Das Archiv (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

Zum Nachhören

Schätze aus dem Reichsrundfunk-Archiv

Musik-Aufnahmen der Reichsrundfunkgesellschaft aus den Jahren 1942 bis 45 sind nach dem Krieg in die damalige Sowjetunion verbracht worden. Erst nach langjährigen Verhandlungen gelangten sie in den 1990er Jahren wieder an den alten Platz im Haus des Rundfunks. Dort sind sie archiviert und digitalisiert worden. Einige der alten "Schätze" kann man jetzt auf kulturradio.de online nachhören. In zum Teil verblüffend guter Qualität:

Konzert-Aufnahmen

Beethoven: Eroica mit Herbert von Karajan

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr 3 Es-Dur, opus 55 "Eroica". Herbert von Karajan dirigiert die Preußische Staatskapelle Berlin. Aufnahmedatum Mai 1944 Aufnahmeort: Großer Sendesaal im Haus des Rundfunks Das Besondere: Es ist die erste Einspielung des Werkes unter Karajan - und - so sagen die Musikwissenschaftler - dem Geiste Furtwänglers näher als alle späteren Aufführungen.

Ludwig van Beethoven - Konzert für Violine und Orchester D-Dur (opus 61 )

Ludwig van Beethoven - Konzert für Violine und Orchester D-Dur (opus 61 ) Erich Roehn (Violine ) Berliner Philharmonisches Orchester unter der Leitung von Wilhelm Furtwängler Aufnahme: 9.-12. Januar 1944 Besonderheit: Letztes Furtwängler Konzert vor der Zerstörung der Alten Philharmonie in der Bernauer Straße am 30.1.44

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67 "Schicksalssinfonie"

Aufnahme mit dem Berliner Philharmonischen Orchester unter Wilhelm Furtwängler / Aufnahme entweder vom 27.06.1943 bis 30.06.1943 (Philharmonie) oder vom 07.02.1944 bis 08.02.1944 (Staatsoper)