- "landläufig..."

Fotografien von Sibylle Bergemann

Ende der 1970er Jahre verlagert sich an den Wochenenden das Leben Bergemanns von der Stadt aufs Land; in das verfallende Schloss Hoppenrade in Brandenburg, nicht weit von Bergsdorf. Dort entstehen unter anderem einige von Bergemanns bekanntesten Fotografien. Oft enden hier die Tage nach der Arbeit zwar in ausschweifenden Festen, die Fotografie bleibt dabei aber immer im Mittelpunkt.

Die Ausstellung zeigt Mode und Menschen, Hoppenrade und Bilder von scheinbar verwunschenen Orten auf dem Land und in Städten, überall auf der Welt.

Die Ausstellung wurde aus dem Nachlass von Sibylle Bergemann in Zusammenarbeit mit der Loock Galerie, Berlin kuratiert.
 

Für die musikalische Begleitung und für das Leibliche Wohl ist gesorgt.

Öffnungszeiten

sonnabends, sonntags und feiertags von 13:00 bis 18:00 Uhr

Unter der Woche nach telefonischer Vereinbarung.
Donnerstags bleibt das Museum geschlossen.