Hörtipps

Podcasts

Die vergangenen 7 Tage

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Einzigartiges Berlin - Architekturspaziergänge

    In unserer TAGESTHEMA-Sommerserie möchten wir mit Ihnen über kulturelle Highlights sprechen! Heute geht es um einzigartige Architekturspaziergänge in Berlin. Umbruch und Weite – beides lässt sich bei Spaziergängen oder –fahrten erleben. Unser Guide ist heute unser Architekturkritiker Nikolaus Bernau.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Gabriel Fauré u. Cesar Franck: Sonaten für Violine & Klavier Nr.1 & 2; Tedi Papavrami u. Nelson Goerner (Alpha)

    Der Geiger Tedi Papavrami stammt aus Albanien. Und weil alles Französische für ihn am Anfang fremd war, hat ihn das besonders fasziniert. Diese Faszination für französische Kunst und Kultur ist bis heute geblieben. Kein Wunder also, dass auf seiner neuen CD französische Musik zu hören ist: Violinsonaten von Gabriel Fauré und César Franck. Imke Griebsch stellt unsere "CD der Woche" vor.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - 1 für eins/eine/einer - wie die Vong-Sprache funktioniert

    "Wird heiß vong Sonne her!" - Klingt schräg? Vong hat sich durch die sozialen Internetmedien zu einer beliebten Sprachspielerei entwickelt - praktisch jeder Kausalsatz lässt sich 'vongen' . Jetzt gibt es sogar ein Vong-Wörterbuch. Über den Sprachtrend reden wir im kulturradio mit dem Linguisten Anatol Stefanowitsch.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Annette Wassermann (Hrsg.): "L’amour toujours – toujours l’amour?"

    Dieser Band versammelt Geschichten rund um die Liebe, erzählt von jungen französischsprachigen Autorinnen und Autoren. Anne-Dore Krohn stellt sie vor.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) - Marc Jung: "Das war die Zukunft"

    Marc Jung gehört zu den aufstrebenden Künstlern dieses Landes: Er hat an den renommierten Kunsthochschulen in Weimar, Wien und Dresden studiert, nachdem er als Jugendlicher in der Sprayer- und Streetart-Szene unterwegs war. Gudrun Ruthenberg berichtet von der Ausstellungseröffnung.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - kulturradio-Ansichtskarten - Kerstin Hensel: Aus dem Oderbruch

    Die Kunst des Postkartenschreibens scheint fast ausgestorben. Daher haben wir Schriftstellerinnen und Schriftsteller gebeten, für uns eine Urlaubskarte zu schreiben. Heute schreibt Kerstin Hensel aus dem Oderbruch an ihre Freundin Daphne.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Martin Kaltwasser, IGA-Künstler

    Noch bis zum 15. Oktober können Sie in Berlin Marzahn-Hellersorf die Internationale Gartenausstellung, IGA 2017, besuchen. Die "Gärten der Welt" wurden dafür erweitert - von Künstlern. Einer davon ist der Bildhauer Martin Kaltwasser, der den "Los Angeles Garden" gestaltet hat. Michaela Gericke hat den Künstler vor Beginn der IGA getroffen.
    kulturradio-Motiv "Tuba und Mann"; Bild: rbb

    - PeterLicht: Begrabt mein Iphone an der Biegung des Flusses

    Gelesen von PeterLicht.
  • ARD Radiofestival 2017 - Radio Lab; © rbb/Henrik Otremba

    - "Wir übernehmen nicht!"

    Babyboomer, Millennials, Generation XYZ. Von allen Seiten wird an jede Alterskohorte eine Bestimmung herangetragen, ein Marktwert, eine Kennzeichnung. Zwar glaubt man oft, dass diese Beschreibungen auf die eigene Lebenssituation zutreffen. Die Epilog – Zeitschrift zur Gegenwartskultur regt an: Baut diese Konstruktion auseinander!

    Der Autor Robert Rauh im kulturradio-Studio; © Carsten Kampf

    - Robert Rauh - ein ausgezeichneter Lehrer

    Robert Rauh ist Lehrer und Buchautor. Für seine großartigen pädagogischen Fähigkeiten wurde er mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet. Sein historisches Interesse befriedigt er, in dem er sich auf die Spuren Theodor Fontanes begibt und dabei Ungewöhnliches in Brandenburger Schlösser entdeckt.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Chancenoffensive für Frauen im Kultur- und Medienbereich

    Frauen sind im Kultur- und Medienbereich schlechter gestellt als ihre männlichen Kollegen. Deshalb berief die Kulturstaatssekretärin Monika Grütters vor einem Jahr einen Runden Tisch ein, der Verbesserungen für die Frauen auf den Weg bringen sollte. Dieser Maßnahmenkatalog wurde jetzt vorgestellt. "Wir hätten uns deutlichere Signale gewünscht“ sagen die BücherFrauen. Im Gespräch: Nina George, Bücherfrau des Jahres 2017.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Kinder-und Jugendbuchtipps für die Sommerferien

    Sara Lövestam: "Wie ein Himmel voller Seehunde" ab 14 Jahren: Über die erste Liebe zwischen zwei Mädchen und die Ferien in den schwedischen Schären // Christina Björk: "Sieben Prinzessinnen und jede Menge Drachen", Hörbuch, ab 4 Jahren: Über neugierige Prinzessinnen, die vor Drachen keine Angst haben // Sally Nicholls: "Eine Insel für uns allein" ab 11 Jahren: Die 13jährige Holly und ihr älterer Bruder Jonathan müssen sich nach dem Tod der Mutter alleine versorgen. Eine unerwartete Erbschaft könnte alles viel leichter machen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Vom Glück in der Schweiz? Weibliche Arbeitsmigration (1920-1965)"

    Jährlich über 30.000 Frauen aus Deutschland und Österreich sind bis weit in die 1960 Jahre in die Schweiz gegangen, um dort im Haushalt oder im Tourismus zu arbeiten. Mit 79 Frauen hat Andrea Althaus über ihre Arbeitsmigration gesprochen. Viele von ihnen haben diesen Weggang in die Schweiz als einen Akt der Emanzipation erlebt, denn sie hatten in ihrer Heimat nur sehr wenige Möglichkeiten sich beruflich oder sozial frei zu entwickeln.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Zeitpunkte Magazin

    Chancenoffensive für Frauen im Kultur- und Medienbereich ++ Weibliche Arbeitsmigration: Vom Glück in der Schweiz ++ Helke Sander und ihr Buch über die Entstehung der Geschlechterhierarchie ++ Kinder- und Jugendbuchtipps für die Sommerferien ++
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Helke Sander: "Die Entstehung der Geschlechterhierarchie"

    Über viele Jahrhunderttausende gab es in der sich entwickelnden Menschheit keine Geschlechterhierarchie. Jede und jeder sorgte für sich. In faszinierenden Rückblenden, so die Verlagsankündigung, zeigt Helke Sander, Regisseurin und Autorin, dass und wie das Geschlechterverhältnis, wie wir es kennen, als unbeabsichtigte Nebenwirkung sozialer Folgen der Gebärfähigkeit und des Fellverlusts entstand.
    Giuseppe Verdi, Porträt von Giovanni Boldini, 1886; © imago/Leemage

    - Anschläge auf die Existenz

    Endlich Mailand? Frühe Katastrophen, erstes Glück Eine Sendereihe von Christine Lemke-Matwey
    Blinde Fußballspieler beim Training

    - Das Blindenfussball-Sommermärchen

    Der Ball rasselt. Das Spielfeld hat Banden. Wenn der Ball gegen die Bande schlägt, macht er Geräusche. Die Spieler haben eines gemeinsam: Sie sind blind. Bundestrainer Uli Pfisterer träumt davon, bei der Blindenfußball-Europameisterschaft den Titel zu holen. Im August 2017 finden die Spiele statt. Ein Sommermärchen - hoffentlich. Rainer Schildberger war beim Training dabei.

    Gott und die Welt (Matthäikirche spiegelt sich in Neuer Natioanlgalerie) (Foto: JGH)

    - Luthers östliche Elite

    Polnische Protestanten im Jubiläumsjahr der Reformation. Eine Sendung von Marta Kupiec
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Tina May

    Am Mikrofon: Sabine Korsukéwitz
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Das literarische Gespräch: Ilja Trojanow über „Nach der Flucht“

    Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Debatte - Brandenburg lockt Rückkehrwillige

    Gäste: Stephanie Auras, Gründerin der Rückkehrinitiative "Comeback Elbe-Elster", Martin Gorholt, Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund und Beauftragter für internationale Beziehungen, Wolfgang Spieß, Geschäftsführer im Bereich Bildung der IHK in Potsdam
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - 'SOUN D ANCE Festival' im Dock 11

    SOUN D ANCE: Der Name steht symbolisch für Klang und Tanz Festival, das an diesem und am kommenden Wochenende im Dock 11 stattfindet, einem Ort, an dem der zeitgenössische Tanz zuhause ist. Organisiert hat das Festival mit internationalen TänzerInnen und MusikerInnen aus aller Welt Jenny Haack, selbst Tänzerin und eine der auftretenden Performerinnen. Michaela Gericke war bei einer Probe dabei.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Valerian & Veronique" - ein historischer Comic

    Als 1967 die SciFi-Comic-Serie "Valerian & Veronique"" von Pierre Christin und Jean-Claude Mézières erschien, revolutionierte sie nicht nur den Comic, sondern sollte auch die Blaupause für Filmemacher wie George Lucas und seine Star-Wars-Serie liefern. Warum der Comic so einflussreich war und warum man ihn auch lesen sollte, wenn man sich die aktuelle Verfilmung von Luc Besson im Kino ansieht, verrät der Comicexperte und Verleger Volker Hamann im kulturradio.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Botanische Nacht" im Botanischen Garten Berlin

    Immer im Juli lädt der Botanische Garten in Berlin-Dahlem zum Schlendern bis tief in die Nacht ein. Die Wege strahlen dann auf einer Länge von 16 Kilometern in den Farben von Lichtinstallationen, und in unterschiedlichen Naturwelten gibt es Musik und Spektakel. Das ist so erfolgreich, dass die Botanische Nacht in diesem Jahr erstmals zwei Mal hintereinander stattfindet. Antje Bonhage war gestern Abend dabei, um herauszufinden, warum diese Nacht so reizvoll ist.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Satirischer Wochenrückblick

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - "Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten"

    Luc Besson hat schon große und faszinierende Filme gemacht: "Im Rausch der Tiefe" und "Das fünfte Element" zählen dazu. Jetzt hat der Regisseur mit der Comicverfilmung "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" den teuersten französischen Film überhaupt in die Kinos gebracht. Unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg hat dieses Weltraum-Abenteuer gesehen.
    Jochen Kowalski als Tucholskys Alter Ego - und seine Frauen Helen Schmidt als Hedwig Müller, Felicitas Brunke als Mary Gerold und Lisa Ströckens als Else Wei

    - Uraufführung "Tucholskys Spiegel" in Rheinsberg

    Rheinsberg und Kurt Tucholsky gehören einfach zusammen und so ist es nur folgerichtig, dass sich auch die Kammeroper Schloss Rheinsberg dem großen deutschen Journalisten, Schriftsteller und Lyriker mit einem Musiktheaterwerk widmet. Gestern nun wurde die Oper "Tucholskys Spiegel" mit der Musik von James Reynolds uraufgeführt und unser Kritiker Claus Fischer war dabei.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Mads Pankow, Herausgeber der Kulturzeitschrift „Epilog“

    Das ARD Radiofestival hat eine neue Reihe: RADIO LAB. Acht Menschen gestalten eine halbe Stunde Radio. Junge Autoren, Musiker, Philosophen und Künstler, die auf Youtube-Känalen, mit Podcasts und Zeitschriften erfolgreich sind, präsentieren Sendungen jenseits gängiger Radioformate. Einer von ihnen ist Mads Pankow. Tomas Fitzel stell ihn vor.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Anita O'Day

    Am Mikrofon: Lothar Jänichen
    Inquisition: Autodafé auf der Plaza Major de Madrid

    - Religion und Gesellschaft

    Nach Enthüllungen - Diakoniewerk Bethel unter Druck Weltausstellung Reformation: weniger Besucher als erwartet 475 Jahre Römische Inquisition

    Synagoge Rykestraße - Berlins größte Synagoge ©dpa-bildfunk

    - Das Wort zum Sabbat

    Das Wort zum Sabbat mit Rabbiner Avraham Radbil. Moderation: Matthias Schirmer
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Renommierte Kunsthistorikerin verlässt den Expertenbeirat des Humbold-Forums

    Die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy übt scharfe Kritik am Humboldt-Forum. Sie wirft dem Humboldt-Forum unter anderem vor, den Ursprung seiner Sammlungen zu verschweigen. Nun hat sich Savoy entschieden, den Expertenbeirat des größten Projekts der deutschen Kulturpolitik zu verlassen. Was bedeutet ihr Weggang für das Vorhaben? Eine Einschätzung von Nikolaus Bernau.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wie das "junge" Literaturhaus Lettrétage seine Rolle versteht

    Die Lettrétage versteht sich als Ankerpunkt für die literarische freie Szene in Berlin, und sie wagt sich auch immer wieder an neue, experimentelle Formate an der Schnittstelle von Literatur, Kunst, Musik und Performance. Jetzt hat das Kreuzberger Literaturhaus erstmals institutionelle Fördermittel beim Senat beantragt. Einer der Gründer der Lettrétage Moritz Malsch erklärt, warum.
    Der Autor Ahne im kultuirradio-Studio; © Carsten Kampf

    - Ahne, Schriftsteller

    Ahne - eigentlich Arne Seidel - ist gelernter Offset-Drucker. Ahne war viele Jahre bei den Surfpoeten aktiv und liest jeden Sonntag bei der Berliner Reformbühne Heim & Welt. Bekannt geworden ist er vor allem auch mit seinen "Zwiegesprächen mit Gott". Jetzt ist er der neue Stadtschreiber von Rheinsberg.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Gioachino Rossini: 'Sigismondo' und 'Adelaide di Borgagna' (Naxos)

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Was erwarten Sie von der klassischen Musikszene in Berlin?

    In unserer TAGESTHEMA-Sommerserie möchten wir mit Ihnen über kulturelle Highlights sprechen! Heute geht es um die klassische Musikszene in Berlin. Welche Konzerte haben Sie in dieser Saison gehört und wo gehen Sie am liebsten hin, um Konzerte zu erleben? as waren Ihre Tops und Flops 2017 und worauf freuen Sie sich in der nächsten Saison?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Die Wassermelone - Inbegriff des Sommers

    Wassermelonen sind im Süden Inbegriff des Sommers schlechthin. Sie türmen sich auf Marktständen oder auf der Ladefläche von kleinen Lastwagen am Straßenrand und locken verführerisch mit dem satten Grün ihrer Schale und dem knallroten Fruchtfleisch. Elisabetta Gaddoni, kulturradio-Expertin für gutes Essen, verrät heute einige leckere Zubereitungsmöglichkeiten.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Von Rittern, Druiden und legendären Schwertern

    König Artus und die ritterliche Tafelrunde liefern nicht nur Stoff für Fantasyromane, Opern und Computerspiele. Auch die Wissenschaft beschäftigt sich mit Rittern, Druiden und legendären Schwertern. So treffen sich in der nächsten Woche internationale ArtusforscherInnen beim Kongress der Internationalen Artusgesellschaft an der Uni Würzburg, um ihre Ergebnisse auszutauschen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Pankaj Mishra: "Das Zeitalter des Zorns. Eine Geschichte der Gegenwart"

    Für sein Buch "Aus den Ruinen des Empires" erhielt der britisch-indische Autor Pankaj Mishra vor drei Jahren den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Jetzt erscheint sein neues Buch "Das Zeitalter des Zorns". Darin untersucht er den Ursprung des Hasses, der unsere moderne Welt überzieht. Eien Rezension von Gerrit Bartels.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Classic Open Air am Gendarmenmarkt: Lucia Aliberti

    Beim Classic Open Air auf dem Gendarmenmarkt präsentiert Lucia Aliberti heute "Eine romantische Nacht" mit Arien des Belcanto von Puccini bis Verdi. Mit ihrem Auftritt begeht die Sopranistin gleichzeitig ihr 40jähriges Bühnenjubiläum. Zahlreiche Gratulanten werden dabei sein, u.a. der russische Startenor Pavel Kolgatin, die Sopranistin Sandra Borgarts und die Norddeutsche Philharmonie Rostock unter Leitung ihres Dirigenten Roman Brogli-Sacher. Maria Ossowski hat Lucia Alberti getroffen.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Martin Gropius Bau: Lucian Freud: "Closer"

    Porträts von Menschen und Tieren machten den britischen Maler Lucian Freud so berühmt, dass seine Werke mit Höchstpreisen am Kunstmarkt gehandelt wurden. Sein malerisches und sein grafisches Werk stehen gleichberechtig nebeneinander. Erstmals sind jetzt in Berlin, der Geburtsstadt Freuds, Radierungen von ihm zu sehen. Unsere Kunstkritikerin Silke Hennig hat sich diese Werke im Martin Gropius Bau angeschaut.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Die Kirchen und die gleichgeschlechtliche Liebe

    Wenn morgen die bunte Parade zum "Christopher Street Day" (CSD) durch Berlin zieht, dann fährt zum ersten Mal ein Wagen der Evangelischen Kirchenkreise Berlins mit. Unter dem Motto „Trau Dich!“ rollt der zweistöckige LKW, auf dem 140 Personen Platz haben, vom Kurfürstendamm über die Siegessäule bis zum Brandenburger mit den anderen mit. Ulrike Bieritz kommentiert.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Gemischter Chor Königs Wusterhausen

    Der Gemischte Chor Königs Wusterhausen hat eine über 40jährige Geschichte und mit Andreas Wiedermann einen schwungvollen Chorleiter. Das Repertoire umfasst Volkslieder, Lieder internationaler Folklore sowie weltliche und religiöse Werke alter Meister. Am kommenden Sonntag tritt der Chor beim Chortreffen in Zeesen auf. Ein Porträt von Antje Bonhage.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Deborah Carter

    Am Mikrofon: Sabine Korsukéwitz
    Kinder im Kino

    - Großes Kino für Kleine Leute - Wie Filmklassiker kindgerecht vermittelt werden

    Kann man Kino-Gucken erlernen? Spezielle Filmreihen an den Berliner Kinos Arsenal und Babylon, die "Kinderfilmuniversität Potsdam" und das Projekt "Klassiker sehen, Filme verstehen" der Deutschen Filmakademie und der Bundeszentrale für politische Bildung versuchen den Brückenschlag von Großer Filmkunst zu kleinen Leuten.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Unsere wahre Identität sollte vernichtet werden."

    Heute jährt sich der Tag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler zum 73. Mal. Nach dem Attentat erfand der NS-Staat ein neues Repressionsmittel gegen die Familien der politischen Gegner: die „Sippenhaft“. Sie betraf auch die Kinder, wie eine Ausstellung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand jetzt zeigt. Sigrid Hoff berichtet.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Wir geben den Ton an."

    Das Berliner Kupferstichkabinett bietet seit Jahren eine Sommerausstellung. In der geht es eher um leichte Themen, zum Beispiel Reisen. In diesem Jahr sind ab morgen rund 100 Werke zum Thema Musik im Kulturforum zu sehen - unter dem Titel "Wir geben den Ton an". Eine Kunstkritik von Silke Hennig.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Gisela von Wysocki, Schriftstellerin und Essayistin

    Die Schriftstellerin Gisela von Wysocki wurde in diesem Jahr für den Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste ausgewählt. Ihre freie Schriftstellertätigkeit hat sie Anfang der 80er Jahre als Essayistin begonnen. Zuletzt hat sie mit ihrem Roman "Wiesengrund" über Theodor W. Adorno für Aufmerksamkeit gesorgt.
    Richard Strauss: Werke für Oboe und Orchester; Montage: rbb

    - Richard Strauss: Werke für Oboe und Orchester

    Mit Alexei Ogrintchouk und dem Royal Concertgebouw Orchestra unter der Leitung von Andris Nelsons

    Eine CD-Kritik von Hans Ackermann

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Was kann man mit Büchern erleben?

    In unserer TAGESTHEMA-Sommerserie möchten wir mit Ihnen über kulturelle Highlights sprechen! Zum Auftakt geht es heute um das Lesen. Gehören Sie zu den Schnelllesern, die die Seiten überfliegen oder zu den genauen Lesern, die jedes Wort innerlich mitsprechen? Wie fühlen Sie sich, wenn Sie ein Buch ausgelesen haben und weglegen?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - 'Schluss mit Lustig': Aktuelle Satire aus der Türkei

    Wer derzeit in der Türkei Witze über die Politik macht, lebt gefährlich. Umso beachtlicher, dass nun ein Band mit aktuellen politischen Karikaturen aus der Türkei erscheint. Andrea Heinze stellt ihn vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Aktuelle Studie: Wie verhandeln deutsche Politikerinnen und Politiker?

    Verhandlungen sind ein wichtiger Teil des politischen Lebens. Aber wie verhandeln deutsche Politikerinnen und Politiker? Und wie schätzt die Bevölkerung ihre Fähigkeiten ein? Das beleuchtet jetzt eine gemeinsame Studie der Universitäten Potsdam und Hohenheim. Marie-Christin Weber vom Lehrstuhl Marketing der Universität Potsdam hat die Studie mitverfasst und ist heute zu Gast im Studio.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Susanne Schädlich: "Briefe ohne Unterschrift"

    1949 startet die BBC ihre Rundfunksendung "Briefe ohne Unterschrift". Über 25 Jahre lang gehen anonyme Zuschriften von DDR-Bürgern ein, die in der Sendung verlesen werden. Susanne Schädlich hat diese einzigartigen Zeitdokumente aus den Jahren 1949 bis1974 entdeckt und nun herausgegeben. Eine Buchrezension von Salli Sallmann.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Das Haus am Waldsee mit Museumsshop im Bikini

    Das Haus am Waldsee zieht um, zumindest vorübergehend. Ein Jahr wird die Ausstellungsvilla in Berlin-Zehlendorf saniert und erweitert. Während dieser Zeit hat das Museum ein Ausweichquartier gefunden: im Bikini Berlin, auf der Dachterrasse am Zoologischen Garten. Was wird dort zu sehen sein? Eine Gespräch mit Katja Blomberg, Direktorin des Haus am Waldsee.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Admiralspalast: "Der Hauptmann von Köpenick"

    Seit gestern ist in Berlin wieder "Der Hauptmann von Köpenick" als Musical zu sehen. Uraufgeführt wurde die Musical-Adaption von Heiko Stang vor zwei Jahren am Originalschauplatz im Köpenicker Rathaushof. Gestern war die Premiere im Berliner Admiralspalast und Kai Luehrs-Kaiser war dabei.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - „Palermo, ich komme!“ - Reisen auf Landkarten

    Heute beginnen die Sommerferien und das Reisefieber packt nicht nur Schülerinnen und Schüler. Doch wohin soll es gehen? Die meisten Menschen suchen mittlerweile im Internet nach den schönsten Stränden oder interessantesten Städten. Manche schauen auch alte Urlaubsbilder durch, um zu überlegen, wo sie gerne wieder hinreisen würden. Unser Autor Arno Orzessek hingegen schwört nur auf eins: Landkarten.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Eva Paul, Malerin

    Am Wochenende wurde der Brandenburgische Kunstpreis vergeben, für den sich Brandenburger Künstlerinnen und Künstler in den Kategorien Malerei, Grafik und Plastik bewerben konnten. In der Kategorie Malerei hat ging der Preis in diesem Jahr Eva Paul. Ein Porträt von Michaela Gericke.
  • Stephanie Neigel

    - Stephanie Neigel

    Am Mikrofon: Ortrun Schütz

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wer hat Angst vorm bösen Wolf? Eine kulturelle Langzeitbeobachtung

    „Willkommen Wolf“ sagt der Naturschutzbund Deutschland zu den mehr als 20 wieder in Brandenburg lebenden Wolfsrudeln - Weniger willkommen sind die Wölfe bei heimischen Schäfern, die Verluste durch Wolfsbisse beklagen. Wolf und Mensch - eine merkwürdige Beziehung, die von Verehrung bis Verfolgung reicht. Bernd Dreiocker hat sie untersucht.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Provenienzforschung in der Berlinischen Galerie

    Die Berlinische Galerie erforscht ihre Sammlung bereits seit 2006. Heute wurde dort ein Fall erläutert, eine Provenienzrecherche, der Gemälde-Zyklus "Tempeltanz der Seele" von Fidus, die zu einem glücklichen Ende geführt werden konnte. Unsere Kunstkritikerin Silke Hennig berichtet.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Max – Artists in Residence-Programm an Grundschulen

    Die Stiftung Brandenburger Tor stellt Künstlern eine Residence in Berliner und Brandenburger Grundschulen. Dort sollen sie für mindestens ein Jahr Ateliers einrichten und mit Schülerinnen und Schülern arbeiten. Was bringt eine solche Residenz Künstlern und Schülern? Oliver Kranz hat die teilnehmende Schule in Neuruppin besucht.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Chris Kraus, Regisseur

    Zwei Männer in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Beide werden hohe Funktionäre unter den Nazis und arbeiten nach dem Krieg für den BND. Einer der beiden Männer ähnelt dem Großvater des Filmregisseurs Chris Kraus, der aus dessen Geschichte einen großen Familienroman gemacht hat.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Daniel Barenboim – A Retrospective: The Complete Sony Recordings (Sony)

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wieso ist Essen heute so wichtig für unsere Identität?

    Was haben Essensentscheidungen mit Identität zu tun? Was ist "richtiges Essen" und inwiefern stiftet Essen Lebenssinn? Welche Weltbilder, welches Heilkraftwissen stecken für den Einzelnen hinter welchen Nährstoffen, Lebensmitteln und Gerichten? Unsere Studiogäste sind Mary Scherpe, Food-Bloggerin und unser Restaurantkritiker Thomas Platt.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Finnischer Sommer im Mökki

    Finnischer Sommer - das ist, wenn die 5 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner des Landes sich im Wald verstecken! So definieren die Finnen selbst ihren Drang dazu, in den kurzen, hellen Sommermonaten aus der Stadt in ihr kleines Mökki zu flüchten. Jaakko Siren erklärt, was es damit auf sich hat.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Feierliche Wiedereinweihung des Großen Refraktors in Potsdam

    Ein Jahr lang wurde saniert, heute ist die feierliche Wiedereinweihung des Großen Refraktors im imposanten Kuppelbau auf dem Potsdamer Telegrafenberg. Das große Linsenteleskop wurde am 26. August 1899 als Hauptteleskop des Astrophysikalischen Observatoriums Potsdam erstmals feierlich eingeweiht. Es ist noch heute das viertgrößte Linsenteleskop der Welt.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Paul MacAlindin: Bis der letzte Ton verklingt

    Ein Jugendorchester im Irak zu gründen ist so ziemlich die aussichtslose Sache, die man unternehmen kann. Der schottische Dirigent Paul MacAlindin hat es getan, ist daran gewachsen und gescheitert. Nun hat er ein Buch über seine Erfahrungen geschrieben. Dirk Hühner stellt "Bis der letzte Ton verklingt" vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Rundgang 50Hertz"

    Der Hamburger Bahnhof, das Museum für Gegenwart, hat im vergangenen Herbst einen neuen Nachbarn bekommen: 50Hertz, das für den Betrieb und Ausbau des Übertragungsnetzes sorgt. Erneuerbare Energien und Entwicklung des europäischen Strommarktes. Zusammen haben diese etwas ungleichen Nachbarn eine Ausstellungsreihe für junge Kunst der Nationalgalerie ins Leben gerufen, die heute startet: "Rundgang 50Hertz". Zu Gast im kulturradio ist die Kuratorin der Ausstellung Matilda Felix vom Hamburger Bahnhof.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Die Wühlmäuse: Christoph Spörk

    Ein musizierender Kabarettist mit Doktortitel, das gibt es nicht oft. Der Österreicher Christof Spörk ist so vielseitig wie seine preisgekrönten Kabarettauftritte. In Berlin hat er am Dienstag sein neues Programm vorgestellt, "Am Ende des Tages". Eine Kritik von Barbara Behrendt.
    Sonnenuntergang auf La Gomera; © Thomas Gsella

    - Sommerserie: Ansichtskarte aus La Gomera

    Die Kunst des Postkartenschreibens scheint fast ausgestorben. Doch im Sommerurlaub werden noch einige Menschen nostalgisch. Wir haben Schriftstellerinnen und Schriftsteller gebeten, für uns eine solche schöne Urlaubskarte zu schreiben. Heute beginnen wir mit Thomas Gsella, von der Kanareninsel La Gomera.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Derek Jacobi, britischer Schauspieler

    Als Schauspieler hat Derek Jacobi eine enorme Spannweite. Er spielt auf der Bühne die großen Könige und Tyrannen der Shakespeare-Dramen, aber auch den Urvater aller Vampire und Werwölfe in Len Wisemans Horrorblockbuster "Underworld: Evolution". Aktuell ist der zum Ritter geschlagene Schauspieler in der Verfilmung von Nicole Krauss' Roman "Die Geschichte der Liebe" zu sehen. Anke Sterneborg hat Sir Derek Jacobi getroffen.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Henri Salvador

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Gemeinschaftlich leben - Frauen in alternativen Wohnprojekten

    Die Projekte reichen von Frauenwohnhäusern bis zum Mehrgenerationenhaus, von Eigentums- bis zu Mietmodellen. Die Bewohnerinnen entscheiden demokratisch und übernehmen freiwillig notwendige Arbeiten. Auch Feste, Gymnastik, Wandern oder ein Lesekreis tragen zum Wohlbefinden bei.

    Jens Bisky; © Carsten Kampf

    - Jens Bisky, Journalist

    Der Kulturjournalist Jens Bisky wird in diesem Jahr mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay ausgezeichnet. Er arbeitet für die Süddeutsche Zeitung und hat mehrere Bücher, zum Beispiel über Heinrich von Kleist, geschrieben. Heute ist er zu Gast im kulturradio.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Lesungstipp: "Der totale Rausch" von und mit Norman Ohler

    Norman Ohlers Sachbuch "Der totale Rausch" hat bei seinem Erscheinen vor zwei Jahren für Debatten gesorgt. Darin schildert er, wie in der NS-Zeit Drogen im großen Stil konsumiert wurden - auch in der Führungsriege. Heute Abend liest er auf dem Badeschiff in Berlin-Treptow – ein besonderer Ort. Der Lesungstipp von Anne-Dore Krohn.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Filmkritik: "Die Geschichte der Liebe"

    "Die Geschichte der Liebe“ ist eigentlich eine Geschichte der Trennung: Schon als Junge liebt Leo Alma. Doch der Zweite Weltkrieg trennt die beiden. Den Bestseller von Nicole Krauss hat der Franzose Radu Mihaileanu verfilmt. Gelungen? Das berichtet unsere Filmkritikerin Christine Deggau.
    "All Night Vigil - Vespers by Sergei Rachmaninoff"

    - Sergej Rachmaninow: All Night Vigil

    Mit dem MDR Rundfunkchor – Eine CD-Kritik von Astrid Belschner

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wünschen Sie sich mehr Orchestergastspiele in Berlin?

    Wann waren Sie eigentlich in Berlin in einem Konzert, das von einem ausländischen Orchester gegeben wurde? Die Wiener Philharmoniker haben dieses Jahr in Berlin im Rahmen der Alfred Brendel-Hommage im Konzerthaus gespielt. Aber welches andere Orchester noch? Und wie reist eigentlich ein ganzes Sinfonieorchester, wenn es zum Beispiel auf Tour nach Asien oder Südamerika geht?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - 'Erschöpfte Demokratie' - Theater in der Forschung

    Am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung treffen sich diese Woche Schauspiel und Wissenschaft, wenn das theater-51grad das Werk "Erschöpfte Demokratie – ein Theaterabend als angewandte Utopieforschung" aufführt. Das Stück setzt sich mit der Frage auseinander, wie wir in Zukunft leben möchten. Was das Publikum im Forschungsinstitut erleben kann, berichtet die Dramaturgin Rosi Ulrich.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jane Austen: "Emma"

    "Emma" war der letzte Roman, der noch zu Jane Austens Lebzeiten veröffentlicht wurde. Der Roman erschien 1815 und gilt als ihr bester. Wie frisch ein so altes Buch sein kann und wie unendlich fern von uns zugleich, verrät uns unsere Literaturkritikerin Katharina Döbler. Sie bespricht "Emma" anlässlich des 200. Todestags von Jane Austen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Unsere neue kulturradio-Sommerbuchliste

    Sommerzeit. Urlaubszeit. Zeit zum Entspannen - und Lesen. Unser Literaturredakteur Salli Sallmann empfiehlt heute zwei Bücher für diesen Sommer. Weitere Lesetipps von unseren Literatur-Kritikern finden Sie auf unserer Sommerbuchliste unter kulturradio.de.
    "Belle de Jour"

    - Wieder im Kino: "Belle de Jour" - "Schöne des Tages"

    1967 kam "Belle de Jour" - "Die Schöne des Tages" mit Catherine Deneuve in der Titelrolle in die Deutschen Kinos. 50 Jahre nach dem Kinostart gibt es nun eine Wiederaufführung des Klassikers von Luis Buñuel in einer digital restaurierten Fassung. Ein Gespräch mit unser Filmkritikerin Anke Sterneborg über "Belle de Jour" und den Trend zu Wiederaufnahmen im Kino.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Mit Liebe gemacht"

    Der Slogan einer bekannten Fastfood-Kette lautet „Ich liebe es.“ Eine große Lebensmittelkette behauptet „Wir lieben Lebensmittel“ und ein Naturkostproduzent macht „Bio aus Liebe“. Die Liebe ist in der Warenwelt inzwischen weit verbreitet, immer mehr Lebensmittel werden sogar „mit Liebe gemacht.“ Doch was haben wir eigentlich davon. Stephan Holzapfel hat darüber nachgedacht.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Heiko Stang, Schauspieler, Sänger, Regisseur

    Ab morgen entführt der Admiralspalast die Zuschauer in das kaiserliche Berlin um 1900. Gezeigt wird dann der "Der Hauptmann von Köpenick" in einer Musical-Fassung von Heiko Stang. Seit über zehn Jahren ist der Schauspieler und Sänger auch als Regisseur und Autor tätig. Oliver Kranz stellt Heiko Stang vor.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Lee Wiley

    Am Mikrofon: Sabine Korsukéwitz
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Geschichtsunterricht ohne Fundament?

    Bundesweit wird immer weniger Geschichtsunterricht erteilt. Seit der „Pisa-Studie“ 2001 wurden Lehrpläne zugunsten von Naturwissenschaften und zu Lasten der Geschichte verändert. Ist der Geschichtsunterricht noch in der Lage, die historischen Dimensionen der heutigen Zeit zu vermitteln oder verliert er sein Fundament?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - ARD-Radiofestival-Lesung mit Ingo Schulze

    In den letzten Jahren ist Ingo Schulze vor allem als Essayist, Redner und Diskutant aufgetreten. Jetzt ist er mit einem neuen Roman zurück: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst". Beim ARD-Radiofestival ist eine leicht gekürzte Fassung als Lesung auf allen Kulturwellen der ARD zu hören. Jochen Erdmenger über die Produktion:
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Audiovisueller Guide zum Widerstandskreis "Rote Kapelle"

    Ein neuer Audio-Video-Guide beleuchtet die Hintergründe zur Roten Kapelle, einem Netzwerk aus Widerstandskämpfern gegen das Hitler-Regime. Sigrid Hoff hat den Guide ausprobiert.
    Sven Gatter, Fotograf; © Carsten Kampf

    - Sven Gatter, Fotograf

    Sven Gatter hat seine Heimatstadt Bitterfeld nach der Schule verlassen - und ist der Gegend doch verbunden geblieben: „Blütezeiten“ heißt seine Foto-Ausstellung, die derzeit im dkw Cottbus zu sehen ist. In ihr hat Sven Gatter Menschen und Landschaft in der einstigen Industrieregion Bitterfeld porträtiert. Vergangenes Jahr wurde er dafür mit dem Lotto Kunstpreis Brandenburg ausgezeichnet.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jane Austen: Stolz und Vorurteil (21/31)

    gelesen von Eva Mattes
    {oh!} - Orkiestra Historyczna: Music of the Warsaw Castle; Montage: rbb

    - {oh!} Orkiestra Historyczna: "Music of the Warsaw Castle - Music of French Masters" (DUX)

    Was für ein Name: In geschweiften Klammern stehen die Buchstaben "o" und "h" mit Ausrufezeichen – {oh!} oder "och", die Abkürzung für "Orkiestra Historyczna". Dieses junge polnische Ensemble hat gerade seine dritte CD veröffentlicht, mit Werken von fünf französischen Meistern um 1700. Rainer Baumgärtner stellt die CD und das Ensemble vor.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - 'Stadtklima im Wandel': Turbulenzen, aufgeheizte Dächer und Abgase

    Erst im Juni konnte man interessante Klimaphänomene in Berlin beobachten: Hitzewellen wechselten sich mit Starkniederschlägen ab. Die Metropole stand zeitweilig unter Wasser. Seit gut einem Jahr untersuchen derweil Forscherinnen und Forscher die Auswirkungen von sich verändernden Klimaphänomenen auf das Stadtklima mit einer Intensivmesskampagne.
    Simon Strauß: "Sieben Nächte"

    - Simon Strauß "Sieben Nächte"

    Ein junger Mann, der Angst hat, sich entscheiden zu müssen und erwachsen zu werden, bekommt ein Angebot: Sieben Mal um sieben Uhr soll er einer der sieben Todsünden begegnen ... - "Sieben Nächte" heißt der Debütroman von Simon Strauß. Julia Riedhammer stellt das Buch vor.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Filmkritik: "Einmal bitte alles"

    Mit "Einmal bitte alles" präsentiert die Filmemacherin Helena Hufnagel ihren ersten Spielfilm. Darin geht es um die Mittzwanzigerin Isi, die die Uni gerade hinter sich gelassen hat, aber mit dem Leben einer Erwachsenen noch nicht allzu viel anfangen kann. "Einmal bitte alles" kommt am Donnerstag in die Kinos. Eine Filmkritik von Anke Sterneborg.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Der Mode-Fotograf Hans Feurer bei Camera Work

    Der Schweizer Hans Feurer ist einer der großen Mode-Fotografen. Jetzt ist in Berlin bei Camera Work ein kleiner Ausschnitt aus seinem großen Werk zu sehen. Margit Miosga stellt die Ausstellung vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Kunst aufs Handy - ein Versuch mit Tücken

    Das "San Francisco Museum of Modern Art" hatte die Idee, Kunstvermittlung an die neuen Zeit anzupassen. Wer dem Museum eine SMS schickt, mit der Aufforderung: "send me", also "Schick mir ....", dazu ein Schlagwort oder ein Symbol, der erhält das Foto eines Kunstwerks aus der Sammlung. Doch möchte man das wirklich? Gedanken dazu von André Bochow.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Der französische Schriftsteller Tanguy Viel

    Bekannt geworden ist der französische Schiftsteller Tanguy Viel vor allem durch Thriller und Kriminalromane. Vier seiner Bücher sind auch bei uns im Wagenbach Verlag veröffentlicht worden, das fünfte mit dem Titel "Selbstjustiz" erscheint im Herbst. Derzeit ist Tanguy Viel Stipendiat im Literarischen Colloquium Berlin. Antje Bonhage hat ihn getroffen.
    kulturradio-Motiv "Tuba und Mann"; Bild: rbb

    - Martin Jürgens: Als ob

    Gelesen von Martin Jürgens.

Lesung

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Jane Austen: Stolz und Vorurteil (21/31)

    gelesen von Eva Mattes

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Feature – Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt – So 09:04

  • Hörspiel – Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin – Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen – Di 22:04

  • Perspektiven – Do 22:04

  • Zeitpunkte – Sa 17:04 | So 17:04

Mehr im rbb