- Sparen – Geschichte einer deutschen Tugend

Sonderausstellung im Deutschen Historischen Museum – verlängert bis zum 4. November 2018

Warum und in welcher Weise hat sich das Sparen in Deutschland über Jahrhunderte zu einer unhinterfragten Tugend entwickelt? Und welche Rolle spielt der Staat dabei? Die Sonderausstellung geht erstmals den Ursprüngen der ausgeprägten deutschen Sparmentalität nach, die von kaum einer anderen Nation so gelebt wird.

Die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Berliner Sparkasse begibt sich auf die Suche nach den historischen Erscheinungsformen der deutschen Sparneigung: von der Gründung der ersten Knappschaften im 13. Jahrhundert über die Entstehung der Sparkassen im ausgehenden 18. und 19. Jahrhundert bis hin zum Sparen als politischer Ressource und Mittel der Kriegsfinanzierung.