schöneberger Nollendorfstraße.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Tropenstürme, Starkregen, Überschemmungen: Ist das noch Wetter oder schon Klima?

    Der Sommer 2017 war ein Sommer der Extreme: Gluthitze in Südeuropa, Waldbrände in Portugal, Tropenstürme von einer selten gesehenen Stärke und in unseren Breiten immer wieder Starkregen. Lässt sich die Wetterentwicklung noch aufhalten? Wenn ja, welche Maßnahmen müssen wir ergreifen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ein Workshop am Samstag im Deutschen Theater Berlin im Rahmen des "Welche Zukunft?!"-Labortages.

    Lola Renn: Hier stirbt keiner; Montage: rbb

    - Lola Renn: "Hier stirbt keiner"

    Der ältere Bruder von Annika geht nach Amerika und lässt seine Schwester mit den sich ständig streitenden Eltern allein zurück. Den letzten Abend verbringen sie bis zum Sonnenaufgang gemeinsam mit Chris, dem besten Freund des Bruders. An diesem Morgen nehmen Chris und Annika sich auf eine ganz neue Weise wahr. Heike Brandt stellt den Jugendroman "Hier stirbt keiner" von Lola Renn vor.

    "Roma Armee"; © Ute Langkafel

    - "Roma Armee" von Yael Ronen & Ensemble

    Mit der Uraufführung von "Roma Armee" eröffnet das Gorki Theater seine neue Spielzeit. Eine schnelle Eingreiftruppe zum Kampf gegen Diskriminierung, Rassismus und Antiziganismus - wurde von den Schwestern Simonida und Sandra Selimović initiert. Die beiden Romnija aus Serbien entwickelten gemeinsam mit der Gorki-Regisseurin Yael Ronen sowie weiteren Roma-Schauspieler/innen ihr Stück, das zugleich auch Manifest, Selbstermächtigung und Angriff ist. Barbara Behrendt hat die Premiere gesehen.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - ART WEEK: Berlinische Galerie: Monica Bonvicini

    Die Künstlerin Monica Bonvicini thematisiert in ihren Videos und Rauminstallationen immer wieder Gender, Macht und Sexualität. In der Berlinischen Galerie gibt es im Rahmen der Berlin Art Week nun die erste Einzelausstellung der Künstlerin in Berlin zu sehen. Eine Frühkritik von Silke Hennig.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Roboter mit Taktstock

    In Pisa dirigierte am Dienstagabend der Roboter "YuMi" ein Benefizkonzert mit dem Tenor Andrea Bocelli. Für seinen Auftritt musste die weiße Kiste mit zwei Armen und einem Taktstock 17 Stunden lang programmiert werden, um dann sechs Minuten lang die Gesten des echten Dirigenten nachzuahmen. Eine Glosse von Kai Luehrs-Kaiser.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Sarah Christian hat beim ARD Musikwettbewerb mit der Geige gewonnen

    Heute endet der 66. Internationale Musikwettbewerb der ARD, der alljährlich junge Musiker aus der ganzen Welt nach München führt. In der Kategorie Violine gewann in diesem Jahr die 27jährige Geigerin Sarah Christian den zweiten Prei, zusammen mit dem Italiener Andrea Obiso. Der erste Preis wurde nicht vergeben. Sarah Christian erhielt außerdem den Publikumspreis. Antje Bonhage stellt die Musikerin vor.
  • Der Maler Gerhard Richter (li.) steht am 04.09.2017 im Reichstag in Berlin neben Bundestagspräsident Norbert Lammert vor seinem Werk "Birkenau"; © dpa-Bildfunk

    - Wieviel Erinnerung braucht Demokratie? Es redet Norbert Lammert

    Eine Gesellschaft, die sich nicht erinnert, wiederholt ihre Fehler. Aber kann es auch ein Übermaß an Erinnerung geben, und welche Rolle spielt dabei die Politik? Der langjährige Bundestagspräsident Norbert Lammert hat dieses Thema immer wieder betrachtet - zum Abschluß seiner politischen Arbeit im Deutschen Bundestag dokumentieren wir Reden von ihm.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Marvin Parks

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    Sasha Marianna Salzmann; © Heike Steinweg/Suhrkamp Verlag

    - Das Literarische Gespräch: Sasha Marianna Salzmann

    Familiengeschichte, Identitätssuche, Geschlechterfragen: Die Theaterautorin Sasha Marianna über ihr Debut "Außer sich", mit dem sie in diesem Jahr auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreises nominiert ist. Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Roma Armee" im Gorki-Theater

    "Roma Armee" - die neue Produktion der Regisseurin Yael Ronen am Maxim Gorki Theater: Romni und Roma aus ganz Europa stehen hier auf der Bühne, sie thematisieren ihre politische, ihre private und ihre sexuelle Situation und wollen auf sich aufmerksam machen. Regine Bruckmann war vor der Uraufführung heute abend in den Proben im Gorki Theater.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Art Week 2017: Messe art berlin

    Neun Jahre lang hieß sie abc, in diesem Jahr ist die größte Messe im Rahmen der Art Week mit der Art Cologne zusammengegangen und hat sich umbenannt: art berlin ist jetzt der neue Name. Über 100 Galerien aus 16 Ländern wurden eingeladen, in der Station-Berlin am Gleisdreieck auszustellen. W was sich verändert hat, erfahren Sie von Silke Hennig.
    Jakob Hinrichs © Gregor Baron

    - Jakob Hinrichs, Grafiker und Comiczeichner

    Der Grafiker Jakob Hinrichs ist ein gefragter Comiczeichner. Hochgelobt sind u.a. seine Adaptionen von Arthur Schnitzlers „Traumnovelle“ und Hans Falladas „Der Trinker“ als Graphic Novel. Das Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus eröffnet am Samstag eine Ausstellung mit Bildern aus diesen beiden Graphic Novels – unter dem Titel „Von Trinkern und Träumern“.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jane Austen: Stolz und Vorurteil (24/31)

    gelesen von Eva Mattes
    Sean Shibe: Dreams and Fancies; Montage: rbb

    - Dreams and Fancies - English Music for Solo Guitar; Sean Shibe (Delphian)

    Eine CD-Kritik von Hans Ackermann

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Gehört urbane Kunst ins Museum?

    "The impossible museum becomes reality" – ein unmögliches Museum wird Wirklichkeit. Mit diesem Slogan öffnet am Samstag ein neues Museum für urbane zeitgenössische Kunst in Berlin. Wandgemälde, Papiercollagen, Graffiti - gehört urbane Kunst ins Museum? Wir diskutieren darüber mit dem Graffitikünstler Kimo Dixon und mit Notker Schweikhardt, Sprecher für Kultur- und Kreativwirtschaft, Bündnis 90/Die Grünen, im Berliner Abgeordnetenhaus.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Kofferserie: Die Kulturtasche

    Während die Briten ganz einfach mit einer "Washbag" verreisen, verstauen Deutsche, Spanier und Italiener ihre trivialen Hygieneartikel in einer "Kulturtasche". Woher dieser Begriff kommt und ob es in Zukunft tatsächlich digitale Schmink- und Kulturtaschen geben wird, verrät Vera Block in unserer kleinen Kofferserie.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Forschung für mehr Bio-Gemüse aus Brandenburg

    Bio-Gemüse ist gefragt, sowohl von den einzelnen Verbrauchern als auch von der Gastronomie – regional wollen wir das Grünzeug auch am liebsten. Doch die Gemüsebauern in Brandenburg können der Nachfrage der Hauptstadtregion gar nicht nachkommen. Ein EU-Projekt will nun Abhilfe schaffen. Ein Gespräch mit Anna-Maria Häring, Professorin für Landschaftsnutzung und Naturschutz an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde.
    F. C. Delius: Warum Luther die Reformation versemmelt hat; Montage: rbb

    - Friedrich Christian Delius: "Warum Luther die Reformation versemmelt hat"

    Das große Jubiläum in diesem Jahr: 500 Jahre Reformation. Mit seinen 95 Thesen setzte Martin Luther 1517 die Reformation in Gang - ein unvollendetes Ereignis laut Friedrich Christian Delius. In seiner Streitschrift "Warum Luther die Reformation versemmelt hat" fordert er den Reformator zum Zwiegespräch und stellt ihm eine unerhörte Frage. Eine Rezension von Salli Sallmann.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Sonntags in die Bibliothek

    In Deutschland ist der Sonntag ein Ruhetag, so will es das Arbeitszeitgesetz. Geöffnet haben aber Museen, Theater und auch Kinos. Warum nicht auch Bibliotheken? Seit fast zehn Jahren fordert das der Deutsche Bilbiotheksverband.Die Amerika-Gedenkbibliothek in Berlin-Kreuzberg probierts jetzt aus und öffnet vom 24. September an immer sonntags zwischen 11 und 17 Uhr. Ein Gespräch mit Anna Jacobi von der Berliner Zentral- und Landesbibliothek.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Musikfest Berlin: Filarmonica della Scala unter der Leitung Riccardo Chailly

    Die Filarmonica della Scala ist die Elitevereinigung des Orchesters der Mailänder Scala – für Konzertzwecke gegründet. Gestern Abend war dieses prominente Orchester beim Musikfest Berlin unter Leitung von Riccardo Chailly zu erleben. Unser Kritiker Kai Luehrs-Kaiser hat das Konzert mit Werken von Johannes Brahms und Giuseppe Verdi in der Philharmonie gehört.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Der schwedische Schauspieler Rolf Lassgård

    Der schwedische Schauspieler Rolf Lassgård gehört zu den bekanntesten seines Fachs in Skandinavien. Im Fernsehen verkörpert er den Kommissar "Wallander" und im Kino war unter anderem als Titelfigur in "Ein Mann namens Ove" zu sehen. Heute startet sein neuer Film "Das Löwenmädchen" in unseren Kinos. Anke Sterneborg hat Rolf Lassgård getroffen.
  • Lenin; © imago stock&people

    - Die Mumie vom Roten Platz

    Seine erste Begegnung mit Lenin hatte Günter Kotte 1957. Damals, mit acht Jahren, saß er in der Schule und schaute auf Lenins Foto an der Wand. Der Revolutionär war damals 33 Jahre tot, aber die sozialistische Propaganda verklärte ihn zur Ikone. Aber wie ist das heute? Brauchen die Russen „ihren Lenin“ noch?

    Stefanie Schlesinger; © Herbert Heim

    - Stefanie Schlesinger

    Am Mikrofon: Lothar Jänichen

    Altstadt von Tangermünde; © imago/CHROMORANGE

    - Die Wiege der Mark - Ein Besuch in Tangermünde

    Vor genau 400 Jahren - am 13. September 1617 brannte Tangermünde. Theodor Fontane widmete der vermeintlichen Brandstifterin Grete Minde eine Novelle. Nur Kirche, Rathaus und die Stadtmauer blieben erhalten – und der Wille, sich nicht unterkriegen zu lassen. Heute ist Tangermünde die Perle der Altmark und pflegt Kultur, Geschichte und regionale Küche. Ein Besuch von Maya Kristin Schönfelder.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Filmkritik: "Logan Lucky" von Steven Soderbergh

    Vor vier Jahren hatte der Regisseur angekündigt, nie wieder Kinofilme zu drehen, sondern nur noch Fernsehen zu machen. Doch er hat sich nicht daran gehalten: Sein Film "Logan Lucky" läuft diese Woche in den deutschen Kinos an. Er erzählt die Geschichte zweier Brüdern und ist prominent besetzt. Filmkritikerin Christine Deggau weiß mehr.
    Tobias Hering © Gregor Baron

    - ART WEEK: Zur Gegenwart des Werks von Danièle Huillet & Jean-Marie Straub

    Rund 51 Filme haben Danièle Huillet und Jean-Marie Straub gemeinsam gedreht, hochintellektuell, oft philosophisch und politisch, radikal anders. Die Akademie der Künste widmet den beiden jetzt eine Retrospektive plus Ausstellung und setzt sie mit aktuellen künstlerischen Positionen in Beziehung. Wir sprechen mit Tobias Hering, einem der Kuratoren.

    Anika Mauer © Gregor Baron

    - Anika Mauer, Schauspielerin

    Das Renaissance-Theater kann sich kein Ensemble leisten. Anika Mauer gehört aber zu dem festen Kreis von Schauspielern, die dort sehr regelmäßig auftreten. Und sie hat ihre Fans: 2014 wurde sie mit dem Publikumspreis „Goldener Vorhang“ ausgezeichnet. Jetzt tritt sie in der Theateradaption von „Bonjour Tristesse“ auf.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jane Austen: Stolz und Vorurteil (23/31)

    gelesen von Eva Mattes
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Fotosammlung: "Gas Stop" von David Freund

    Das künstlerische Interesse von Fotografen ist ebenso vielfältig wie unergründlich. Der amerikanische Fotograf David Freund interessiert sich für Tankstellen. Immer wieder hat er auf seinen Reisen durch die USA die Kamera gezückt und hunderte Fotos von Tankstellen gemacht: "Gas Stop" heißt denn auch die Fotosammlung, die Frank Dietschreit vorstellt.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Handwerk Kulturkritik: Theateraufführungen kritisieren

    Kritik üben ist keine Kunst - aber ein Handwerk, das wie jedes andere gelernt werden muss. In einer kleinen Reihe haben wir kulturradio-Kritikerinnen und Kritiker aus den Sparten Konzert, Literatur, Kunst und Film gefragt, was an "Werkzeug" dazugehört. Und auch, welche Erfahrungen sie gesammelt haben. Zum Abschluss gibt Barbara Behrendt Einblicke in ihre Arbeit als Theaterkritikerin.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Norbert Abels: "Benjamin Britten"

    Er hat das englische Musiktheater wiederbelebt, aber auch Kammermusik, Lieder und Kompositionen für Kinder geschrieben: Benjamin Britten. Der Autor Norbert Abels beleuchtet das Leben und Werk des großen britischen Komponisten in einer umfassenden Biografie. Eine Rezension von Dirk Hühner.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - ART WEEK: me-collector's room: "Portrait of a Nation "

    Nur wenige werden die Vereinigten Arabischen Emirate mit Kunst verbinden. Die Ausstellung "Portrait of a Nation" möchte diese Lücke schließen und präsentiert 50 zeitgenössische emiratische Künstlerinnen und Künstler. Einige der Kunstwerke sind Auftragsarbeiten, die speziell für diese Wanderausstellung geschaffen wurden. Eine Kritik von Silke Hennig.
    Jennifer Lawrence in Mother!; © Paramount Pictures

    - Filmkritik: Mother!

    Am Donnerstag startet "Mother!" in unseren Kinos. Seine Weltpremiere hatte der starbesetzte Horrorfilm von Darren Aronofsky gerade erst bei den Filmfestspielen in Venedig – und fiel durch. Unsere Kritikerin Anke Sternborg sagt uns, wie ihr der Film gefallen hat.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Der Deutsche Buchpreis ist eine Lotterie!

    Am Dienstag wurde die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2017 bekannt gegeben. Danach können sich Gerhard Falkner, Franzobel, Thomas Lehr, Robert Menasse, Marion Poschmann und Sasha Marianna Salzmann Hoffnungen auf diesen begehrten Literaturpreis machen. Für die Jury allerdings dürfte es eine schwierige Wahl werden. Sigrid Löffler kommentiert.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Die Theaterregisseurin Monika Dobrowlanska

    Wenn man das Wort Flucht hört, denkt man zwangsläufig an die überfüllten Boote auf dem Mittelmeer, überfüllte Notunterkünfte und an eines der heiß diskutierten Themen der deutschen Politik. Die Berliner Regisseurin Monika Dobrowlanska aber hat ein Theaterstück entwickelt, in dem sie 'Flucht' in einen historischen Kontext stellt. Vera Block hat die Theatermacherin bei den Proben begleitet.

Lesung

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Jane Austen: Stolz und Vorurteil (28/31)

    gelesen von Eva Mattes
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Jane Austen: Stolz und Vorurteil (27/31)

    gelesen von Eva Mattes
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Jane Austen: Stolz und Vorurteil (26/31)

    gelesen von Eva Mattes
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Jane Austen: Stolz und Vorurteil (25/31)

    gelesen von Eva Mattes
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Jane Austen: Stolz und Vorurteil (24/31)

    gelesen von Eva Mattes
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Jane Austen: Stolz und Vorurteil (23/31)

    gelesen von Eva Mattes

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Feature – Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt – So 09:04

  • Hörspiel – Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin – Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen – Di 22:04

  • Perspektiven – Do 22:04

  • Zeitpunkte – Sa 17:04 | So 17:04

Mehr im rbb