Beiträge zum Nachhören | 25.06.2016

KULTURTERMIN

Thomas Diecks über Robert Gernhardt zum 10. Todestag

ZEITPUNKTE

Die Kurvendiskussion - Wie männlich ist der Fußball noch?

"Da bekommt man Ohrenkrebs" war noch einer der netteren Kommentare, die Claudia Neumann bekam, als sie nichts weiter getan hatte, als ein EM-Fußballspiel live zu kommentieren. Ein Shitstorm brach los. Es gbt offenbar eine relevante Zahl von Fans, die meinen, der Fußball habe männlich zu bleiben, auch in Zeiten erfolgreicher Frauen-Teams. Männer sind hart und kämpfen und Frauen sind vor allem sexy - diese Zuschreibungen sind im Fußball besonders zählebig. Wie männlich ist der Fußball noch? Eine Kurvendiskussion mit folgenden Studiogästen: Robert Claus, Fanforscher, Antje Hagel, Leiterin eines Fanprojekts und Andreas Rüttenbauer, Sportredakteur der taz moderiert von Julia Riedhammer

KULTUR AKTUELL

Die Schlosskonzerte Königs Wusterhausen beginnen nächste Woche

Die Schlosskonzerte Königs Wusterhausen finden in diesem Sommer bereits zum dritten Mal statt. An drei sehr unterschiedlichen Spielorten können die Konzerte erlebt werden: In der Kreuzkirche mit ihrer hervorragenden Akustik, im „königlichen“ Konzertsaal der Kavalierhäuser mit Holzbalkendecke und Kamin und im hochmodernen Saal der Bibliothek der Technischen Hochschule Wildau. Bevor es losgeht, ist die künstlerische Leiterin, die Pianistin Gerlint Böttcher, zu Gast im kulturradio. http://schlosskonzerte-koenigswusterhausen.de/

KULTUR AKTUELL

Heute beginnt der Choriner Musiksommer

Heute Nachmittag wird mit einem Konzert des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt unter der Leitung von Howard Griffiths der 53. Choriner Musiksommer eröffnet. Rund um das ehemalige Zisterzienserkloster Chorin stehen bis zum 28. August rund 20 Konzerte auf dem Programm. Der Künstlerische Leiter des Musiksommers, Christoph Drescher, berichtet im kulturradio, was es in diesem Jahr zu hören gibt und welche Neuerungen zu entdecken sind. http://www.choriner-musiksommer.de/

KULTUR AKTUELL

48-Stunden Neukölln - Live vom Kunstspektakel

Das Kunstfestival "48 Stunden Neukölln" wird in diesem Jahr 18. Ursprünglich ins Leben gerufen, um Neuköllns Ruf als Problembezirk mit künstlerischen Mitteln entgegenzutreten, ist es inzwischen zur größten Plattform der freien Kunstszene Berlins geworden. Gestern Abend wurde "48 Stunden Neukölln" eröffnet. Mehr als 1.200 Künstlerinnen und Künstler sind in diesem Jahr dabei und präsentieren ihre Arbeiten an über 200 Orten in Neukölln. Es gibt aber auch eine zentrale Ausstellung. Die ist in diesem Jahr nicht mehr in den Neukölln-Arkaden, sondern zum ersten Mal im Vollgutlager der früheren Kindl-Brauerei in der Rollbergstraße. Sarah Hartl berichtet live von dort. http://www.48-stunden-neukoelln.de/

GESCHMACKSSACHE

Eis wie Schnee - und andere Speiseeistrends

Mittlerweile gibt es die verschiedensten Eismanufakturen in Berlin und Brandenburg: Eissorten wie Lavendel oder Erdbeer-Minze sind keine Seltenheit mehr. Aber was sind neusten Trends beim Speise-Eis? Ortrun Schütz hat sich auf die Suche gemacht. http://flockys.de/ http://california-pops.de/

KULTUR AKTUELL

Weinbergscheune "Goldstaub" in Baruth

Zum bundesweiten Tag der Architektur an diesem Wochenende lädt die Brandenburgische Architektenkammer am Sonntag zu einer Landpartie der Baukunst ein. 38 Gebäude und Freianlagen stehen im ganzen Land offen und Bauherren und Architekten zeigen zum Beispiel umgebaute Mühlen, Kirchenschiffe - oder auch die Weinbergscheune "Goldstaub" in Baruth, wo gleich drei Künste zum Besuch einladen: Gartenkunst, Architektur und die Kunst, Wein zu genießen. Dominik Lenz war für kulturradio schon mal da. https://www.ak-brandenburg.de/tag-der-architektur-2016

FEATURE

Der leise Frieden mit dem Krieg

Christian ist Physiotherapeut. So friedlich war sein Handwerk nicht immer. Christian hat in Afghanistan Menschen erschossen. Dieser Krieg ist in Vergessenheit geraten. Es gibt neue Kriege. Für Christian bleibt er DER KRIEG. Der ehemalige Soldat erzählt dem Autor Matthias Körner davon, wie schwer es ist, mit diesen Erinnerungen zu leben.

SATIRE

Satirischer Wochenrückblick

von André Bochow

FRÜHKRITIK

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci: Laute mit Stil - Juwelen französischer Laute

Am Hof Louis XIII. genoss die Laute geradezu Kultstatus. Deshalb darf dieses Instrument auch bei den Musikfestspielen Potsdam in diesem Jahr nicht fehlen. Musik für Laute Solo interpretierte gestern Thomas Dunford. Der junge Lautenist tritt in den internationalen Konzertsälen auf - bis hin zur Carnegie Hall New York. Gestern nun also war er in der Ovidgalerie der Neuen Kammern Sanssouci zu hören und unser Musikkritiker Clemens Goldberg war dabei. Musikfestspiele Potsdam Sanssouci - Neue Kammern Laute mit Stil - Juwelen französischer Lautenkunst Thomas Dunford, Laute

FRÜHKRITIK

Autorentheatertage im Deutsches Theater: Uraufführung "Das Gelübde" von Dominik

Die Autorentheatertage Berlin neigen sich dem Ende entgegen, aber nicht ohne eine letzte Uraufführung zu zeigen. "Das Gelübde" von Dominik Busch gehört zu den drei Gewinnerstücken und beschäftigt sich mit der Frage nach der inne­ren Bestimmung jedes Menschen. Die britische Regisseurin Lily Sykes hat "Das Gelübde" am Schauspielhaus Zürich inszeniert. Peter Hans Göpfert berichtet vom Abend im Deutschen Theater.

DAS PORTRÄT

Lisa Batiashvili, Geigerin

Am Sonntag ist es wieder soweit: die Berliner Philharmoniker zelebrieren ihren traditionellen Saisonabschluss in der Waldbühne. Diesmal erwartet das Publikum ein tschechischer Abend. Neben Smetanas "Die Moldau" erklingt auch Dvořáks Violinkonzert, gespielt von der Geigerin Lisa Batiashvili. Sie stammt aus Georgien und lebt inzwischen in München. Imke Griebsch hat Lisa Batiashvili getroffen. Das Kulturradio vom rbb überträgt das Waldbühnen-Konzert live ab 20:15 Uhr.

© Rundfunk Berlin-Brandenburg

http://www.kulturradio.de/zum_nachhoeren/uebersichten/tag_5.html

Fenster schließen!