Das Archiv (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

Zum Nachhören

Schätze aus dem Reichsrundfunk-Archiv

Musik-Aufnahmen der Reichsrundfunkgesellschaft aus den Jahren 1942 bis 45 sind nach dem Krieg in die damalige Sowjetunion verbracht worden. Erst nach langjährigen Verhandlungen gelangten sie in den 1990er Jahren wieder an den alten Platz im Haus des Rundfunks. Dort sind sie archiviert und digitalisiert worden. Einige der alten "Schätze" kann man jetzt auf kulturradio.de online nachhören. In zum Teil verblüffend guter Qualität:

Konzert-Aufnahmen

ONLINE

Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie B-dur

Die Aufnahme mit dem Deutschen Philharmonischen Orchester Prag unter der Leitung von Joseph Keilbert enthält alle drei Sätze. Am 8.März 2014 jährt sich der Geburtstag des zweitältesten Sohnes von Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach, zum 300sten mal.

Richard Strauss: Der Bürger als Edelmann. Suite für Orchester, op. 60,III

Unter der Leitung von Fritz Lehmann spielte das Große Orchester im Berliner Rundfunk am 8.Juni 1944 alle 9 Sätze ein.

Robert Schumann: Konzert für Klavier und Orchester a-moll,op. 54

An den ersten drei Märztagen 1942 entstand diese Aufnahme des Berliner Philharmonisches Orchesters unter der Leitung von Wilhelm Furtwängler in der Berliner Philharmonie. Die drei Sätze: Allegro affetuoso, Intermezzo (Andantino grazioso) und Allegro vivace. Solist am Klavier ist Walter Gieseking.

Richard Wagner: Vorspiel und Chor der norwegischen Matrosen. Aus: Der fliegende Holländer

Großes Opernorchester und Chor des Deutschen Opernhauses Berlin mit dem Solisten Erich Zimmermann (Tenor) unter Leitung von Artur Rother. Aufnahmeort und Aufnahmedatum sind nicht dokumentiert. Zu Anfang ist die Aufnahme leicht verzerrt.

Richard Wagner: Vorspiel zu Isoldes Liebestod. Aus Tristan und Isolde.

Das Berliner Philharmonische Orchester unter der Leitung von Wilhelm Furtwängler. Eine Aufnhame vom 9.November 1942 aus der Berliner Philharmonie.Die Aufnahme ist mitunter verzerrt.

Richard Wagner: Introduktion, Lied-Szene und Ballade. Aus: Der fliegende Holländer

Großes Opernorchester Berlin mit Maria Müller (Sopran) und Elisabeth Waldenau (Alt) unter der Leitung von Artur Rother. Umstände und Ort der Aufnahme sind unbekannt.

Richard Wagner: 5 Gedichte für Gesang und Klavier

Wagner komponierte für fünf Gedichte von Mathilde Wesendonck Melodien und Klavierstimmen, orchestrierte aber nur eines selbst ("Träume"). Die Gedichte "Der Engel", "Stehe still", "Im Treibhaus" und "Schmerzen" (nr. 1-4) orchestrierte Felix Mottl. Unter Leitung von Hans Rosbau sang Helena Braun in Bayreuth. Die genauen Umstände der Aufnahme und das Datum sind nicht dokumentiert.

Richard Wagner: Ouvertüre aus Rienzi, der letzte der Tribunen

Es spielt das Orchester der Deutschen Staatsoper Berlin unter Leitung von Johannes Schüler - Angaben zum Aufnahmeort und den Umständen der Aufführung sind nicht erhalten.

Franz Schubert: Sinfonie Nummer 9 in C-Dur, D 944

Berliner Philharmonisches Orchester unter der Leitung von Wilhelm Furtwängler (Aufnahme 6.-8. Dezember 1942) Sehr früher Mitschnitt eines Konzertes kurz nach Beginn dieser regelmäßigen magnetischen Aufzeichnungen mit der Magnetophon K4

Ludwig van Beethoven - Konzert für Violine und Orchester D-Dur (opus 61)

Erich Roehn (Violine ) Berliner Philharmonisches Orchester unter der Leitung von Wilhelm Furtwängler (Aufnahme: 9.-12. Januar 1944) Besonderheit: Letztes Furtwängler Konzert vor der Zerstörung der Alten Philharmonie in der Bernburger Straße am 30.1.44

© Rundfunk Berlin-Brandenburg

http://www.kulturradio.de/zum_nachhoeren/furtwaengler.html

Fenster schließen!