Hörtipp

Podcasts

Die vergangenen 7 Tage

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Auferstanden aus dem Nichts - Die Geschichte des Museums Barberini

    Sigrid Hoff erzählt die Geschichte eines Palais, das schon zu seiner ersten Entstehungszeit im 18. Jahrhundert ein Zitat aus einer anderen Zeit und einer anderen Region war. Jetzt ist das Palais Barberin als Museum völlig neu erstanden, beherbergt und zeigt die Sammlung des Milliardärs Hasso Plattner. Stadtreperatur? Erinnerungsarchitektur? Teurer Schein?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Filmkritik: "Der die Zeichen liest"

    Der russische Teenager Veniamin entwickelt sich zum christlichen Fundamentalisten und terrorisiert mit seinen rigiden Moralvorstellungen die Menschen in seiner Umgebung. Wie Lehrer, Mitschüler und Mutter des Radikalen damit umgehen, zeigt der russische Film – und ist damit auch eine schwarze Gesellschaftssatire. Eine Filmkritik von Christine Deggau.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Moden in der Kunst

    Berlin steht im Zeichen der Fashion Week. Dort geht es um Kleider, um Design, aber der Begriff 'Mode' ist natürlich viel umfassender. Auch viele andere Bereiche des Lebens unterliegen Moden - zum Beispiel Ernährung oder Erziehung. Wie sieht es aber mit der Kunst aus? Unterliegt auch Kunst Moden? Ein Gespräch mit unserer Kunstkritikerin Silke Hennig.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Johannes Moser, Cellist

    Johannes Moser kommt aus einer Musikerfamilie und ist als Solocellist in vielen großen Konzertsälen weltweit zu Hause. Zu Hause ist er auch in sehr verschiedenen Musikrichtungen. Heute Abend wird er beim Eröffnungskonzert von "Ultraschall", dem Berliner Festival für Neue Musik, dabei sein. Eröffnet wird mit einer Uraufführung, als Auftragswerk komponiert von Johannes Kalitzke für Johannes Moser am Cello.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ian McEwan: Nussschale (08/14)

    gelesen von Wanja Mues
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - G. Fauré/A. Messager u. J. S. Bach/G. B. Pergolesi; Mädchenchor Hannover (Rondeau)

    Eine CD-Kritik von Astrid Belschner

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Was meint der 'aufrichtige Umgang mit der eigenen Geschichte'?

    Heute hält Joachim Gauck seine Abschiedsrede als Bundespräsident. Verbunden wird der Name Gauck wohl zuallererst und für immer mit dem Amt als erster Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen bleiben. Unnachgiebig hat er für die Aufarbeitung von DDR-Geschichte und Diktatur gestanden. Diese Überprüfung hat der inzwischen zurückgetretene Berliner Staatssekretär Andrej Holm nicht bestanden.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Mit der Stimme arbeiten - was heißt das?

    Sprechen, Singen, Quietschen, Zirpen - Vokalmusik ist ein Schwerpunkt bei "Ultraschall", dem Festival für Neue Musik, das das kulturradio mit veranstaltet. Wie die menschliche Stimme funktioniert und wie sie sich in der Neuen Musik einsetzen lässt, beleuchtet für uns Ulrike Jährling.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Erwin Gutkind und seine Berliner Siedlung Neu Jerusalem

    Neu Jerusalem liegt in Berlins Westen: Eine Wohnsiedlung, die neue Formen mit den Wohnansprüchen der modernen Gesellschaft verband, entworfen vom Architekten Erwin Gutkind. Eine Ausstellung an der TU Berlin informiert nun über Neu Jerusalem. Ein Gespräch mit Gabriele Dolff-Bonekämper, Leiterin des Fachgebiets Denkmalpflege.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - John Williams: "Augustus"

    Mittwochs schauen wir regelmäßig auf die Bestseller. Arno Orzessek bespricht heute den Roman "Augustus" von John Williams. Das Buch über den schillernden römischen Kaiser ist bereits das dritte posthum veröffentlichte Werk des amerikanischen Schriftstellers - und auf Platz 21 der Spiegel-Bestsellerliste Belletristik.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ultraschall: Gespräch mit Gerd Wameling

    Heute beginnt "Ultraschall Berlin" das Festival für neue Musik. Im Zentrum steht in diesem Jahr die Stimme in allen denkbaren Varianten. Mit dabei ist auch der Schauspieler Gerd Wameling. Er wird den Essay "Sprech- und Gesangsschule (Neue Vokalpraktiken)" von Dieter Schnebel vortragen. Um was es darin geht, erzählt Gerd Wameling im Gespräch.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Filmkritik: "Manchester by the Sea"

    Lange Zeit galt Casey Affleck nur als der kleine Bruder von Ben Affleck. Doch mittlerweile ist er in die erste Riege der Hollywood- Darsteller aufgestiegen. Für sein Schauspiel in dem Film „Manchester by the sea“ bekam Casey Affleck gerade den Golden Globe. Am Donnerstag kommt der Film nun auch in unsere Kinos. Carsten Beyer hat ihn gesehen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Maxim Biller verlässt "Das Literarische Quartett"

    Der Schriftsteller Maxim Biller verlässt das „Literarische Quartett“ im ZDF. Auf seiner Facebookseite schrieb der Schriftsteller, er habe „noch ein bisschen mehr nachgedacht als sonst und beschlossen, wieder mehr zu schreiben.“ Was bedeutet das für die Zukunft des gerade erst vom ZDF wiederbelebten Formats? Ein Kommentar Anne-Dore Krohn.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Johannes Kalitzke, Dirigent und Komponist

    Heute startet das Ultraschall Festival für neue Musik mit einem Konzert des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Die musikalische Leitung hat der Dirigent und Komponist Johannes Kalitzke. Dabei wird auch sein Werk "story teller" uraufgeführt. Unsere Autorin Corniela de Reese hat Johannes Kaltitzke getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Die Verschönerung der Landschaft - Der Gartenkünstler Peter Joseph Lennè

    Zum 50jährigen Dienstjubiläum als Königlicher Gartendirektor hatten Freunde und Mitarbeiter für Peter Joseph Lenné einen silberner Lorbeerkranz mit 50 vergoldeten Blättern mit den Namen seiner Gartenschöpfungen vorbereitet: von den Potsdamer Gärten bis zu Anlagen in Köln und Lübeck. Als Lenné am 23. Januar 1866 plötzlich verstarb, wurde aus dem Dienstjubiläum eine Gedenkfeier. Eine Sendung von Sigrid Hoff.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Der erste Tag des Unfassbaren - Donald Trump tritt sein Amt an"

    Nach Hillary Clintons dramatischer Wahlniederlage tritt jetzt am 20. Januar der New Yorker Milliardär Donald Trump das höchste Amt der Welt an. Was bedeutet die Ära Trump für Amerikas Demokratie? Für Frauenrechte? Bürgerrechte? Den Weltfrieden? Die aufgestellte Regierung des designierten Präsidenten lässt nichts Gutes erwarten. Noch hofft das Land - zwischen Entsetzen und Furcht.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Audioguide von Jugendlichen für Jugendliche im Hamburger Bahnhof

    Mit dem Audioguide durchs Museum - das ist toll, weil man gleichzeitig die Kunst anschauen und etwas über sie erfahren kann. 15 Schüler einer Spandauer Gesamtschule haben sich auf Werke im Hamburger Bahnhof eingelassen. Jetzt sind die daraus entstandenen Audioguides auszuleihen. Ein Beitrag über die Enstehung von Michaela Gericke.
    Kai Luehrs-Kaiser; Foto: rbb / Oliver Ziebe

    - Kai Luehrs-Kaiser über Mode auf der Bühne

    Kai Luehrs-Kaiser über einen aktuellen Trend: Modeschöpfer auf der Bühne

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Hörbuchtipp zum Thema "Moden in der Musik": Das Orchester zieht sich an

    Sie ziehen Unterwäsche oder Unterröcke, weiße Hemden, schwarze Hosen oder Kleider an. Und dann fahren sie mit großen und kleinen Koffern los. Im Konzertsaal treffen sie mit ihren Instrumenten aufeinander. Die, die sich da anzogen, sind die Musiker eines Sinfonie-Orchesters. Ein Hörbuchtipp am Thementag "Moden in der Musik" von Ulrike Jährling.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Holger Klotzbach, Direktor der Bar jeder Vernunft und des Tipi am Kanzleramt

    Holger Klotzbach ist einer der wenigen anarchistischen Unternehmer Berlins, das sagt er zumindest selbst über sich. Seine beiden Unternehmen jedenfalls florieren: die Bar jeder Vernunft feiert in diesem Jahr 25jähriges, das Tipi am Kanzleramt 15jähriges Bestehen. kulturradio-Moderator Frank Meyer spricht mit Holger Klotzbach über das Jubiläum, das morgen im Tipi gefeiert wird.
    Bernhard Schrammek; Foto: Carsten Kampf

    - Bernhard Schrammek über heutige Aufführungspraxis

    Bernhard Schrammek über aktuellen Trend, authentischen Klang auch für romantische Stücke zu finden

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ian McEwan: Nussschale (07/14)

    gelesen von Wanja Mues
    Andreas Göbel im kulturradio Studio; Foto: gb

    - Andreas Göbel über Virtuosität

    Andreas Göbel über Virtuosität zu Liszts Zeit

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Alberto Ginastera: Die Klaviermusik; Michael Korstick (cpo)

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Welche Rolle spielen Moden in der klassischen Musik?

    Mozarts Oper "Die Entführung aus dem Serail" oder Giuseppe Verdis "Aida" würde es in dieser Form wahrscheinlich nicht geben, wenn es zu Mozarts Zeit nicht modisch gewesen wäre, türkische Klänge zu komponieren - oder zu Verdis Zeit eben Ägypten nicht so in Mode gewesen wäre. Können Moden mehr Abwechslung in die klassische Musik bringen?
    Rainer Baumgärtner; Foto: © Carsten Kampf

    - Rainer Baumgärtner über das Landowska-Cembalo

    Rainer Baumgärtner über den Beginn der historisch informierten Aufführungspraxis und was aus diesem Trend geworden ist

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Berliner Modewoche: "Selvedge Run" - Männertrends in der Mode

    Allgemein denkt man bei der Fashion Week an eine Veranstaltung in erster Linie für Frauen. Doch weit gefehlt! Neben etlichen Shows, die sich der Männermode widmen, findet zur Fashion Week auch eine Modemesse für den Mann statt. Und die Kleidung, die dort gezeigt wird, ist etwas für harte Kerle. Vera Block mit einem Einblick.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Musikermode: Warum der Frack?

    Der Frack ist sozusagen der Blaumann des Musikers - aber warum müssen Männer, die klassische Musik spielen, mit Schwalbenschwanz auftreten? Wie kam es dazu, dass dieses Kleidungsstück obligatorisch für das Orchesterpodium wurde? Ein Gespräch mit der Modehistorikerin Heike-Katrin Remus vom Stadtmuseum Berlin.
    Matthias Käther; Foto: Anna-Katharina Schulz/RBB

    - Matthias Käther über Türkenopern und Janitscharenmusik

    Matthias Käther über die TurkMode zu Mozarts Zeit

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Bernard Bertrand: "Herbarium Orbis"

    Sie ernähren uns, sie können heilen oder sie können vergiften: unsere Kräuter und Pflanzen. Über 200 Nutz- und Heilpflanzen und deren Wirkung beschreibt Bernard Betrand in seinem Band "Herbarium Orbis". Zu den Beschreibungen gibt es fachkundige Geschichte und spannende Geschichten zu lesen. Danuta Görnandt stellt das Buch vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Nachtanzen und Dunkelkonzerte? - Neue Konzertformen

    Die Liste an modernen Konzertformen, mit der die klassische Musik versucht, ihr vermeintlich angestaubtes Image abzulegen, ist lang. Heute Abend beginnt im Berliner Konzerthaus eine neue Konzertreihe, bei der Studierende neue Konzertformen ausprobieren sollen. Ein Gespräch mit Sebastian Nordmann, Intendant des Berliner Konzerthauses.
    Kathrin Pechlof; © Wanja Slavin

    - Kathrin Pechlof über die Harfe-Mode in Paris

    Kathrin Pechlof über die Harfe als Modeinstrument im 18. Jahrhundert

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Philharmonie/Kammermusiksaal: Kammerakademie Potsdam

    Trevor Pinnock und der Flötist Emmanuel Pahud sind enge musikalische Freunde der Kammerakademie Potsdam. Im Kammermusiksaal standen gestern Werke von Mozart, Haydn sowie des französischen Komponisten und Flötenvirtuosen François Devienne auf dem Programm. Unser Kritiker Clemens Goldberg berichtet vom Konzertabend.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Moden der Musik: Klassik-CD-Cover

    Das Erscheinungsbild der Klassik zeigt sich, soweit Aufnahmen betroffen sind, am Design der Plattencovers. Schon seit der späteren Schellack-Ära gibt es sie. Ihre größte Zeit besaßen sie, als es die Stereo-Langspielplatte noch gab. Einen glossierenden Blick auf die Mode der Plattencover wirft Kai Luehrs-Kaiser.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Esther Perbandt, Designerin

    Heute beginnt die Berlin Fashion Week. Eine Berliner Modedesign-Designerin, die immer durch ihre extravaganten Shows auffällt, ist Esther Perbandt. Ihre neue Herbst-Winter Kollektion „13“ präsentiert sie heute Abend im Großen Haus der Volksbühne. Andrea Handels hat Esther Perbandt in ihrem Atelier und Laden in Mitte besucht.
  • Katharina Bäuml (Bild: capella-de-la-torre.de)

    - Katharina Bäuml

    Sie ist die führende Schalmei-Spielerin und mit ihrem Ensemble Capella de la Torre international erfolgreich in der Alte-Musik-Szene. Daneben ist Katharina Bäuml jedoch auch in der Neuen Musik zu Hause.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Die Kuh als Milchmaschine - Melken bis zum Burn-out

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Lesungstipp: Weg sein – hier sein. Texte aus Deutschland

    Seine Sprache nimmt man immer mit, egal wo man sich aufhält. So geht es auch den geflüchteten Autorinnen und Autoren, die in den letzten Jahren in Deutschland eine neue Heimat gefunden haben. Ihnen eine Stimme zu geben, war Anliegen des Berlin-Züricher Secession Verlages. Im Herbst erschien die Anthologie: „Weg sein – hier sein“, der Untertitel „Texte aus Deutschland“. Vier der Autoren aus diesem Band werden morgen Abend in der Kulturbrauerei ihre Texte vortragen. Eine Lesung, die uns unsere Literaturredakteurin Anne-Dore Krohn empfiehlt.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Nie wieder Nummer Zwei": Aarhus wird Kulturhauptstadt

    Aarhus ist nach Kopenhagen die zweite Stadt Dänemarks. Dieses Jahr darf sie ganz vorne tanzen - als eine der beiden europäischen Kulturhauptstädte - zusammen mit Paphos auf Zypern. Ein Wahrzeichen der Stadt ist "Your Rainbow Panorama" des in Berlin lebenden Künstlers Olafur Eliasson: ein kreisrunder Laufsteg auf dem Dach des Kunstmuseums ARoS, der ungewöhnliche Blicke über Aarhus bietet. Was die Stadt für das Jahr plant, das weiß Carsten Schmiester.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Olga Scheps, Pianistin

    Wenn sie sich an den Flügel setzt und Eric Satie oder Frédéric Chopin spielt, schmelzen alle dahin: Olga Scheps wird für ihre Auftritte und für ihre Alben weltweit gefeiert. Ihre Solo-Recitals sind ebenso gefragt wie ihre Auftritte als Solistin mit Orchester und ihre kammermusikalischen Projekte. Heute Abend ist Olga Scheps als Solistin bei der kulturradio Klassik Lounge zu erleben.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ian McEwan: Nussschale (06/14)

    gelesen von Wanja Mues
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - 'Verismo' - Arien; Krassimira Stoyanova, Münchner Rundfunkorchester (Orfeo)

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Warum fällt uns der Montag so schwer?

    Montags ist man immer müde, obwohl ausgeruht. Müde und ernüchtert. Ernüchtert nach einem schönen Wochenende. Meist schon am Sonntagabend kommt diese Montagsunruhe auf. Warum ist es schwer, nach dem Wochenende wieder in die Arbeitswoche einzusteigen? Warum steigt montags der Krankstand und sinkt die Motivation?
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Kammermusik von Jozef Nowakowski und Jozef Krogulski; Nelson Goerner

    Das Warschauer Chopin-Institut organisiert nicht nur einen der wichtigsten Klavierwettbewerbe, sondern gibt auch eine CD-Edition mit dem Titel "Musik aus Chopins Zeit" heraus. Hans Ackermann stellt das Album mit Werken der beiden selbst in ihrem Heimatland fast gänzlich unbekannten Komponisten Jozef Nowakowski und Jozef Krogulski vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ausgestorbene Riesenschildkröte – 1000 Jahre alte DNA entschlüsselt

    Sie waren ungefähr einen halben Meter groß und lebten vor etwa 1000 Jahren im tropischen Klima der Bahamas: die Riesenschildkröten. Wissenschaftlern der Universität Potsdam ist es nun gelungen, das Erbgut der "Chelonoidis alburyorum" zu entschlüsseln. Ein Gespräch mit dem Evolutionsbiologen Michael Hofreiter.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Konzerthaus: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und Vladimir Jurowski

    Im August 2017 tritt Vladimir Jurowski sein Amt als Künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin an. Doch schon gestern war er am Pult des RSB in Berlin zu erleben. Mit Werken von Bohuslav Martinů, Paul Hindemith und Sergei Rachmaninow stellte er sich dem Publikum im Konzerthaus Berlin vor. Unser Kritiker Clemens Goldberg war dabei.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Staatsoper im Schiller-Theater: "King Arthur"

    Vor allem um die Geschichten von König Arthur kreist der Gründungsmythos des britischen Inselreiches. Da wundert es nicht, dass sich auch Henry Purcell diesem Monarchen widmete. Gestern feierte das Werk in der Staatsoper im Schiller Theater seine Premiere. Eine Opernkritik von Kai Luehrs-Kaiser.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Maxim Gorki Theater: "Der Mann, der Liberty Valance erschoss"

    Das Gorki bringt einen Western auf die Bühne. Der Regisseur Hakan Savaş Mican inszeniert seine Bühnenfassung von "Der Mann, der Liberty Valance erschoss". Die Erzählung von Dorothy M. Johnson feierte 1962 einen großen Erfolg auf der Leinwand - in den Hauptrollen agierten John Wayne und James Stewart. Wie der Stoff nun auf der Theaterbühne wirkt, verrät unser Kritiker Peter Hans Göpfert.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Der Fall Andrej Holm: Fluch der frühen Geburt

    Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller will nicht mehr auf die Entscheidung der Humboldt-Universität in der Personalangelegenheit des Ex-Stasi-Mitarbeiters und Staatsekretärs Andrej Holm am Mittwoch warten. Michael Müller will, dass Andrej Holm entlassen wird. Tomas Fitzel kommentiert.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Davy Chou, Regisseur

    „Diamond Island“ heißt das Spielfilmdebüt des Regisseurs Davy Chou. Der junge französisch-kambodschanische Filmemacher porträtiert darin die junge Generation Kambodschas, die nach Abwechslung und einem besseren Leben sucht. Am Donnerstag startet der Film in unseren Kinos. Nicolaus Schröder stellt Davy Chou vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Schicksale, die sich einbrennen

    Katrin Heise im Gespräch mit Katharina Ebel, Nothilfekoordinatorin für SOS-Kinderdörfer
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Der Gesetzentwurf zur Lohngerechtigkeit ist beschlossen

    Laut Gesetzentwurf können ArbeitnehmerInnen in Unternehmen ab 200 Beschäftigten Auskunft darüber verlangen, welchen Lohn dort Kollegen in gleichwertigen Positionen erhalten. Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten werden zudem verpflichtet, regelmäßige Berichte abzuliefern. Ziel ist es, die Lohnlücke zwischen oft schlechter bezahlten Frauen und ihren männlichen Kollegen zu schließen. Julia Barth kommentiert.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Metamorphosis insectorum Surinamensium" von Maria Sibylla Merian

    Aus der Ankündigung: Im Jahr 1699 reiste die Kupferstecherin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian (1647–1717) nach Surinam, um dort die tropischen Insekten zu beobachten und zu zeichnen. Nach ihrer Rückkehr erschien ›Metamorphosis Insectorum Surinamensium‹, in dem sie erstmals die Verwandlung von der Raupe über die Puppe zum Schmetterling schilderte.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Straßburg hat geurteilt: Muslimische Schülerinnen müssen schwimmen

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat entschieden, dass die Pflicht junger muslimischer Mädchen, am Schwimmunterricht teilzunehmen, nicht gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstößt. Das Urteil ist für die gesamte EU wirksam. Warum ist es so wichtig und was bedeutet es für Berlin und Brandenburg? Ein Beitrag von Margit Miosga.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Zeitpunkte-Magazin

    Kabinett beschließt Gesetzentwurf zur Lohngerechtigkeit | Schwimmunterricht auch für Musliminnen Pflicht | "Stimmen aus Tschernobyl" – Theater im ehemaligen Frauengefängnis | Der Naturforscherin Maria Sibylla Merian zum 300. Todestag | "Schicksal Emigration" – Ausstellung im Verborgenen Museum verlängert
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Schicksal Emigration" - Ausstellung verlängert!

    Fotografien von Gerti Deutsch und Jeanne Mandello im Verborgenen Museum: „Schicksal Emigration“ ist der Titel der Schau über zwei jüdische Fotografinnen, Gerti Deutsch und Jeanne Mandello, die im Nationalsozialismus aus Deutschland fliehen mussten, denen es jedoch im Exil gelang, an ihre frühere Karriere anzuknüpfen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Stimmen aus Tschernobyl": Theaterstück nach Swetlana Alexijewitsch

    Neuer Aufführungsort: "SOEHT.7"- im ehemaligen Frauengefängnis Berlin Lichterfelde. Premiere: Eine theatralisch-musikalische Auseinandersetzung mit Swetlana Alexijewitschs Buch "Tschernobyl. Eine Chronik der Zukunft". Regie: Elzbieta Bednarska. Michaela Gericke berichtet.
    Marmorbüste von Johann Sebastian Bach in Leipziger Bachmuseum; © imago/Mario Kühn

    - Musik-Anschauung 1 – Goldberg oder Therapie gegen die Schlaflosigkeit

    Eine Sendereihe von Michael Struck-Schloen (2/26)

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Ich sehe was, was Du nicht siehst

    Sie nennen sich Geistheiler oder Schamanen. Sie berufen sich auf mediale Fähigkeiten. Bis März 2004 durften medizinische Laien in Deutschland nicht tätig werden, eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts hat dies gelockert. Seitdem wächst die Zahl der "Spirituellen Heiler" stetig. Beate Lehner hat sich in die Szene begeben.
    Handwerklich gefertigtes Brot; Foto: Carsten Kampf

    - Rühren, Kneten, Meditieren

    Vom Glück des Selbstgemachten – Eine Sendung von Gisela Keuerleber

    Mit dem Bollerwagen in den Wald: Ein CD-Cover entsteht; Montage: rbb

    - Musikgeschichten und knifflige Rätsel für wache Ohren

    Wie funktioniert das Instrumentenkarussell? | Was ist mikrotonale Musik? | Wie bekommt man das "passende" Foto für ein CD-Cover hin?

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Georgi Gospodinov: Das unübersetzbar Traurige

    Tomas Fitzel porträtiert den bulgarischen Schriftsteller Georgi Gospodinov, der mit seinem Roman "Die Physik der Schwermut" internationale Beachtung fand.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Plötzlich Pauker – Immer mehr Quereinsteiger im Schuldienst

    Berlin und Brandenburg brauchen LehrerInnen. Berlin hat bereits mehrere hundert sogenannte QuereinsteigerInnen eingestellt. Sie müssen mindestens ein Fach studiert haben, in dem ein Mangel an ausgebildeten Lehrkräften besteht. Das sind vor allem Sport und Musik, aber auch Mathematik und die Naturwissenschaften. Ulrike Lückermann untersucht in ihrer Reportage, warum so viele "plötzlich Pauker" werden möchten.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Reportage - Plötzlich Pauker. Quereinsteiger im Schulbetrieb

    Berlin und Brandenburg brauchen neue Lererinnen und Lehrer, weil immer mehr Pädagogen in den Ruhestand gehen, die Schülerzahlen steigen und seit Jahren zu wenige Studenten ausgebildet werden, die auf Lehramt studieren. Können QuereinsteigerInnen diese Lücke füllen? Wie sind ihre Erfahrungen, wenn sie "plötzlich Pauker" werden?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Hellas Filmbox Berlin" - griechisches Filmfestival

    In der nächsten Woche findet im Kino Babylon zum zweiten Mal die "Hellas Filmbox Berlin" statt, das griechische Filmfestival. Gezeigt werden 56 griechische Filme bzw. Co-Produktionen. Im Wettbewerb "Neues griechisches Kino" laufen insgesamt 34 Filme, von denen jeweils der beste Kurzfilm, Dokumentarfilm und Spielfilm ausgezeichnet wird. Zu Gast im kulturradio ist Sandra von Ruffin, Direktorin des Festivals, und gibt einen Ausblick auf das Programm.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Nächste Woche beginnt "Ultraschall Berlin- Festival für neue Musik

    Durch das Programm von "Ultraschall Berlin" zieht sich die Stimme als roter Faden. Sie knüpft als "schön" geführte Stimme an die große Tradition des Liedgesangs an, sie wagt sich weit vor in die experimentelle Stimmbehandlung, die die Übereinkunft des Belcanto zur Disposition stellt. Was es außerdem zu erleben und zu hören gibt, weiß Andreas Göbel, kulturradio-Festivalleiter von "Ultraschall Berlin".
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Joachim John: "Das Bild" in der Guardini Galerie

    Joachim John blickt auf ein langes Leben voller künstlerischer Arbeit zurück. Jetzt legt er in der Guardini Galerie in Berlin sein Alterswerk vor. Johns Wegbegleiter und Kurator der Ausstellung, Matthias Flügge, berichtet im kulturradio, was ihn daran begeistert.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Utopische Realitäten" im HAU

    "Utopische Realitäten" - das klingt nach einem Widerspruch, schließlich waren Utopien meist radikale Gegenentwürfe zur Realität. Diesem Widerspruch widmet sich das HAU nun 10 Tage aus Anlass des 100. Jahrestages der russischen Revolution. Im Mittelpunkt: die Schriftstellerin, Revolutionärin und Diplomatin Alexandra Kollontai. Zu Gast im kulturradio ist die Kuratorin und Intendantin des HAU, Annemie Vanackere.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Neuköllner Kunstpreis 2017

    Neukölln ist ein Bezirk, in dem sich Künstler gerne niederlassen. Jetzt gibt es dort auch einen eigenen Kunstpreis. 180 Künstlerinnen und Künstler haben sich um ihn beworben, zehn von ihnen kamen auf die Shortlist und dürfen ihre Arbeiten in der Galerie Saalbau in der Karl-Marx-Straße zeigen. Die Ausstellung wurde gestern Abend eröffnet - nach der Preisverleihung. Oliver Kranz war für kulturradio dabei.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Das Bulgarien, das ich verließ

    Jedes Jahr im Sommer reist die Feature-Autorin Rayna Beuer zurück zu ihren Wurzeln, lebt für einige Wochen wieder im Dorf ihrer Großmutter im bulgarischen Stranzhda-Gebirge nahe der türkischen Grenze. Im Gepäck hat sie immer ihr schlechtes Gewissen, weil sie ihr Heimatland verlassen hat und nach dem Studium in Deutschland geblieben ist.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Satirischer Wochenrückblick

    von André Bochow
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Berliner Philharmonie: DSO Berlin, Dirigent: Robin Ticciati

    Im Herbst 2017 tritt Robin Ticciati sein Amt als neuer Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin an. Doch schon jetzt stellt er sich dem Berliner Publikum vor. Solist des Abends war Renaud Capuçon. Eine Konzertkritik von Matthias Käther.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Hans-Otto-Theater, Reithalle: "Die schönen Dinge"von Virginie Despentes

    Mit ihren radikalen Romanen wurde Virginie Despentes zu einer der meistdiskutierten französischen Gegenwartsautorinnen. Jetzt zeigt das Hans Otto Theater eine Bühnenfassung ihres Romans "Die schönen Dinge" in einer Uraufführung. Darin geht es um die ungleichen Zwillingsschwestern Claudine und Pauline. Gestern war die Premiere und unser Kritiker Oliver Kranz war dabei.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Römer+Römer, Künstlerpaar

    In der Kunst scheint das Konzept der kreativ erfolgreichen Zweisamkeit zu greifen – die Verhüllungskünstler Christo & Jeanne-Claude sind ein Beispiel, ein weiterer Doppelstern am Künstlerhimmel heißt Römer+Römer. Derzeit sind einige Werke des deutsch-russischen Maler-Duetts im Rahmen der Gruppenausstellung "Under Constuction" im Schau Fenster Berlin zu sehen. Vera Block hat das Künstlerpaar getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Großer Bruder Fritz

    In Paul Barz‘ Hörspiel treffen Friedrich der Große und sein um 14 Jahre jüngerer Bruder Heinrich aufeinander. Der eine König wider Willen, der andere, politisch begabt, aber ohne Chancen auf die Krone. Im Schlosspark zu Rheinsberg stehen sie sich post mortem noch einmal gegenüber.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Religion und Gesellschaft

    - Scientology offenbar in Berlin wenig erfolgreich - "Die Lage ist desaströs" - Eine Rettungsschwimmerin auf Lesbos über die Situation der Geflüchteten
    Synagoge Rykestraße - Berlins größte Synagoge ©dpa-bildfunk

    - Schalom

    - Studentin - eine Studierendengruppe in Berlin - Jüdische Studierendenunion Deutschland gegründet
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Karikaturen-Ausstellung der Cartoon-Lobby

    "PROST NEUJAHR! - Karikaturen für eine bessere Welt" heißt die neue Ausstellung der Cartoon-Lobby. Neben guten Vorsätzen gibt es drei Themen, die diese Ausstellung dominieren: die AfD, Donald Trump und wie die Politik und unsere Gesellschaft mit den vielen Flüchtlingen umgehen. Unsere Cartoon- und Comicexpertin Andrea Heinze berichtet.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Radialsystem: Überleben nach iranischer Art

    Künstler sein im heutigen Iran ist eine schwierige Sache: Vieles ist verboten, überall wittern die Machthabenden Unbotmäßiges. Mit kulturellen Techniken des Überlebens nach iranischer Art beschäftigt sich an diesem Samstag eine Veranstaltungsreihe im Radialsystem V. Ausgedacht hat sich die Dr. Maryam Palizban, Theaterwissenschaftlerin, Autorin, Schauspielerin und Regisseurin, die zu uns ins Studio kommt.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Max Hopp, Schauspieler

    Max Hopp, geb. 1972 in Ost-Berlin, spielte unter Regisseuren wie Dimiter Gotscheff, Christoph Marthaler und Frank Castorf. Seine Rollen in Film und Fernsehen haben ihn einem breiteren Publikum bekannt gemacht. Und dann - quasi auf dem Zweitgleis - wurde er zum gefeierten Musical- und Operetten-Darsteller an der Komischen Oper Berlin. Dort ist er nun wieder zu sehen - als verschrobener Professor Higgins in der Wiederaufnahme von "My Fair Lady".
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ian McEwan: Nussschale (05/14)

    gelesen von Wanja Mues
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Emmerich Kalman: Die Bajadere; Operette in drei Akten; WDR Rundfunkchor Köln, WDR Funkhausorchester Köln, Richard Bonynge (cpo)

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wer sehnt sich nach dem alten Heimatfilm?

    Die Domäne des Heimatfilmes ist heute das Internet. Oder sollte man besser von einem Refugium sprechen, weil der bundesdeutsche Heimatfilm der 1950er Jahre in TV oder Kino keine Heimat mehr hat? Mach Dir ein paar schöne Stunden, so lautete die Einladung damals. Doch wer macht sich heute noch schöne Stunden mit vorhersehbarer, grüner, dörflicher Beschaulichkeit?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Woher kommt der Schnee?

    Heute soll er wieder fallen: der Schnee. Allgemein bekannt als gefrorenes Wasser, das in Form von Schneeflocken auf die Erde fällt. Doch woher genau kommt der Schnee eigentlich? Und unter welchen Voraussetzungen kommt es zu Niederschlag in Form von Eiskristallen? Ein Gespräch mit dem Meteorologen Eberhard Reimer.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Restaurantkritik: Das Café 'PapalaCup' in Berlin-Schöneberg

    Eine Cafékritik von Elisabetta Gaddoni
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - John Berger: Roman-Trilogie "Von ihrer Hände Arbeit" / Essayband "Der Augenblic

    John Berger, gerade am 2. Januar im Alter von 90 Jahren in Paris verstorben, war einer der eindrucksvollsten Intellektuellen Europas. Als Schriftsteller, Maler und Kunstkritiker hat er ganze Generationen kritischer Intellektuelle geprägt. Unser Literaturkritiker Frank Dietschreit bespricht heute zwei seiner Bücher: die Roman-Trilogie "Von ihrer Hände Arbeit" und den Essayband "Der Augenblick der Fotografie" - mit Empfehlung zum (Wieder-) Lesen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Förderung für Künstler 45+

    Nachwuchskünstler treffen in Berlin meist auf gute Bedingungen: Ausstellungsmöglichkeiten schon während des Studiums an den Universitäten, Förderstipendien für das In- und Ausland und Preise gibt es viele. Doch wenn das Alter überschritten ist, noch als Nachwuchs zu gelten, beginnen existentielle Probleme. Denn nur die wenigsten sind dann mit ihrer Kunst finanziell so erfolgreich, dass sie davon gut leben können. Eines der wenigen Stipendien für Künstler über 45 erhält heute der Berliner Hansjörg Schneider. Ev Schmidt spricht mit dem Stifter des Stipendiums, Nicolaus Schmidt von der Kunststiftung K52.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Festival "Made in Potsdam"

    Im Rahmen des Festivals "Made in Potsdam“ stellt die fabrik Produktionen vor, die in Verbindung zu Potsdam entstanden sind. Gestern Abend feierte eine Arbeit von Nadia Beugré seine Deutschlandpremiere. „Legacy“ heißt die Choreographie, die den Frauen-Protest-Marsch von 1949 in Bassam in der Elfenbeinküste thematisiert. Unser Tanzkritiker Frank Schmid hat das Stück, bei dem Profis der Company zusammen mit Laien-Tänzerinnen aus Potsdam auf der Bühne stehen, gesehen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Beuys' Kleidermotten: Über Vergänglichkeit in der Kunst

    In der Neuen Galerie in Kassel gehört seit 1976 ein von Joseph Beuys noch selbst eingerichteter Raum zum festen Bestandteil des Museums. . Die Installation umfasst das zentrale Hauptwerk „The pack“ - Das Rudel. Dazu gehören neben einem VW Bus, 24 bepackte Holzschlitten, vier Vitrinen, sieben plastische Bilder und 29 Zeichnungen aus den Jahren 1951 bis 1972. Blickfang ist der große braune Anzug aus Wollfilz, der über dem VW-Bus hängt. Jetzt ist er weg wegen: Mottenbefall. Ein Kommentar von Margit Miosga.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Andrej Zdravič

    Die Alfred Ehrhardt Stiftung widmet sich erstmals einem zeitgenössischen Filmemacher und Soundkünstler: Andrej Zdravič. Ab heute ist seine Film-Installation "Ocean Cantos" zu sehen. Die Produktion ist eine Fortsetzung seiner Erkundung des Ozeans. Zu sehen ist der erste Teil seiner Installation, gedreht an der Pazifikküste Kaliforniens und an den Küsten der Kantabrischen See in Nordspanien. Tomas Fitzel hat Andrej Zdravič getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Durchlässige Grenzen - Podiumsdiskussion mit Marina und Herfried Münkler

    Kein anderes Thema erregt in letzter Zeit so sehr die Gemüter wie das Thema Flüchtlinge. In ihrem Buch „Die neuen Deutschen“ benennen die Dresdner Literaturwissenschaftlerin Marina Münkler und der Berliner Politikwissenschaftler Herfried Münkler Probleme und Risiken der Migration. Es moderiert die Publizistin Carolin Emcke.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Es sind keine Wunder zu erwarten" - der Filmregisseur Rainer Simon

    Mit den Filmen "Till Eulenspiegel", "Jadup und Boel" und "Die Besteigung des Chimborazo" hat der Regisseur Rainer Simon die Geschichte der DEFA mitgeprägt. Sein Film "Die Frau und der Fremde" bekam 1985 einen "Goldenen Bären". Knut Elstermann porträtiert - im Dialog und in Filmausschnitten - einen der wichtigsten deutschen Regisseure.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Hörbuch: "Jeder stirbt für sich allein" von Hans Fallada

    Große Werke der Weltliteratur, im Kulturradio gelesen von bekannten Schauspielern – das hören Sie jeden Werktag um 14.30 Uhr im Programm. Jetzt können Sie die schönsten Kulturradio-Hörbücher gewinnen. Heute: "Jeder stirbt für sich allein", der Fallada-Klassiker über den Widerstand "kleiner Leute" gegen den Nationalsozialismus. Es liest Ulrich Noethen, der mit seiner Interpretation für den deutschen Hörbuchpreis 2012 nominiert wurde.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Neueröffnung der Berliner daadgalerie

    Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) betreibt seit 1963 das Berliner Künstlerprogramm. Jährlich werden an 20 Künstler aus den Sparten Literatur, Musik, Bildende Künste, Film sowie Tanz und Performance einjährige Aufenthaltsstipendien vergeben. Die ersten Stipendiaten waren unter anderem Ingeborg Bachmann und Iannis Xenakis. Zentrum der Aktivitäten ist die daadgalerie. Heute zieht die Galerie aus Berlin-Kreuzberg wieder nach Kreuzberg – aus der Zimmerstraße in die Oranienstraße. Tomas Fitzel stellt die neuen Räume vor.
    Michael Barenboim © Gregor Baron

    - Michael Barenboim, Geiger

    Michael Barenboim ist Konzertmeister beim West-Eastern Divan Orchestra seines Vaters Daniel Barenboim Mit seiner Mutter Elena Bashkirova tritt der Violinist in Kammermusikkonzerten auf. Aber Michael Barenboim geht auch eigene Wege, spielt international mit renommierten Orchestern und bringt jetzt seine erste Solo-CD heraus: Bach, Bartók, Boulez heißt sie – und ist auch eine Hommage an den 2016 verstorbenen Pierre Boulez, mit dem er lange zusammenarbeitete.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ian McEwan: Nussschale (04/14)

    gelesen von Wanja Mues
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1, Balladen; Seong-Jin Cho, London Symphony Orchestra (Deutsche Grammophon)

    Eine CD-Kritik von Silke Mannteufel

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Brauchen wir ein Schulfach Ernährung?

    Zu viel Fleisch, Zucker, Fett - der Trend zum ungesunden Essen ist ungebrochen. Das Ergebnis des aktuellen Ernährungsreports der Bundesregierung zeigt aber auch: ein Großteil der Befragten möchte gerne mehr über gesunde Ernährung wissen und wünscht sich ein Schulfach Ernährung.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Fotoband: 'Italiana' von Giulio Rimondi

    Seit langer Zeit schon ist Italien Sehnsuchtsort der Deutschen. Aber wie sieht es dort wirklich aus? Wie leben die Menschen, zerrieben zwischen Tradition und Moderne? Der Fotokünstler Giulio Rimondi ist durch seine Heimat gereist und hat einen Fotoband veröffentlicht. Frank Dietschreit stellt das Buch vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Schärfer gegen Gefährder vorgehen - was ist möglich?

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Bundesjustizminister Heiko Maas haben sich geeinigt, härtere Maßnahmen gegen sogenannte Gefährder gesetzlich möglich zu machen. Die Rede ist von elektronischen Fußfesseln und einer Residenzpflicht. Doch wie weit kann man gehen, ohne verfassungswidrig zu handeln? Und wie weit muss man gehen?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Manfred Streubel: Poesiealbum 228

    "Poesiealbum" heißt die Lyrikreihe, die 1967 in der DDR während einer internationalen Lyrik-Welle gegründet wurde. Mit jeweils einem Heft wird einzigartig und umfangreich das Werk eines Lyrikers präsentiert. Das Poesiealbum 228 - erstmals erschienen 1986 - widmet sich den Gedichten von Manfred Streubel (1932-1992). Jetzt ist dieses Heft im Märkischen Verlag Wilhelmshorst erneut erschienen. Salli Sallmann stellt es vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - rbb Meine Entdeckung - Die Barenboim-Said-Akademie

    Seit Anfang dieser Woche und noch bis Ende Januar lädt der RBB Hörerinnen und Hörer zu Entdeckungstouren an ungewöhnliche Orte mit prominenten Begleitern ein. In dieser Woche war es die Barenboim-Said-Akademie, die neue Musikhochschule gleich hinter der Staatsoper. Gründungsdirektor Michael Naumann führte durch das Haus und zeigte u.a. den neuen Kammermusiksaal, der Anfang März eingeweiht wird. Sigrid Hoff war für Kulturradio vom rbb dabei.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Eröffnungskonzert der Hamburger Elbphilharmonie

    Gestern Abend wurde die Hamburger Elbphilharmonie feierlich mit einem Festakt und einem Konzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters - unter der Leitung seines Chefdirigenten Thomas Hengelbrock - eröffnet. Mit dabei waren auch der NDR Chor und weltweit gefeierte Solisten wie Pavol Breslik, Sir Bryn Terfel und Philippe Jaroussky. Stark gepriesen wurde vorab der Klang dieses besonderen Konzertsaals. Unser Musikchef Christian Detig war gestern bei dem Eröffnungskonzert dabei. Eine Frühkritik aus Hamburg.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Museum Barberini: Gebäude des Jahres und in den Top 10 des Guardian

    Kurz vor seiner Eröffnung am 20. Januar wurde das Museum Barberini in Potsdam von der britischen Zeitung "The Guardian" in die Top 10 der Museumsneueröffnungen von 2017 gehoben. Im Artikel wird es an erster Stelle erwähnt - danach folgen Los Angeles mit dem Institute of Contemporary Art und der neue Louvre in Abu Dhabi. Der Verein Stadtbild Deutschland wählte den Palast Barberini zeitgleich zum "Gebäude des Jahres". Zuviel Glanz und Gloria oder berechtigt? Nikolaus Bernau kommentiert.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Fabian Hischmann

    Sein erstes Buch bescherte dem Schriftsteller Fabian Hischmann vor drei Jahren einen ziemlich furiosen Einstand bescherte: „Am Ende schmeißen wir mit Gold“ wurde sogleich für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Jetzt legt Fabian Hischmann seinen neuen Roman vor: „Das Umgehen der Orte.“ Heute abend liest er daraus bei der Buchpremiere in der Autorenbuchhandlung in Berlin. Silke Merten stellt ihn vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Mythos Galapagos - eine Reise auf den Spuren Darwins

    Für die einen ist es das Paradies, andere empfanden die Galápagos-Archipele eher als Hölle. Charles Darwin hat hier sein "Laboratorium" der Evolution ausgemacht und wenn heute zu Tausenden die betuchten Touristen in das Öko-System einfallen, fragt Michael Marek: Was lassen sie übrig vom Mythos Galápagos?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Filmkritik: „Die Blumen von gestern“

    Mit seinem vielfach prämierten Debüt "Vier Minuten" hatte Chris Kraus schon vor zehn Jahren für Aufsehen gesorgt. Es folgten dann "Bella Block – die Reise nach China", "Poll" und "Rosa Kinder". Nun hat Kraus eine Tragikomödie gedreht: "Die Blumen von gestern". Im Mittelpunkt steht ein Holocaust-Forscher, gespielt von Schauspiel-Star Lars Eidinger. Eine Filmkritik von Simone Reber.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Meine Entdeckung": Probenbesuch beim Staatsbellet mit Nacho Duato

    Einmal Mäuschen spielen beim Staatsballett Berlin – das durften jetzt 12 Gewinnerinnen und Gewinner unserer rbb-Aktion „Meine Entdeckung“. Sie konnten eine Probe der Kompanie aus nächster Nähe erleben und mit dem Intendanten Nacho Duato über seine Arbeit plaudern. Wie aufregend das war, hat auch Vera Block miterlebt.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Bernhard Aichner, Schriftsteller

    Seine Thrillerreihe um die mordende, den Tod ihres Mannes rächende Bestatterin Brünhilde Blum, die „Totenfrau“, hat den österreichischen Autor Bernhard Aichner auf einen Schlag international berühmt gemacht. Jetzt erscheint der dritte Teil „Totenrausch“. Über seine ungewöhnliche Protagonistin Blum, über seine Recherchen als Praktikant in einem Beerdigungsinstitut und über seinen neuesten "Toten...."- Band spricht er heute im kulturradio.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ian McEwan: Nussschale (03/14)

    gelesen von Wanja Mues
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Sprachserie: Weißrussisch lernen

    Eine Fremdsprache lernen - und lehren! - ist schon in der Schule schwierig genug. Wie geht es dann erst Lehrenden und ihren Schülerinnen und Schülern, wenn es sich um eine Sprache handelt, die als "Orchideenfach" gilt? Vera Block gibt heute einen Einblick in die Tücken des Weißrussischen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Die Geschichte der Konzertsäle

    Die Hamburger Elbphilharmonie ist ein typisches Konzerthaus. Ein Prestigebau, in dem vor allem "klassische" Musik gespielt wird. Aber angefangen hat die Geschichte der Konzerthäuser ganz anders. Wie und welche Aufführungskulturen sich ab dem 18. Jahrhundert entwickelt haben, erklärt Bernhard Schrammek.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Martin Geck: Die kürzeste Geschichte der Musik"

    In seinem Buch "Die kürzeste Geschichte der Musik" zeichnet Martin Geck die großen Strömungen der Musikgeschichte nach: von den musikalischen Bräuchen afrikanischer Naturvölker zu den bedeutendsten Sinfonien des 19. Jahrhunderts. Mehrere Jahrtausende Musikgeschichte vereint in einem Buch auf 192 Seiten. Eine Rezension von Dirk Hühner.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Elbphilharmonie: Gespräch zum Bauwerk

    Ein Bau der Superlative wird heute eröffnet: Die Elbphilharmonie in Hamburg. Hoch über dem Hafen, jetzt schon ein Wahrzeichen, das mit dem Turm der Michaelskirche konkurrieren kann. Kosten und Bauzeit sind seit den ursprünglichen Planungen enorm gestiegen, doch jetzt zur Eröffnung scheint das vergessen. Unser Architekturkritiker Nikolaus Bernau hat sich den Bau für uns angesehen.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Die Wühlmäuse: Rainald Grebe "Das Elfenbeinkonzert"

    Vier Jahre ist sein letztes Solo "Das RainaldGrebeKonzert“ nun schon her und endlich ist es soweit. Rainald Grebe setzt sich wieder ans Klavier. "Das Elfenbeinkonzert" heißt sein neues Solo, das derzeit in den Wühlmäusen zu erleben ist. Unser Kritiker Andreas Göbel war dabei uns verrät uns, was genau sich hinter dem Titel verbirgt.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Paula E. Paul und Sirko Knüpfer, Künstlerkollektiv KOMBINAT

    Das Potsdamer Künstlerkollektiv KOMBINAT gibt es inzwischen seit acht Jahren, es ist zu einer festen Größe in der Kulturszene der Region geworden. Zur Eröffnung des Festivals "Made in Potsdam" präsentiert es seine Filminstallation "ÜBER_DRUCK" für die die Künstler Menschen begegnet sind, die mit Druck arbeiten: einem Meteorologe, einer Yogalehrerin oder auch Straßenreinigern mit Luftdruckbesen. Oliver Kranz stellt die beiden Gründer des Kombinats vor.

Lesung

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Ian McEwan: Nussschale (08/14)

    gelesen von Wanja Mues
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Ian McEwan: Nussschale (07/14)

    gelesen von Wanja Mues
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Ian McEwan: Nussschale (06/14)

    gelesen von Wanja Mues
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Ian McEwan: Nussschale (05/14)

    gelesen von Wanja Mues
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Ian McEwan: Nussschale (04/14)

    gelesen von Wanja Mues
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Ian McEwan: Nussschale (03/14)

    gelesen von Wanja Mues

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Feature – Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt – So 09:04

  • Hörspiel – Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin – Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen – Di 22:04

  • Perspektiven – Do 22:04

  • Zeitpunkte – Sa 17:04 | So 17:04

Serie

Dr. Simon Maguire mit Richard Wagner Manuskript bei Sothebys in München, 2008; Foto: ©

Die verschollenen Wagner-Partituren des Adolf Hitler

Fünfteilige Hörstück-Serie von Michael Lissek

1939 bekommt Hitler zu seinem 50. Geburtstag Originalpartituren Richard Wagners geschenkt: "Rienzi", "Liebesverbot", "Die Feen" und die ersten zwei Teile des "Ring". Zuletzt gesichtet wurden die Partituren 1940 in Hitlers Privatwohnung von Rochus Misch, seinem Leibwächter. Danach blieben sie verschollen.

Seit 1945 suchen die Wagner- und NS-Fachleute nach dem Verbleib des Wagner-Erbes. Wir suchen mit. Zumindest tun wir so, als ob. Denn die fünf Hörstücke nehmen die "Geheimnisse" um die Partituren nicht ganz so ernst. Sie bilden einen Resonanzraum für das Geraune, das sich immer dann einstellt, wenn es um Adolf Hitler und Richard Wagner geht.

Dank der Montagekunst des Autors entsteht ein absurdes Theater der Suche, ein groteskes Verwirrspiel um NS-Mythen, ein wunderliches Ding aus "facts" und "fiction".

Eine Produktion des SWR

Beiträge hören:

Ausgezeichnet!

Das Projekt bin ich; Quelle: rbb

Deutscher Hörspielpreis der ARD - Das Projekt bin ich

Idee und Konzept: Ulrike Müller

In einer Zeit, in der es zu wenig bezahlte Arbeit für zu viele Künstler gibt, geben fünf Schauspieler darüber Auskunft, wie es ist, finanziell, familiär und beruflich zu überleben. Als "Experten des Alltags" reden sie ungeschminkt über ihre Träume und Hoffungen und machen auch vor unangenehmen Wahrheiten nicht Halt.

Mehr im rbb