Zeitpunkte

In der folgenden Übersicht finden Sie die Beiträge und Sendungen der letzten sieben Tage zum Nachhören.

Zum Nachhören

- Patriarchatskritik im Islam - Musliminnen aus Europa vernetzen sich

Ist der Islam für die Befreiung der Frau ein hoffnungsloser Fall? Feministische Islamkritikerinnen äußern sich meist außerhalb der eher konservativen Moscheegemeinden. Können die säkularen Musliminnen eine Gegenmacht gegen die patriarchalen Gemeinden bilden? Eine Veranstaltung in Berlin mit Terre des femmes beleuchtete die aktuelle Situation. Rebecca Hillauer war dabei.

- Zeitpunkte Magazin

Der Entwurf des SPD-Wahlprogramms: Gerechtigkeit für Frauen? Fragen an Prof. Uta Meier-Gräwe // Säkulare Musliminnen wollen sich organisieren // Kann man Vergewaltigung verzeihen? RA Christina Clemm und Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal diskutieren // Naturally Happy - Afrikanerinnen entdecken ihr Naturhaar neu // Musik: Angel Olsen

- Curly is beautiful - Afrikanerinnen wehren sich gegen den Glatthaarwahn

Wer etwas werden will, der glättet - das ist in Afrika immer noch eine ungeschriebene Regel. In den USA hat sich jedoch längst eine Gegenbewegung gebildet: "Naturally Happy", abgekürzt "Nappy" nennen sich die Naturlockigen. Nun hat die Bewegung übergesetzt auf den alten Kontinent Afrika. Susan Bavier hat sich in der Elfenbeinküste umgehört.

- Der Entwurf für das SPD-Wahlprogramm: Gerechtigkeit für Frauen?

Der Gerechtigkeitswahlkampf der SPD nimmt Formen an: Ein erster Entwurf für ein Wahlprogramm liegt vor, darin ein großes Kapitel über Familien. Und die Frauen? Professorin Uta Meier-Gräwe hat die Bibel der Frauenpolitik, den zweiten Gleichstellungsbericht, mitgeschrieben und nimmt den Entwurf in unserem Gespräch unter die Lupe.

- Kann man Vergewaltigung verzeihen? Ein Streitgespräch

"Ich will Dir in die Augen sehen" heißt das Buch der Isländerin Thordis Elva, in dem sie die lange Auseinandersetzung mit ihrem Vergewaltiger beschreibt. Kann ich vergeben? Das ist die Frage, die sie erörtert. Die Autorin Mithu Sanyal sieht darin einen Ansatz, Vergewaltigung bearbeitbar zu machen. Rechtsanwältin Christina Clemm hält dagegen: Thordis Elva beschreibe eine außergewöhliche Konstellation, die in ihrer Praxis kaum vorkomme.

- AfD-Frauen im Berliner Abgeordnetenhaus

24 Politiker der AfD sitzen im Berliner Abgeordnetenhaus, unter ihnen 3 Frauen. Für die AfD ist die Genderforschung überflüssig, auch das Instrument „Gendermainstreaming“ will sie abschaffen. Die klassische Familie soll hingegen gefördert werden, 3 Kinder wünscht sich beispielsweise Frauke Petry für jede Frau. Warum engagieren sich Frauen für die AfD, eine Partei, in der mehrheitlich ältere Männer den Ton angeben?

- Zeitpunkte-Debatte: Das Recht am eigenen Bild

Gäste: Katja Reim, Elternbloggerin, Journalistin und Autorin, Thomas-Gabriel Rüdiger, Cyber-Kriminologe, Kristin Langer, Mediencouch bei "SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht"

- Kindesmissbrauch im familiären Kontext: 1. öffentliches Hearing

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs veranstaltete das erste öffentliche Hearing zum Thema „Kindesmissbrauch im familiären Kontext“ am 31. Januar 2017 in der Akademie der Künste, Berlin. Wir senden eine bearbeitete Dokumentation dieser Veranstaltung.

- Der ewige Zankapfel: Weg mit dem Ehegattensplitting oder weiter wie bisher?

Das Ehegattensplitting ist Wahlkampfthema, vom Familiensplitting bis zur Individualbesteuerung finden sich verschiedene Veränderungsvorschläge in den Parteiprogrammen - rückt die Politik dem ewigen Zankapfel nun tatsächlich zu Leibe? Eine Diskussion aus wissenschaftlicher, steuerrechtlicher, politischer und nicht zuletzt persönlicher Perspektive.

- Asylrecht - ausgehöhlt oder überstrapaziert?

Das Asylrecht wird durch die vielen Flüchtlinge überstrapaziert, sagen die einen. Das Asylrecht ist ein hohes Gut, es darf nicht weiter ausgehöhlt werden, sagen die anderen. Wie also sollen wir uns verhalten?Notleidende hier aufnehmen oder in den Transitländern aufhalten? Muss das Asylrecht der globalen Weltlage angepasst werden?