Mo 20:04 - 21:00 Uhr - Schöne Stimmen

Halten die neuen Gesangs-"stars", was die Werbemanager der Global Music Players uns mit Engelszungen versprechen, und mit Hilfe eines gigantischen Werbeetats einzureden versuchen? Zu welcher Gesamtaufnahme der Traviata, Bohème oder Meistersinger kann man ohne Reue greifen, von welcher sollte man besser die Finger lassen? Singt die Callas hässlich, und hat Cecilia Bartoli wirklich nur eine kleine Stimme?

Was haben Michael Jackson und René Kollo gemeinsam? Fahren Aufnahmen von Enrico Caruso, Beniamino Gigli, Helge Rosvaenge oder Michael Bohnen nur auf dem Nostalgieticket, oder halten sie noch heute strengen objektiven Kriterien stand?

Solchen und verwandten Fragen geht der bekennende Melomane Rainer Damm con passione in seiner allwöchentlichen Sendung SCHÖNE STIMMEN nach. Immer montags um 20:04 Uhr. Dabei geht es dem Autor-Moderator nicht nur um gesangstechnische Aspekte, auch dem Menschen hinter dem Sänger und selbstverständlich auch der Sängerin gilt sein Interesse.

Und erschrecken Sie nicht, sollte er Sie gelegentlich mit Thesen konfrontieren wie der des britischen Theaterregisseurs Peter Brook, einem der wichtigsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Theaters:

"Die Oper begann vor fünfzigtausend Jahren damit, dass die Menschen aus ihren Höhlen kamen und Laute ausstießen. Aus nichts anderem als diesen Lauten entstanden die Werke von Verdi, Puccini und Wagner."

Rainer Damm; Foto: Carsten Kampf

Moderation - Rainer Damm

Im Zeichen des Skorpions, im Jahr des Schweins, in der ältesten deutschen Universitätsstadt (zugleich ein Zentrum der literarischen Romantik).

Nächste Sendung

Joseph Calleja, Tenor; © Mathias Bothor/DECCA

Der Tenor Joseph Calleja

Der Malteser Sänger ist dem Berliner Publikum durch seine Auftritte an der Deutschen Oper Berlin in bester Erinnerung.

Vorschau

Rückschau

Anne Sofie von Otter zu Gast im kulturradio vom rbb; Foto: gb

Die Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter

Ihr Aufnahmespektrum reicht von Monteverdi, Bach und Händel bis zu Abba-Songs und einer Platte, die sie mit Elvis Costello aufnahm.

Musiklisten

Neueste Musikliste

18.06.2018 20:04 Schöne Stimmen

Anne Sophie von Otter

mit Rainer Damm

Tonträger Werk Zeit
Archiv Produktion LC 00113 Best.Nr 469 532 2 Georg Friedrich Händel
Hercules Where shall I fly? Anne Sophie von Otter
Les Musiciens du Louvre
Marc Minkowski
05:00
NAIVE LC 00540 Best.Nr V 5343 Leo Chauliac/Charles Trenet
Douce France Anne Sophie von Otter
Bengt Forsberg und Freunde
03:55
Deutsche Grammophon LC 00173 Best.Nr 445 823 2 Hector Berlioz
Les nuits d'été L'île inconnue Anne Sophie von Otter
Berliner Philharmoniker
James Levine
03:30
Deutsche Grammophon LC 00173 Best.Nr 479 4504 Cécile Chaminade
Sombrero, Voisinage & Écrin Anne Sophie von Otter
Bengt Forsberg (Klavier)
05:00
Deutsche Grammophon LC 00173 Best.Nr 437 521 2 Edvard Grieg
Haugtussa op. 67 Blaubeerhang & Tanz der Zicklein Anne Sophie von Otter
Bengt Forsberg
04:30
Deutsche Grammophon LC 00173 Best.Nr 439 928 2 Alexander Zemlinsky
Sechs Gesänge nach Gedichten von Maurice Maeterlinck op. 13 Sie kam zum Schloss gegangen Anne Sophie von Otter
NDR-Sinfonieorchester
John Eliot Gardiner
04:50
Deutsche Grammophon LC 00173 Best.Nr 449 189 2 Ture Rangström
Alt-Schwedisch & Abschied Anne Sophie von Otter
Bengt Forsberg (Klavier)
04:30
Deutsche Grammophon LC 00173 Best.Nr 479 4505 Jacques Offenbach
Die Großherzogin von Gerolstein Ah, que j'aime les militaires Anne Sophie von Otter
Les Musiciens du Louvre
Marc Minkowski
03:40
Deutsche Grammophon LC 00173 Best.Nr 479 4506 Kurt Weill
One Touch of Venus I'm a Stranger Here Myself Anne Sophie von Otter
NDR-Sinfonieorchester
John Eliot Gardiner
03:30
Deutsche Grammophon LC 00173 Best.Nr 459 631 2 Erich Wolfgang Korngold
Songs of the Clown op. 29 Come away death, O Mistress mine & Adieu, good man devil Anne Sophie von Otter
Bengt Forsberg
04:55

Neuerscheinungen auf CD

RSS-Feed
  • Gluck_Orfeo ed Euridice (Quelle: Erato)
    Erato

    Oper 

    Christoph Willibald Gluck: "Orfeo ed Euridice" (Neapel 1774)

    Auf einer Einzel-CD ist Glucks bedeutendste Oper "Orfeo ed Euridice" jetzt als Weltersteinspielung in der Fassung von 1774 (Neapel) neu erschienen.

    Bewertung:
  • Alfred Cellier: The Mountebanks; Montage: rbb
    Dutton

    Komische Oper in 2 Akten 

    Alfred Cellier: "The Mountebanks"

    Komische Opern, die auf den Bühnen überlebt haben, sind meist Exportschlager aus Italien oder Frankreich. Englische Exemplare sind dagegen hierzulande kaum bekannt.

  • Friedrich von Flotow: Martha; Montage: rbb
    Oehms Classics

    Oper in 4 Akten 

    Friedrich von Flotow: "Martha"

    Angeblich ist die deutsche Spieloper fast ausgestorben, und Komponisten wie Lortzing, Flotow und Co. so gut wie vergessen. Doch vor zwei Jahren gab es eine "Martha" in Frankfurt am Main, die Aufsehen erregte. Und die ist nun bei Oehms auf CD erschienen.

    Bewertung:
  • Jaques Fromental Halévy: Le Reine de Chypre; Montage: rbb
    Ediciones Singulares

    Oper 

    Jaques Fromental Halévy: "Le Reine de Chypre"

    Sie ist vielleicht nicht die wichtigste, aber doch unbestritten die prachtvollste Opernedition der letzten Jahre: die Reihe "Opéra français" vom Label Ediciones Singulares.

    Bewertung:
  • Francesca Caccini: La liberazione di Ruggiero dall’isola d’Alcina © deutsche harmonia mundi
    deutsche harmonia mundi

    Oper 

    Francesca Caccini: "La liberazione di Ruggiero dall’isola d’Alcina"

    In einer 2-CD-Box ist jetzt die erste Oper, die jemals von einer Frau komponiert wurde, erstmals ungekürzt auf CD erschienen. Aufgenommen hat das Werk das sehr renommierte Huelgas Ensemble. Eine Entdeckung?

    Bewertung:
  • Magdalena Kožena: Cole Porter; Montage: rbb
    Brnofon

    Oper 

    Magdalena Kožená: "Cole Porter Songs"

    Viele große Opernsänger packt im Laufe ihrer Karriere die Lust, Seitenpfade zu betreten und mal was anderes zu singen. Zum Beispiel Jazz oder Musical. Nicht immer sind diese Ausflüge von Erfolg gekrönt.

    Bewertung:
  • Juillard String Quartet © Sony
    Sony

    CD-Kritik 

    Juilliard String Quartet: "The Complete Epic Recordings 1956-66"

    In einer elf CD-Box sind die frühen Aufnahmen des legendären Juilliard Quartet jetzt erstmals gesammelt auf CD erschienen. Die Aufnahmen stammen 1956 – 66, also aus der Frühzeit dieser Formation. Sind diese alten Aufnahmen trotzdem noch hörenswert

    Bewertung:
  • Giacomo Meyerbeer: Margherita d'Anjou © Dynamic
    Dynamic

    Oper 

    Giacomo Meyerbeer: "Margherita d'Anjou"

    Giacomo Meyerbeer wird grade in großen Umfang weltweit wiederentdeckt, und natürlich stehen dabei seine großen französischen Opern wie "Die Hugenotten" oder "Der Prophet" im Vordergrund. Aber Meyerbeer hat auch italienische Opern geschrieben, und eine ist jetzt beim Label Dynamic erschienen – Margherita d'Anjou.

    Bewertung:
  • "Christa Ludwig – The Complete Recitals"; Montage: rbb
    Warner Classics

    CD-Kritik 

    Christa Ludwig – The Complete Recitals

    Am 16.03. wird die Berliner Sängerin Christa Ludwig 90 Jahre alt. Aus diesem Grund haben beide großen Firmen, bei denen ihre wichtigen Aufnahmen erschienen sind, große Boxen herausgebracht.  

    Bewertung:
  • "Anna Bonitatibus: En Travesti"; Montage: rbb
    BR Klassik

    Arien 

    Anna Bonitatibus: "En travesti"

    Anna Bonitatibus gehört zu den erfolgreichsten italienischen Mezzosopranistinnen der Gegenwart, ihr Repertoire umfaßt erstaunliche 50 Rollen. Jetzt hat sie ein neues Album auf den Markt gebracht – zu hören sind Hosenrollen-Arien aus 200 Jahren Operngeschichte.

    Bewertung:
  • Anita Rachvelishvili: "Anita"; Montage: rbb
    SONY

    Oper 

    Anita Rachvelishvili: "Anita"

    Auf ihrem CD-Debüt bei der Sony singt die georgische Mezzosopranistin Anita Rachvelishvili unter anderem Arien von Bizet, Verdi, Saint-Saens und Rimski-Korsakoff – Rollen, mit denen sie international berühmt geworden ist.

    Bewertung:
  • "Joseph Calleja – Verdi"; Montage: rbb
    Decca

    CD-Kritik 

    Joseph Calleja – Verdi

    Arien aus "Aida", "Il trovatore", "La forza del destino", "Don Carlo" und "Otello"

    Bewertung:
  • Nicola Porpora: Germanico in Germania
    Decca; Montage: rbb

    Oper 

    Nicola Porpora: "Germanico in Germania"

    Barockmusik boomt auf dem CD-Markt, und das betrifft nicht nur die Instrumentalmusik, sondern auch die Oper. Händel ist da fast schon wieder Mainstream. Jetzt ist eine Oper bei der Decca erschienen von Nicola Porpora – mit dem pompösen Titel "Germanico in Germania". 

    Bewertung:
  • Giacomo Meyerbeer: "Le Prophète", Montage rbb
    Oehms Classics

    Oper 

    Giacomo Meyerbeer: "Le Prophète"

    Meyerbeers großes Spektakel "Der Prophet" gehört zu den populärsten Opern des 19. Jahrhunderts, doch auf dem Markt spiegelte sich das bisher kaum wieder. Es gab nur eine offizielle Gesamtaufnahme des Werks – aus den 70ern. Nun ist eine neue erschienen.

    Bewertung:
  • Sonya Yoncheva: The Verdi Album; Montage: rbb
    Sony Classical

    Oper 

    Sonya Yoncheva: "The Verdi Album"

    Auf ihrer dritten Solo-CD singt die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva Arien von Verdi. Immer häufiger wird sie zu den wichtigsten Sängerinnen des italienischen Fachs überhaupt gerechnet. Zu Recht?

    Bewertung:
  • Wagner: Siegfried
    Naxos; Montage: rbb

    CD-Kritik 

    Wagner: Siegfried

    Im Rahmen einer Neuaufnahme von Wagners Tetralogie "Der Ring des Nibelungen" ist jetzt bei dem Label Naxos die Oper "Siegfried" erschienen. Lohnenswert?

    Bewertung:
  • Robert Stolz dirigiert Walzer, Märsche und Polkas; Montage: rbb
    Presto Classical

    CD-Kritik 

    Robert Stolz dirigiert Walzer, Märsche und Polkas

    Dieser 12-CD-Box bildet das diskografische Haupterbe der gepriesenen, seither halb abgewickelten, aber wiederbelebten Berliner Symphoniker.

    Bewertung:
  • Karl Böhm: The Operas
    Deutsche Grammophon; Montage: rbb

    CD-Kritik 

    Karl Böhm: "The Operas"

    In einem sage und schreibe 70 CDs umfassenden Hackklotz hat die Deutsche Grammophon sämtliche Opernaufnahmen von Karl Böhm wiederveröffentlicht. Warum eigentlich?

    Bewertung:
  • Franco Fagioli: Händel-Arien: Montage: rbb
    DG

    CD-Kritik 

    Franco Fagioli: "Händel Arias"

    Auf seinem bereits sechsten Solo-Album singt der argentinische Countertenor Franco Fagioli Arien aus Opern von Georg Friedrich Händel. Begleitet wird er vom Ensemble Il pomo d'oro.

    Bewertung:
  • Sabine Devieihle: Mirages © Erato
    Erato; Montage: rbb

    CD-Kritik 

    Sabine Devieihle: Mirages

    Auf ihrer bereits dritten Solo-CD versammelt die Koloratursopranistin Sabine Devieihle Arien in französischer Sprache – unter dem Titel "Mirages". Was ist damit gemeint?

    Bewertung:

Kontakt

Datenschutzhinweis

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

 

* Pflichtfeld

Rundfunk Berlin-Brandenburg

kulturradio – Schöne Stimmen
14046 Berlin

Tel: 030 / 979 93 33316
Fax: 030 / 979 93 33369

Service-Redaktion

Tel.: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 71
Fax: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 79