Die letzten 7 Tage

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN - Neurotoxine ohne Tierversuche testen

    Botulinum-Neurotoxine rufen bei Mensch und Tier Muskellähmungen hervor. Deshalb wird dieses Gift gegen neurologische Erkrankungen verwendet. Doch Tests kosten 600.000 Versuchstieren jährlich das Leben. Wissenschaftlerinnen haben nun ein Testverfahren entwickelt, das anstelle von Tierversuchen eingesetzt werden kann.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESESTOFF - Franziska Walther: "Werther reloaded"

    Die Illustratorin Franziska Walther holt Goethes Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“ in die Gegenwart. Mit ihrer Graphic Novel "Werther reloaded" erzählt sie den Klassiker neu. "Werther reloaded" hat es auf die Shortlist der schönsten Bücher Deutschlands 2016 der Stiftung Buchkunst geschafft. Eine Empfehlung von Katharina Döbler.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - "Harry Potter und das verwunschene Kind" wird in London uraufgeführt

    Wieder war es eines der am Besten gehüteten Geheimnisse: Das neue Werk der britischen Starautorin Joanne K. Rowling. Harry Potter kommt auf die Theaterbühne. Unser London-Korrespondent hat "Harry Potter und das verwunschene Kind" schon vor der Weltpremiere am Samstag gesehen.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK - Admiralspalast: "Shadowland 2 - Das Neue Abenteuer“

    Das Pilobolus Dance Theatre aus Connecticut entführt in ihre Schattenwelt. 2009 entstand mit "Shadowland" die erste abendfüllende Show aus Tanz, Schattenspiel und Artistik. Jetzt machen sie Station in Berlin und zeigen "Shadowland 2 - Die neuen Abenteuer" im Admiralspalast. Andrea Handels hat die Show gesehen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR - Merkels Rede: Verhöhnen, Säen und Schaffen

    Es gibt politische Reden, die in die Geschichte eingehen und noch Jahre später von Schülern im Fach Deutsch analysiert werden. Mit Spannung wurde gestern Mittag die Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartetet. Peter Zudeick hat für uns Merkels Rede sprachlich analysiert.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT - Young Voices Brandenburg

    Die Young Voices Brandenburg sind ein besonderes Ensemble - ein Chor, den der Verband der Kunst- und Musikschulen Brandenburg ins Leben gerufen hat. "Sound of home" heißt das aktuelle Album, mit dem die Young Voices jetzt auf Wandertour im Land Brandenburg unterwegs sind. Silke Merten stellt den Chor vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN - Grenzgängerin - Die Theatermacherin Nicola Hümpel

    Auf der Bühne sieht alles ganz selbstverständlich aus: Schauspieler singen, Tänzer spielen, Sänger tanzen. Doch es gibt kein Sicherheitsnetz. Kunstroutine ist Nicola Hümpel ein Gräuel. Wer bei ihren Produktionen mitwirken will, muss bereit sein, über Grenzen zu gehen und sich in Bereiche vorwagen, die er noch nicht kennt.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Auszug Gespräch mit Jeanine Meerapfel - ard-Radiofestival

    Das ARD Sommer-Radiofestival präsentiert europäische Festspiel-Highlights, Lesungen und Gespräche. Heute Abend ist die Drehbuchautorin und Regisseurin Jeanine Meerapfel im Gespräch mit Katrin Heise zu hören. Als erste Frau leitet Meerapfel nun die Akademie der Künste. - Ein Auszug aus dem Gespräch.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - „Kontrast Syrien“ - Ausstellung im Museum für islamische Kunst

    Zerbombte Häuser, menschenleere Straßen, zerstörte Kulturerbestätte - das sind die Bilder, die wir derzeit mit Syrien verbinden. Eine Ausstellung im Museum für islamische Kunst will dem etwas entgegensetzen. Darin zeigt der Fotograf Mohamad Al Roumi Aufnahmen seiner Heimat aus den frühen 1990er Jahren. Maria Ossowski berichtet.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    ZU GAST - Hannah Lotte Lund

    Das Kleist-Museum in Frankfurt/Oder ist eine feste Kulturgröße, nicht nur hier in unserer Region. Jetzt bekommt das Museum eine neue Direktorin, die Historikerin Hannah Lotte Lund. Was sie vorhat und was sie vorher gemacht hat - dazu jetzt mehr im Gastgespräch mit ihr.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG - Heinrich Heine: Die Bäder von Lucca (03/04)

    gelesen von Dietrich Fischer-Dieskau
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    CD-KRITIK - Wolfgang Amadeus Mozart: Tenor-Arien; Pavol Breslik, Münchner Rundfunkorchester (orfeo)

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA - Wie sollen Medien über Terror und Amok berichten, ohne Angst zu schüren?

    München, Würzburg, Reutlingen, Ansbach, Frankreich und Berlin vor zwei Tagen: Es scheint, als ob kaum ein Tag ohne schreckliche Angriffe, Meldungen von Toten und Verletzen vergeht. Ist es wichtig, so viel wie möglich über die einzelnen Attentate zu wissen? Werden Nachahmertaten durch die intensive Berichterstattung mitproduziert?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE - Flip Flops - Zehensandalen für den Sommer

    Havaianas, Flip Flops, Zehensandalen - einen Sommer ohne diese Fußbekleidung ist kaum vorstellbar. Aber wussten Sie, dass es diese Sohlen mit Zehenriemchen schon vor Christi Geburt gab? Vera Block hat für kulturradio die Geschichte der Flip Flops erforscht.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN - Hoch-Zeit für Verschwörungstheorien

    Krise im Südsudan? Dahinter stecken Kräfte aus dem Ausland! Putsch in der Türkei? Natürlich eingefädelt von Erdogans politischem Erzfeind Gülen! Verschwörungstheorien haben gerade Hochkonjunktur. Wie immer in unsicheren Zeiten. Ein Gespräch mit dem Historiker Wolfgang Wippermann, der die Geschichte der Verschwörungstheorien erforscht hat.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESESTOFF - Marina Caba Rall: Esperanza

    Karla will endlich mehr über ihre Mutter Esperanza wissen, denn plötzlich steht Juan vor ihrer Tür in Berlin - ein fremder Mann, der ihr Halbbruder zu sein scheint. Vor Jahrzehnten hatte Esperanza Spanien verlassen, doch warum? Die Fragen zur Vergangenheit der Mutter werden lauter.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Helvetisches Fest im Literarischen Colloquium Berlin

    Kurz vor dem Nationalfeiertag der Schweiz am 1. August feiert das Literarische Colloqium Berlin Wannsee das "Helvetische Fest". Vier Autorinnen und Autoren aus der Schweiz lesen aus ihren Werken. Frank Rawel spricht mit Bettina Wohlfender über das Schriftstellerleben in der Schweiz.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK - Filmkritik: Legend of Tarzan

    Unzählige Male wurde der Tarzan-Stoff nun schon für Film und Bühne bearbeitet. Die aktuelle Tarzan-Version stammt von "Harry-Potter"-Regisseur David Yates. Heute startet "Legend of Tarzan" mit Alexander Skarsgård in der Titelrolle in unseren Kinos. Unsere Kritikerin Anke Sternborg sagt uns, wie ihr die Verfilmung gefallen hat.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR - Terrorismus ist keine Naturgewalt

    In Zeiten von grausamen Attentaten und Amokläufen in Europa raten Psychologen, Soziologen oder Historiker, sich nicht von der Angst beherrschen zu lassen. Zu einer heroischen Gelassenheit und mürrischer Indifferenz rät der Berliner Politikwissenschaftler Herfried Münkler.Unser Kommentator Burkhard Spinnen findet diese Haltung fatal.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR - Jürgen Goldstein, Autor

    Für sein Buch über den Weltreisenden Georg Forster erhielt der Koblenzer Philosoph Jürgen Goldstein den Preis der Leipziger Buchmesse für das beste Sachbuch. Heute Abend spricht Jürgen Goldstein im Literaturforum im Brecht-Haus über „Georg Forster. Zwischen Freiheit und Naturgewalt“. Tomas Fitzel stellt Jürgen Goldstein vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN - Ins Gehege gekommen - Zoo und Zooarchitektur

    Franziska Walser über die Architekturgeschichte des Berliner Zoos und die veränderte Sichtweise auf Mensch und Tier vor und hinter Gitterstäben. Wie haben die Entwicklungen vergelichbarer Tierparks und Zoos die Berliner "Tierlandschaft" verändert? Erlebniszoo oder "zu Gast bei Tieren"?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Filmkritik: Der Berlinale-Sieger "Seefeuer"

    In "Seefeuer" (Fuocoammare) zeigt der Italiener Gianfranco Rosi zwei Welten mit wenig Schnittstellen: er filmt den Alltag der Bewohner von Lampedusa und die Ankunft von Flüchtlingen auf die Insel. Für seinen Dokumentarfilm bekam Rosi bei der Berlinale den Goldenen Löwen. Zurecht? Das erzählt unsere Kinokritikerin Simone Reber.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Inspirierende Orte: Terezia Mora und das Bürgeramt von Prenzlauer Berg

    In diesem Sommer bitten wir Künstlerinnen und Künstler in Berlin und Brandenburg, uns an Orte mitzunehmen, die sie inspirieren. Heute: die vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin Terézia Mora, für ihr Roman „Das Ungeheuer“ erhielt sie 2013 den Deutschen Buchpreis. Sie ist fasziniert vom Bürgeramt Prenzlauer Berg. Warum? -Tomas Fitzel.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    ZU GAST - Gisela Kayser

    Die Galerie im Willy-Brandt-Haus ist eine der ersten Adressen in Berlin für zeitgenössische und engagierte Fotografie. In den letzten 20 Jahren sind u.a. Fotografen wie Robert Lebeck oder Vivian Meier sowie der jährliche World Press Photo Award zu sehen gewesen. Gisela Kayser, die künstlerische Leiterin des Freundeskreises Willy-Brandt-Haus, hat die Galerie zu dem gemacht, was sie heute ist.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG - Heinrich Heine: Die Bäder von Lucca (02/04)

    gelesen von Dietrich Fischer-Dieskau
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    CD-KRITIK - Franz Liszt: Études d’exécution trancendante; Kirill Gerstein (Myrios)

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA - Was ist so faszinierend an "Pokémon Go"?

    Seit "Pokémon Go" vor 2 Wochen in Deutschland auf dem Markt erschienen ist, sieht man überall Menschen allen Alters auf ihre Smartphone-Bildschirme starren, während sie kleine virtuelle Monster einsammeln. Was aber bedeutet der Hype für das Spielen? Werden in Zukunft Computerspiele auf offener Straße gespielt?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE - Casting: Angeln ohne Fische und Wasser

    Im August beginnen die Olympischen Sommerspiele in Brasilien. Im kulturradio geht es jetzt um eine im Allgemeinen eher unbekannte Sportart, die noch nicht olympisch ist, aber in Verhandlungen steckt, es vielleicht doch noch absehbar zu werden. Die Rede ist von "Turnierwurfsport" bzw. "Casting". Tina Heidborn hat es ausprobiert.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN - Von der Hummel fliegen lernen?

    Das Hummel-Paradoxon hält sich bis heute hartnäckig. Danach soll in den 30er Jahren ein Ingenieur behauptet haben, dass die pummelige Insekten mit den kurzen Flügeln theoretisch gar nicht fliegen können. Strömungsforscher der TU Berlin konnten den Flug der Hummel digital simulieren und kamen zu überraschenden Ergebnissen.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESESTOFF - Alexander von Schönburg: Weltgeschichte to go

    Mittwochs schauen wir auf die Bestseller und heute hat sich unser Kritiker Arno Orzessek das Buch "Weltgeschichte to go" vorgenommen. Der Autor Alexander von Schönburg benennt die wichtigsten Städte, die größten Helden, geniale Erfindungen und beeindruckende Kunstwerke der Menschheit. Aktuell ist das Buch auf Platz 10 der Bestsellerliste/Sachbuch.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Thomas Lang über den jungen Hermann Hesse

    Der Schriftsteller und Journalist Thomas Lang nähert sich in seinem neuem Buch Hermann Hesse auf ganz persönliche Weise. Er konzentriert sich auf die erste seiner drei Ehen, die er nur widerwillig einging und aus der doch drei Kinder hervorgegangen sind. Frank Rawel spricht mit Thomas Lang über den jungen Hermann Hesse.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR - Gedicht: Hoffmann von Fallersleben: Schlafe! Was willst du mehr?

    Sind Sie schon wach? Sollten Sie Finne oder Engländer sein, müssen Sie heute auf der Hut sein. Heute ist der "Tag der Schlafmütze", an dem die Person, die am längsten schläft, mit Wasser geweckt wird. Bei uns können Sie liegen bleiben und dürfen dazu ein Gedicht hören: Hoffmann von Fallersleben: Schlafe! Was willst du mehr? Es liest Rosel Zech.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT - Todd Solondz, Regisseur

    Existenzielle Verzweiflung und beißender Humor liegen ganz nah beieinander, wenn der amerikanische Independent-Regisseur Todd Solondz Geschichten aus dem Alltag in der amerikanischen Provinz erzählt. Jetzt startet sein neuer Film "Wiener Dog" in unseren Kinos. Anke Sterneborg hat Todd Solondz getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN - Höhenflüge und Abstürze - der Traum von Olympia

    Vor den olympischen Spielen in Rio: Wir haben drei junge Turmspringerinnen auf ihrem langen Trainingsweg begeitet, dessen Höhepunkt die Olympischen Spiele werden sollten. Schaffen die drei die Qualifikation? Eine Langzeitbeobachtung von Klaus Schirmer.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN - Höhenflüge und Abstürze - Junge Turmspringerinnen u. ihr Traum von Olympia

    Die Berlinerinnen My, Kieu und Talisa betreiben Turmspringen als Leistungssport, und das schon, seit sie fünf sind. Jetzt, mit Anfang 20, entscheidet sich, ob ihr großer Traum in Erfüllung geht: Die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Klaus Schirmer hat die Sportlerinnen über Jahre begleitet.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Nach den Polizisten und Richtern nun die Journalisten

    Nach dem Militär, den Richtern und Polizisten sind nun die Journalisten dran. Schon vor dem Putschversuch wurden kritische Journalisten in der Türkei Repressionen ausgesetzt: Prozesse werden gegen sie geführt, Medienhäuser stehen unter staatlicher Kontrolle. Wir sprechen mit dem deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel in Istanbul.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Deutscholympiade des Goethe-Instituts zum ersten Mal in Berlin

    Die internationale Deutscholympiade des Goethe-Instituts ist der weltweit größte Wettbewerb der deutschen Sprache. In diesem Jahr ist Berlin der Austragungsort: 125 Jugendliche aus 64 Ländern messen sich hier in den nächsten zwei Wochen nicht miteinander, sondern lernen auch die Stadt kennen. Sarah Hartl hat ein paar von ihnen für einen Nachmittag begleitet.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    ZU GAST - Stefan Schwarz

    Stefan Schwarz wurde vor allem bekannt mit humorigen Kolumnen und Satire-Romanen über das zeitgenössische Familienleben aus der Sicht von Männern. Humor sei seine Rettung, hat er einmal gesagt. Denn einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichte er auch durch den Vorfall, dass er als früherer Stasi-Offiziersanwärter nach der Wende bei der taz arbeitete und die Zeitung – als sie im Frühjahr 1991 eine Liste früherer Stasi-Offiziere druckte – unwissentlich ihren eigenen Mitarbeiter enttarnte.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG - Heinrich Heine: Die Bäder von Lucca (01/04)

    gelesen von Dietrich Fischer-Dieskau
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    CD-KRITIK - Granada 1013–1502 (Alia Vox)

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA - Wie bilden Sie sich Ihre politische Meinung?

    Nur noch knapp acht Wochen sind es bis zur Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses. Ab nächster Woche werden die Plakate der Parteien aufgehängt. Wie erfolgreich ist das Angebot für die Vermittlung politischer Inhalte? Wie begeistert man die Bevölkerung für demokratische Prozesse, für Politik?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE - "Parsifal" im Kino - wie war es?

    Matthias Käther berichtet von der gestrigen Eröffnung der Bayreuther Festspiele auf großer Leinwand.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN - Wie gefährlich ist das Darknet?

    Am vergangenen Freitag hat ein Amokläufer in München neun Menschen umgebracht. Die Tatwaffe hat sich der 21-jährige Amokschütze im sogenannten Darknet besorgt. Was es genau mit diesem Darknet auf sich hat, weiß Florian Tschorsch vom Institut für Informatik der HU Berlin.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESESTOFF - Ahoiii Entertainment: Fiete - Die große Fahrt

    Es begann mit einer App für Kinder: Matrose Fiete trinkt Kaffee, während Kinder am Bildschirm sein Schiff beladen können. Die App war dank ihres ruhigen Tons und der schönen Bilder so beliebt, dass die Macher von Ahoii Entertainment daraus Bücher mit eigenen Geschichten machten. Nun ist das zweite erschienen, "Die große Fahrt". - Julia Riedhammer.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Luther im Berliner Stadtbild

    Ein Luther-Denkmal für Berlins Mitte: Die einzig erhaltene Statue sollte anlässlich des im Oktober beginnenden Luther-Jahres mit einem neuen Konzept wieder für alle zugänglich und auf moderne Weise präsentiert werden. Der Gewinner-Entwurf eines Wettbewerbes dazu stößt nun aber vor allem bei der Evangelischen Kirche auf Kritik. - Ulrike Bieritz berichtet.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK - Bayreuther Festspiele: "Parsifal" von Richard Wagner

    Gestern wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners "Parsifal" eröffnet - aus Sicherheitsgründen wurden Staatsempfang und Roter Teppich abgesagt. Auch die Besetzung war anders als geplant: es dirigierte Hartmut Haenchen, es inszenierte Uwe Eric Laufenberg. - Christian Detig war in Bayreuth dabei.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR - Datenvolumen statt Zinsen

    Wer sein Geld auf einem Tagesgeldkonto anlegt, schafft es mit viel Glück über einen Prozent Zinsen, meist aber ist es weniger. Der Telefonkonzern O2 bietet nun ein neues Geschäftsmodell an: statt Zinsen gibt es für den Kunden Datenvolumen. Burkhard Müller-Ullrich kommentiert neue Währungen und kreative Tauschmodelle.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT - Felix Johannes Hermann Stumpf, Künstler

    Die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ bekommt einen neuen „Zentralstandort“ in der Berliner Zinnowitzerstraße. Das künstlerische Zeichen vor diesem Bau darf Felix Johann Hermann Stumpf realisieren. Er hat sich den Wettbewerb dazu gewonnenund will nun eine 15 Meter hohe Plastik bauen. - Anke Schaefer hat den ihn getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG - Irmgard Keun: Kind aller Länder (11/11)

    gelesen von Jodie Leslie Ahlborn
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA - Was macht Bayreuth zu einem so besonderen Festival?

    Die Bayreuther Festspiele beginnen heute mit einer Inszenierung, die in dieser Art gar nicht geplant war: Hartmut Haenchen dirigiert zu einer Inszenierung von Uwe Eric Laufenberg. Neu sind in diesem Jahr auch Kino-Übertragungen und ein Pay-TV Angebot. Was macht Bayreuth zu einem so besonderen Festival?
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    CD DER WOCHE - Wolfgang Amadeus Mozart: "Le nozze di Figaro"

    Ein echter Coup der Baden-Badener Festspiele: Matthias Käther stellt eine rundum gelungene Produktion vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN - Über Moleküle und Freundschaften

    Stellen Sie sich vor, Sie sind auf einer Party. Gehen Sie dann eher zu Ihren Freunden oder zu den Menschen, die Ihnen noch unbekannt sind? Für Ihre Entscheidung könnte ein bestimmtes Eiweißmolekül verantwortlich sein, dem WissenschafterInnen derzeit auf der Spur sind. Ein Gespräch mit dem Neurobiologen Jan Deussing.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    CD-KRITIK - Anne Schwanewilms: “Schöne Welt…” (Capriccio)

    Eine CD-Kritik von Marek Kalina.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Wilhelm Genazino: Außer uns spricht niemand über uns (Hanser)

    Spätestens seit dem Büchnerpreis 2004 ist klar, dass Wilhelm Genazino einer der wichtigsten deutschen Schriftsteller ist. Jetzt ist sein neuer Roman "Außer uns spricht niemand über uns" erschienen. Unser Literaturkritiker Claus-Ulrich Bielefeld hat ihn gelesen.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Serie: Mein schönstes Ferienerlebnis

    Das Kulturradio hat Schriftstellerinnen und Schriftsteller gebeten, einen Aufsatz zu schreiben: über ihr ganz persönliches schönstes Ferienerlebnis, sei es aus ihrer Kindheit oder auch aus diesem Sommer. Jakob Hein erinnert sich in seinem Aufsatz an die Sommerferien, die er "in der Produktion" verbringen musste.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK - "Musique-sur-Ciel Festival" in Cordes

    Das 1222 errichtete Cordes - auf einem runden, hohen Hügel gelegen – scheint bis zum Himmel zu reichen: "Cordes-zum-Himmel". Im mittelalterlichen Erbe dort gab es nun zum 45. Mal das "Musique-sur-Ciel Festival" - mit Alter Musik. Unser Musikkritiker Clemens Goldberg war dabei.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR - Social Media - die soziale Seite

    Hätten Sie die Tür geöffnet? - Diese Frage bezieht sich auf den Amoklauf von München und eine Social-Media-Aktion unter dem hashtag #opendor bzw. #offenetür. Sie ermöglicht über Twitter im Gefahrenfalle eine sichere Unterkunft zu suchen und zu finden bzw. zu gewähren. - Wenn Mut und Mitgefühl Türen öffnen. - Arno Orzessek kommentiert.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT - Julia Huebner, Regie-Studentin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler

    Seit sieben Jahren gibt es das Projekt "Wagner für Kinder" bei den Bayreuther Festspielen. Mit kindgerechten Fassungen von Wagners Werken. In diesem Jahr ist es „Der fliegende Holländer“. Inszeniert wurde diese Oper von der Opernregie-Studentin Julia Huebner. Amelie Paul stellt sie vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    DAS GESPRÄCH - Einpacken für den Neustart

    Frank Meyer im Gespräch mit Viola König
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE - Kommentar zur geplanten Familienarbeitszeit (2'59'')

    Das klassische Modell in deutschen Familien im Jahr 2016 sieht so aus: Ein Elternteil - meist die Frau - arbeitet Teilzeit, der andere Elternteil Vollzeit. Das bringt für den Elternteil, der wegen der Kinder seine Arbeitszeit reduziert, deutliche Nachteile bei Rente und Karrierechancen. Die geplante "Familienarbeitszeit" soll Eltern motivieren, Arbeit und Kindererziehung gerechter zu verteilen. Heide Oestreich kommentiert.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE - Das deutsch-indische Frauengraphikprojekt "Elephant in the room"

    Mit dem jährlich erscheinenden Magazin "Spring" gibt der Mairisch-Verlag seit 2004 Zeichnerinnen eine Plattform. Das Thema des neuen Heftes ist "The elephant in the room". Acht deutsche und acht indische Zeichnerinnen erzählen darin über das Leben als Frau in zwei unterschiedlichen Kulturen. Wir sprechen mit der Berlinerin Nina Pagalies über die Entstehung des Heftes.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE - Karen Krüger über ihr Buch "Eine Reise durch das islamische Deutschland"

    Gibt es einen speziellen Islam "Made in Germany"? Diese Frage hat die Journalistin Karen Krüger zu einer Reportagereise quer durch Deutschland inspiriert. Wir sprechen mit ihr über ihre Erlebnisse. Buch von Karen Krüger: "Eine Reise durch das islamische Deutschland" Rowohlt Verlag, 352 Seiten (Hardcover), 19,95 Euro
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE - "Der Garten der starken Frauen von Mallorca"

    Es ist Reisezeit und Mallorca ist nach wie vor ein beliebtes Reiseziel. Dort gibt es einen verborgenen Ort zu entdecken, den zwei in der Frauenbewegung aktive Berlinerinnen entwickelt und gestaltet haben: der "Garten der Frauen von Mallorca" im Norden der Insel. Paul Stänner stellt ihn vor.Adresse: Jardí de los Dones Mallorca, Apartat 12, Artá Mehr Infos unter: http://www.gartenderfrauen.de/
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE - Zeitpunkte-Magazin (lang)

    Das Zeitpunktemagazin mit folgenden Themen: - Koimmentar zum geplanten "Familiengeld" - Karen Krüger über ihre "Reise durch das islamische Deutschland" - Vorbericht: Frauenprogramm auf der Bühne - "StageDiven" in Berlin - "Sping", ein deutsch-indisches Graphikprojekt - Reisetipp: "Der Garten der Frauen" auf Mallorca
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE - Vorbericht "StageDiven" in der UFA Fabrik vom 27. bis 30. Juli

    "StageDiven", das ist eine Agentur für mittlerweile 300 internationale Künstlerinnen, Comediens, Artistinnen und Sängerinnen. Unter dem Motto "Cabaret Extravaganza" bespielt eine Auswahl dieser Künstlerinnen nächste Woche die Bühne der Berliner UFA-Fabrik. Regine Bruckmann gibt einen Vorgeschmack.
    Gott und die Welt (Matthäikirche spiegelt sich in Neuer Natioanlgalerie) (Foto: JGH)

    GOTT UND DIE WELT - Generation Johannes Paul II.

    Polnische Katholiken und ihr Idol – Eine Sendung von Marta Kupiec
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN - Das Literarische Gespräch

    Alles, was Kinder betrifft, sollte auch in Büchern vorkommen: Die Kinderbuchautorin Kirsten Boie über ihre zwei neuen Bücher, "Bestimmt wird alles gut" und "Thabo - Detektiv und Gentleman". Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE - Zweierlei Recht? Die Scharia in Deutschland

    Was geschieht, wenn minderjährige Brautleute nach Deutschland fliehen, die nach hiesigem Recht gar nicht verheiratet sein dürften? Das islamische Recht führt oft zu merkwürdigen Konstellationen. Was tun mit der Scharia in Deutschland? Es diskutieren Seyran Ateş, Anwältin und Autorin, Dr. Naime Çakir, Uni Frankfurt, Fatma Bläser, Autorin und Aktivistin
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Avantgarde-Jazzfestival "A L'Arme!"

    Das Avantgarde-Jazzfestival "A L'ARME!" findet in diesem Jahr bereits zum 4. Mal im Radialsystem und im Berghain Berlin statt: Mit über 60 Künstlerinnen und Künstlern aus drei Kontinenten. Louis Rastig, künstlerischer Leiter des Festivals, gibt einen Einblick in das umfangreiche Programm.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Julie Wolfthorn-Ausstellung in Havelländischer Malerkolonie

    Die Havelseen rund um Potsdam lockten schon vor mehr als hundert Jahren viele Künstler an. Das Museum Havelländische Malerkolonie Ferch widmet seine Sommerausstellung der vergessenen Berliner Künstlerin Julie Wolfthorn. Auch sie hat sich hier von der ländlichen Idylle inspirieren lassen. Sigrid Hoff berichtet.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE - Altes Handwerk: Blaudruck

    Kaum ein anderes Gewerk ist in Deutschland derart in Vergessenheit geraten wie der Blaudruck: Heute gibt es bundesweit nicht mal zehn Blaudruckereien. Eine davon ist die Blaudruckerei Krüger in Dahlem, deren Ruhm bis nach Hollywood reicht, wie Vera Block erfahren hat.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Fossilien finden im Museumspark Rüdersdorf

    Berlin ist auf Kalk gebaut. Was daran liegt, dass es im Berliner Umland das größte Kalksteinvorkommen in Norddeutschland gibt, in Rüdersdorf. Der dortige Museumspark erzählt die Kulturgeschichte des Kalksteinabbaus, und hier kann man sogar Fossilien sammeln. Mehr von Jörg Lehmann vom Museumspark Rüdersdorf.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE - Die Fall-Studien - Anatomie einer Traumbewegung

    Haben Sie auch manchmal diesen seltsamen Traum, tief hinunter zu fallen in die Leere, ins Nichts? Feature-Autor Tristan Vostry hat zahlreiche Menschen getroffen, die ihm in einem absolut dunklen Raum von ihren Fallträumen erzählt haben.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE - Die Fall-Studien - Anatomie einer Traumbewegung

    Fallen ist an Angst gekoppelt. Der Autor Tristan Vostry hat sich Fallträume erzählen lassen. In einem absolut dunklen Raum, von mehr als 20 Zeitgenossen. Das Feature erzählt vom Fallen. Vom Scheitern und Aufschlagen. Aber auch von Rausch, Hingabe und Befreiung.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Volker Mertens neues Buch: "Wagner - Parsifal"

    Die Legende um Parsifal und den Heiligen Gral wird seit Jahrhunderten immer wieder neu erzählt. Der Mediaevist Volker Mertens gibt in seinem aktuellen Buch einen Einblick in die Entstehungsgeschichte von Richard Wagners Opernversion. Ein Gespräch mit dem Autoren kurz vor Eröffnung der diesjährigen Bayreuther Festspiele.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Kabarett Diestel: Wer früher zockt ist länger reich

    Der Verschönerungsverein von Ehmte hat ein Problem. Das Finanzamt steht vor der Tür, die schwarze Kasse muss verschwinden. „Wer früher zockt ist länger reich" heißt das neue Kabarettprogramm der Distel. Gestern war die Premiere, und unser Kritiker Frank Dietschreit war dabei.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT - Die Kino-Organistin Anna Vavilkina

    Im Kino Babylon in Berlin beginnt heute das 7.StummfilmLiveFestival. Zum Einsatz kommen wird dann natürlich auch die dortige Kino-Orgel. Die in Moskau geborene Organistin Anna Vavilkina spielt sie. Ein Porträt der einzigen festangestellten Kino-Organistin in Deutschland.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN - Religion und Gesellschaft

    Die Gülen-Bewegung in Deutschland Präventionsprojekte für radikalisierte Muslime Homosexualität und Islam

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Lesungstipp: Tanja Dückers im Märkischen Museum 24.7.

    Die Autorin Tanja Dückers ist im alten West-Berlin aufgewachsen. Und um ihre alte Heimat geht es u.a. auch in ihrem letzten Roman "Hausers Zimmer“. Am kommenden Sonntag liest sie daraus im Hof des Märkischen Museums. Eine Veranstaltung, die uns unsere Literaturredakteurin Anne-Dore Krohn empfiehlt.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Hans-Fallada-Tage in Carwitz

    Als 1932 sein Erfolgsroman „Kleiner Mann, was nun?“ veröffentlicht wurde, lebte Hans Fallada noch in Berlin – 1933 zog er dann nach Carwitz, ein kleines Dorf am südlichen Rand von Mecklenburg-Vorpommern. Warum? Das fragten wir Stefan Knüppel, Leiter des Hans-Fallada-Museums und Mitveranstalter der heute beginnenden 26. Hans-Fallada-Tage in Carwitz.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    ZU GAST - Oswald Georg Bauer, Wagner-Experte

    1 500 Seiten "Geschichte der Bayreuther Festspiele" - ein Mammutwerk, für das Oswald Georg Bauer jahrelang recherchiert hat. Der frühere Mitarbeiter von Wolfgang Wagner hat Fakten und Anekdoten zusammengetragen und gibt nun pünktlich zu Beginn der diesjährigen Bayreuther Festspiele einen Einblick in die ganze Geschichte, auch in bisher Unbekanntes.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG - Irmgard Keun: Kind aller Länder (10/11)

    gelesen von Jodie Leslie Ahlborn
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE - Restaurantkritik: 'Madame Ngo' in Berlin-Charlottenburg

    Hanoi trifft Paris. In Berlin-Charlottenburg versucht "Madame Ngo" die Suppenküchen Indochinas mit der französischen Kücke zu verbinden. Thomas Platt war in dieser "Brasserie Hanoi Style" und bereichtet, wie es ihm gemundet hat.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN - Wird es ein Heilmittel gegen AIDS geben?

    Heute geht in Durban die Welt-Aids-Konferenz zu Ende. Eine Woche lang sprachen Vertreter aus Wissenschaft, Politik und sozialen Bewegungen darüber, wie sie die Ausbreitung der Immunschwächekrankheit eindämmen und die Leiden der Betroffenen lindern können. Ein Gespräch mit Armin Schafberger von der Deutschen Aids Hilfe.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Kurt Vonnegut: Schlachthof 5

    Als Kriegsgefangener hat der US-Soldat Kurt Vonnegut die Zerstörung Dresdens erlebt. In seinem Roman "Schlachthaus 5 oder Der Kinderkreuzzug" hat er seine Erlebnissen verarbeitet. Das Buch ist jetzt in einer Neuübersetzung bei Hoffmann & Campe erschienen. Eine Empfehlung von Frank Dietschreit.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL - Chris Dercon im Berliner Rathaus-Dialog

    Der Berliner Rathaus-Dialog ist ein Diskussionsforum zu aktuellen Zeitfragen. Gestern Abend ging es um die Zukunft der Kulturmetropole Berlin. Unter anderem mit Annemie Vanackere vom HAU und und Chris Dercon, der ab nächstem Jahr die Volksbühne leiten wird. Maria Ossowski war für uns dabei.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK - Filmkritik: „Big Friendly Giant“

    "Matilda" oder "Charlie und die Schokoladenfabrik" - die phantastischen Geschichten von Roald Dahl sind auch beliebte Kino-Stoffe. Jetzt kommt eine weitere Verfilmung ins Kino : "BFG - Big Friendly Giant", Regie Steven Spielberg. Darin freundet sich ein Waisenmädchen mit einem einem Riesen an. Anke Sterneborg ist begeistert.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT - Der Dirigent Attilio Cremonesi

    Jeden Sommer kommen junge Musiker in der Kammeroper Rheinsberg zusammen, um vor der beeindruckenden Kulisse eine Oper aufzuführen. In diesem Jahr ist es die Händeloper „Alcina“. Musikalischer Leiter ist der italienische Dirigent Attilio Cremonesi. Karoline Knappe stellt ihn vor.

Lesung

RSS-Feed
  • LESUNG 

    Heinrich Heine: Die Bäder von Lucca (03/04)

    gelesen von Dietrich Fischer-Dieskau
  • LESUNG 

    Heinrich Heine: Die Bäder von Lucca (02/04)

    gelesen von Dietrich Fischer-Dieskau
  • LESUNG 

    Heinrich Heine: Die Bäder von Lucca (01/04)

    gelesen von Dietrich Fischer-Dieskau
  • LESUNG 

    Irmgard Keun: Kind aller Länder (11/11)

    gelesen von Jodie Leslie Ahlborn
  • LESUNG 

    Irmgard Keun: Kind aller Länder (10/11)

    gelesen von Jodie Leslie Ahlborn

Ausgezeichnet!

Das Projekt bin ich; Quelle: rbb

Deutscher Hörspielpreis der ARD - Das Projekt bin ich

Idee und Konzept: Ulrike Müller

In einer Zeit, in der es zu wenig bezahlte Arbeit für zu viele Künstler gibt, geben fünf Schauspieler darüber Auskunft, wie es ist, finanziell, familiär und beruflich zu überleben. Als "Experten des Alltags" reden sie ungeschminkt über ihre Träume und Hoffungen und machen auch vor unangenehmen Wahrheiten nicht Halt.

Hörspiel des Monats Januar 2016 | New York Festivals Bronze Medal - Ich dachte, in Europa stirbt man nie

Sechs Menschen aus Syrien, Afghanistan, Serbien, Angola und Nigeria verbrachten im Oktober 2015 ein ganzes Wochenende lang im Saal T5 des Hörspielstudios vom rbb. Dort haben sie sich anhand von Gegenständen, die jeder mitgebracht hat und im Rahmen eines sorgfgältig ausgewählten Settings gegenseitig ihre Geschichten erzählt.

Kulturtermin

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Grenzgängerin - Die Theatermacherin Nicola Hümpel

    Auf der Bühne sieht alles ganz selbstverständlich aus: Schauspieler singen, Tänzer spielen, Sänger tanzen. Doch es gibt kein Sicherheitsnetz. Kunstroutine ist Nicola Hümpel ein Gräuel. Wer bei ihren Produktionen mitwirken will, muss bereit sein, über Grenzen zu gehen und sich in Bereiche vorwagen, die er noch nicht kennt.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Ins Gehege gekommen - Zoo und Zooarchitektur

    Franziska Walser über die Architekturgeschichte des Berliner Zoos und die veränderte Sichtweise auf Mensch und Tier vor und hinter Gitterstäben. Wie haben die Entwicklungen vergelichbarer Tierparks und Zoos die Berliner "Tierlandschaft" verändert? Erlebniszoo oder "zu Gast bei Tieren"?
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Höhenflüge und Abstürze - der Traum von Olympia

    Vor den olympischen Spielen in Rio: Wir haben drei junge Turmspringerinnen auf ihrem langen Trainingsweg begeitet, dessen Höhepunkt die Olympischen Spiele werden sollten. Schaffen die drei die Qualifikation? Eine Langzeitbeobachtung von Klaus Schirmer.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Höhenflüge und Abstürze - Junge Turmspringerinnen u. ihr Traum von Olympia

    Die Berlinerinnen My, Kieu und Talisa betreiben Turmspringen als Leistungssport, und das schon, seit sie fünf sind. Jetzt, mit Anfang 20, entscheidet sich, ob ihr großer Traum in Erfüllung geht: Die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Klaus Schirmer hat die Sportlerinnen über Jahre begleitet.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Das Literarische Gespräch

    Alles, was Kinder betrifft, sollte auch in Büchern vorkommen: Die Kinderbuchautorin Kirsten Boie über ihre zwei neuen Bücher, "Bestimmt wird alles gut" und "Thabo - Detektiv und Gentleman". Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Religion und Gesellschaft

    Die Gülen-Bewegung in Deutschland Präventionsprojekte für radikalisierte Muslime Homosexualität und Islam

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Im Raumschiff auf einem fremden Planeten - Bilder vom Leben in Nordkorea

    In seinem Film „Im Strahl der Sonne“ wollte der Regisseur Vitaliy Manskiy das Leben eines achtjährigen Mädchens dokumentieren und wurde stattdessen Zeuge der Inszenierung eines Propagandafilms. In den letzten Jahren sind mehrere Dokumentationen über das Leben und Leiden in Nordkorea entstanden. Was sie über das extrem abgeschottete Land erzählen können, erforscht die Sendung in diesem Kulturtermin anhand von Gesprächen und Filmen.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Jesse Owens' Spiele – Olympia 1936 in Berlin

    Die Olympischen Spiele vom Sommer 1936 in Berlin wurden ein Spektakel, das bis dahin einzigartig war in der Sportgeschichte. Vorbereitet und inszeniert wurde es von den herrschenden Nationalsozialisten mit "deutscher Gründlichkeit". Christian Forberg hat sich auf Spurensuche an Orten des Geschehens und im Deutschen Rundfunkarchiv begeben und kommt zu dem Schluss: Es waren nicht Hitlers, es waren Jesse Owens' Spiele.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Kümmern im Akkord

    Krankenschwestern, ErzieherInnen oder Migrantinnen in der häuslichen Pflege arbeiten am Limit. Die Berufsethik ist hoch, die Bezahlung niedrig, psychische Erkrankungen sind besonders häufig. Zeit für einen Paradigmenwechsel, wie ihn auch das Netzwerk "Care Revolution" anstrebt, ein Bündnis aus feministischen Gruppen, Eltern von behinderten Kindern und Charité-Beschäftigten. Das Ziel: Die solidarische Gesellschaft.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Erdgasförderung durch Fracking – sind die Risiken beherrschbar?

    Hierzulande gilt seit fünf Jahren ein Fracking-Moratorium. Die Methode darf nicht eingesetzt werden. Doch die Energie-Industrie macht zunehmend Druck. Das Bundesamt für Geowissenschaft hat das Verfahren als "beherrschbar" klassifiziert. Und die Erdgasförderer in Deutschland möchten die Methode einsetzen, um aus bereits erschlossenen Feldern das letzte Gas herauszuholen.

  • Ein Mann übt auf einer Frühlingswiese alleine sein Gitarrenspiel (Quelle: imago)

    KULTURTERMIN 

    Musik als Schlüssel zum Gehirn – Nicht nur Balsam für die Seele

    Auf Initiative des Musikkindergartens Berlin, der im Jahr 2005 unter anderem durch Daniel Barenboim gegründet wurde, fand anlässlich des 10-jährigen Bestehens ein Wissenschafts-Symposion statt zum Thema "Was Musik kann". Neben einem Plädoyer für musikalische Bildung und musikalischen Genuss ging es hier unter anderem um begründende wissenschaftliche Fakten.

    Hören Sie dazu einen Kulturtermin von Ulrike Jährling.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Neue Perspektiven für das Musiktheater

    Ein Kulturtermin von Eckhard Weber.

Mehr im rbb

Feature & Hörspiel

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Die Fall-Studien - Anatomie einer Traumbewegung

    Haben Sie auch manchmal diesen seltsamen Traum, tief hinunter zu fallen in die Leere, ins Nichts? Feature-Autor Tristan Vostry hat zahlreiche Menschen getroffen, die ihm in einem absolut dunklen Raum von ihren Fallträumen erzählt haben.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Die Fall-Studien - Anatomie einer Traumbewegung

    Fallen ist an Angst gekoppelt. Der Autor Tristan Vostry hat sich Fallträume erzählen lassen. In einem absolut dunklen Raum, von mehr als 20 Zeitgenossen. Das Feature erzählt vom Fallen. Vom Scheitern und Aufschlagen. Aber auch von Rausch, Hingabe und Befreiung.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Geheimcode der Heilpflanzen - Chinesische Wissenschaftler entschlüsseln die Hei

    Die "Traditionelle chinesische Medizin" setzt seit über 2000 Jahren auf die Heilkraft der Pflanzen - ohne wissenschaftlichen Nachweis. Der kam erst vor einigen Jahren, als die Forschung eines chinesischen Wissenschaftlerteams ergab: Bestimmte Gemüsepflanzen haben direkten Einfluss auf die Produktion wichtiger Proteine - und damit unserer Gene. Heidi Mühlenberg sprach mit den Wissenschaftlern.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    HÖRSPIEL 

    Smalltalk 3

    Teil 3: „Verreisen, vergessen, vergreisen.“ heißt es im letzten Teil von Stella Luncke und Josef Maria Schäfers Hörspieltrilogie. Diesmal sind Nina, Eva, Daniel und Micha vom 60. bis zum 100. Lebensjahr, vom Renteneintritt bis zum Tod in Smalltalk-Situationen zu hören, die natürlich dem wahren Leben abgelauscht sind.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    HÖRSPIEL 

    Smalltalk 2

    Teil 2: „Chillen, stillen, grillen.“ Stella Luncke und Josef Maria Schäfers setzen ihre Hörspieltrilogie über vier exemplarische Lebensläufe in Smalltalk-Situationen fort. Nina, Eva, Daniel und Micha – in Originaltonaufnahmen vom 30. Bis zum 59. Lebensjahr.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    HÖRSPIEL 

    Smalltalk 1

    Teil 1: „Schreien, rennen, feiern.“ In Originaltonaufnahmen von Smalltalk-Situationen erzählen die Hörspielmacher Stella Luncke und Joseph Maria Schäfers von Menschen, denen wir täglich selbst begegnen könnten: Nina, Eva, Daniel und Micha von der Geburt bis zum 29. Lebensjahr.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Eine ziemlich weite Reise nach Europa

    In China werden europäische Städte nachgebaut. Ein zweites Paris gibt es im Osten und im Süden eine Kopie von Hallstadt, dessen österreichisches Original zum Unesco-Weltkulturerbe ausgerufen wurde. Der Autor Tim Staffel besucht dieses zweite Hallstadt in China. Er fragt die Anwohner: Wie fühlt es sich an in einer Kopie zu leben?
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Strawalde - Oder: Mach Dich an dein sündiges Leben

    Jürgen Böttcher ist unter dem Pseudonym Strawalde bekannt geworden. Der Maler und Filmemacher wurde am 8. Juli 1931 in Sachsen geboren und wuchs im Ortsteil Strahwalde auf. In der DDR warf man ihm Formalismus vor, ließ seine Bilder nicht zu Ausstellungen zu. Heute hängen seine Werke in der Albertina in Wien, in Paris und Boston.
  • Luftaufnahme von Seventy Islands, Mikronesien, Palau; © imago/OceanPhoto

    FEATURE 

    Max hat es schön - Lotte und Max Pechstein in der Südsee

    Im Mai 1914 beginnt Max Pechstein mit seiner Frau Lotte die Reise zur deutschen Insel-Kolonie Palau. Angeregt vom exklusiven Material aus Lottes Reisetagebuch erzählt der Autor Jürgen Balitzki von den Ansichten eines Künstlerpaares auf großer Fahrt.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Puppe, Hightech, große Oper - Das Puppentheater auf neuen Wegen

    Kasperle und Polizist? Prügelei und Radau? Das zeitgenössische Puppentheater ist viel mehr. Christopher Schleiff steht kurz vor Abschluss seines Puppenspiel-Studiums an der Berliner Hochschule Ernst Busch . Marie von Kuck begleitet ihn und seine Mitspieler beim spannenden Prozess der Diplominszenierung.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Ernstfall Satire

    Satiremagazine im Crash-Test: Pardon", "Titanic", "Eulenspiegel" Wie viel Ernst gehört dazu, ein Blatt zu machen, dessen alleiniger Zweck es ist, die Leser zum Lachen zu bringen? Und wie gelang Satire in Ost- und Westdeutschland nur wenige Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs? Feature-Autor Rainer Link begibt sich auf eine Zeitreise in die Geschichte der deutschen Nachkriegssatire.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Der leise Frieden mit dem Krieg

    Christian ist Physiotherapeut. So friedlich war sein Handwerk nicht immer. Christian hat in Afghanistan Menschen erschossen. Dieser Krieg ist in Vergessenheit geraten. Es gibt neue Kriege. Für Christian bleibt er DER KRIEG. Der ehemalige Soldat erzählt dem Autor Matthias Körner davon, wie schwer es ist, mit diesen Erinnerungen zu leben.
  • New York City Manhattan Skyline und Hudson River © imago/Westend61

    FEATURE 

    Charlotte und Jerry

    Das jüdische Paar Charlotte und Jerry lebt heute in New York. Beide sind in Deutschland geboren. Sie sagen, sie haben Glück gehabt, dass sie dem Holocaust entkommen sind. Der Autor Meinhard Stark hat nach ihren Lebensgeschichten gefragt und Charlotte und Jerry antworten. Sie erzählen von Verfolgung, Entwurzelung und dem schwierigen Neuanfang.

  • Im Moment wohnt die kleine Julia mit im Haus. Foto: Urs Spindler

    ONLINE 

    Maria wird reisen

    Ein kleiner Vermerk in der polnischen Geburtsurkunde von Maria: rumänisch. Maria wurde ein Niemand zwischen den Staaten, die sich beide als nicht zuständig für sie erklärten. Arne Schulz und Urs Spindler begleiten Maria, bis sich um ihren 18. Geburtstag der Anspruch auf Staatsangehörigkeit plötzlich einlöst.

  • Komponist Gerd Natschinski, Berlin 2008; Foto: © dpa-Bildfunk

    FEATURE 

    Der Musical-König des Ostens

    Gerd Natschinskis beruflicher Weg ist phänomenal. Im Alter von 20 Jahren war er Chef des Großen Unterhaltungsorchesters des Leipziger Rundfunks. Er dirigierte, komponierte und studierte nebenbei als einer von fünf Meisterschülern bei Hanns Eisler. Sein Musical "Mein Freund Bunbury" ist das bisher meistgespielte deutsche Musical.

  • Ingredients of Democracy; © Rainer Schildberger

    FEATURE 

    Ingredients of Democracy - Der Traum von einem neuen Griechenland

    Sie sind Abenteurer im eigenen Land. Ohne Krankenversicherung und Aussicht auf Rente. Sie wissen, die Rezepte der korrupten Eliten schmecken nicht länger. Sie sagen: Unser Land ist fruchtbar. Jeder kann an der neuen Speisekarte mitwirken. Die Zutaten: Mut, Phantasie und vor allem Beharrlichkeit.

    Der Autor Rainer Schildberger durfte von der neuen Suppe kosten.

  • Fohlen am Renee-Sintenis-Platz; Foto: Carsten Kampf

    FEATURE 

    Kleine Tiere – Große Geister

    Renée Sintenis war eine Künstlerin. Sie schuf Tierplastiken - Pferde, Fohlen, Hündchen, entwarf die Bären der Berlinale und den Bär an der Autobahn Dreilinden. Unter Kunstkritikern wird ihr Werk kontrovers diskutiert, von Liebhabern wird es heiß begehrt.

    Christiane Helle wirft einen Blick in die Menagerie der Renée Sintenis.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Leuna - Ein Schicksal aus Chemie

    Als die Leuna-Werke in der Saaleaue östlich von Halle 1917 ihre Produktion aufnehmen, ist das eine Sensation. Denn durch die dort praktizierte Ammoniaksynthese kann Stickstoff aus der Luft gewonnen werden, einfach aus der Luft. Nach dem Fall der Mauer wird die Leuna-Raffinerie mit bis heute zweifelhaften Verträgen privatisiert. Matthias Baxmann erzählt die wechselhafte Geschichte des Konzerns.
  • Unsere Wünsche gab uns Mao, eure Wünsche könnt ihr kaufen: Long Xiao Xian und Großeltern – damals und heute; Fotos: © Matthias Jochmann / Montage: rbb

    FEATURE 

    Unsere Wünsche gab uns Mao, eure Wünsche könnt ihr kaufen

    Chinesische Großeltern werden von ihren Enkeln befragt. Es ist das erste Mal, dass die Enkel nach vergangenen Lebensentwürfen fragen. Sie wissen kaum um die eigene Vergangenheit und schon gar nicht, wie das damals war, während der Kulturrevolution.

  • K für Kunst, Hörspiel von Mareike Maage; Foto: © Thomas Ernst

    HÖRSPIEL 

    K für Kunst

    Ein Tag im Leben von Kunst und Kunstfälschung: Zwei ziemlich beste Freundinnen und beide haben, wie immer schon, viel zu tun. Business as usual – bis die Fälscherin mal wieder in Panik verfällt, durch ein neues Gutachten auffliegen zu können… Das neue Hörspiel von Mareike Maage können Sie ein Jahr lang online nachhören.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Der Augenzeuge - Kurt Maetzig im Porträt

    Vor 70 Jahren wurde die DEFA geründet. Kurt Maetzig hat sie nicht nur mitbegründet, er wurde auch einer ihrer bedeutendsten Regisseure. Als Vorlage seines berühmten, 1947 produzierten Films „Ehe im Schatten“ diente die Tragödie des Schauspielers Joachim Gottschalk, aber auch das Schicksal von Maetzigs Mutter. Maya Kristin Schönfelder porträtiert den großen Filmkünstler.
  • Regisseur Federico Fellini in Cinecittà, Rom 1983; © imago/Leemage

    FEATURE 

    Es war einmal "La dolce vita" Federico Fellini und der Mythos Cinecittà

    Wie kein anderer Regisseur ist Federico Fellini eng mit Cinecittà verbunden. Hier entstanden so wunderbare Geschichten wie "La dolce vita" und "Achtundhalb". Und heute?

    Container von Big Brother und Requisiten von billg produzierten Telenovellas hat Claudia Wheeler in Cinecittà gefunden.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    "Design your time!"

    Mit teuren Kursen und unzähligen Bestsellern versprechen uns Zeitmanager mehr Effizienz und "bessere Lebens-Qualität". Doch hilft das wirklich? Die Autorinnen Johanna Rubinroth und Tanja Krüger haben Menschen getroffen, die ihrer verlorenen Zeit hinterherjagen.
  • Sammelplatz für verschieden Abfallarten in der Altstadt von Prag; © imago/Klaus Martin Höfer

    FEATURE 

    Kommt ein Dichter in die Kneipe oder: Das Petr-Prinzip

    Jeden Tag sortiert PEtr den Müll der Stadt Prag. Aber eigentlich ist er ein Poet durch und durch. Und tritt mit Bands auf und sprengt Poetry Slams, indem er nicht aufhört, über sein hartes Leben zu reimen. Ein tschechischer Dichter wie es viele gibt. Tabea Soergel und Martin Becker haben ihn in Prag getroffen.

  • Frau mit Schleier, Kabul, Afghanistan 2015; © imago/Xinhua

    FEATURE 

    Afghanistan hinter dem Schleier - Das Doppelleben der Golalai Habib

    Laut Amnesty International, sind 2014 in Afghanistan über fünftausend Frauen Opfer häuslicher Gewalt geworden. Golalai Habib konnte nach Deutschland flüchten. Aber an ihrer privaten Situation hat sich dadurch wenig geändert. Ghafoor Zamani hat Golalai über viele Jahre in Kabul und in Deutschland begleitet.

  • Pfandflaschensammler © imago/JOKER

    FEATURE 

    Der Flaschensammler

    Wenn eine öffentliche Party vorbei ist und die Gäste nach Hause wanken, machen sich Sammler auf die Suche nach Flaschen. Ihre Werkzeuge: eine Taschenlampe und ein Gefährt, in dem das Gut zum nächsten Getränkemarkt gerollt werden kann. Der Autor Karsten Kretzer hat sich mit den Sammlern auf den Weg gemacht.

  • Das Projekt bin ich; Quelle: rbb

    HÖRSPIEL 

    Das Projekt bin ich

    Idee und Konzept: Ulrike Müller

    In einer Zeit, in der es zu wenig bezahlte Arbeit für zu viele Künstler gibt, geben fünf Schauspieler darüber Auskunft, wie es ist, finanziell, familiär und beruflich zu überleben. Als "Experten des Alltags" reden sie ungeschminkt über ihre Träume und Hoffungen und machen auch vor unangenehmen Wahrheiten nicht Halt.

  • Pieter Bruegel: Der Turm von Babel, 1563 (© imago/Lee Image) und Robert Wilson während einer Probe im Berliner Ensemble (© imago/DRAMA-Berlin.de drama-berlin.de); Montage: rbb

    HÖRSPIEL 

    Tower of Babel

    Der Turmbau zu Babel ist eine der kleinsten Geschichten des Alten Testaments und trotzdem eines der großen Motive der Kunstgeschichte geworden und die babylonische Sprachverwirrung sprichwörtlich. Durch die Akkumulation von verschiedenen Sprachen, Geräuschen und Musiken schafft der Regisseur Robert Wilson ein akustisches Epos.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Robert Wilsons Watermill

    Das Watermill Center liegt auf Long Island. Es wurde 1992 von dem Theaterregisseur Robert Wilson als Performancelabor gegründet, wird es seither jedes Jahr erweitert, ausgebaut und erneuert. Das Feature stellt das Center zwischen Glamour und Schullandheim, zwischen hinreißenden Inszenierungen, Projekten und Küchendienst vor.

  • Vladimir Putin © imago/ITAR-TASS

    FEATURE 

    Wie ich Putin den Rücken kehrte - Junge Russen und ihre Suche nach Zukunft

    Etwas im Putin-Russland verändern? Dieser Traum scheint für die meisten jungen Russen beerdigt. Feature-Autorin Anastasia Gorokhova lebt seit zwei Jahren in Berlin. "Wie ich Putin den Rücken kehrte" erzählt die Geschichte ihrer Generation: einer Generation, die auswandert.