Künstlerin Beate Passow in München © imago stock&people
Bild: imago stock&people

Di 14.03.2017 - Gabriele Münter Preis 2017 wird verliehen

Den Preis für Bildende Künstlerinnen ab 40 bekommt am Abend Beate Passow in der Akademie der Künste überreicht. Die 71 Jahre alte Münchner Installations- und Fotokünstlerin wird für ihr Gesamtwerk geehrt.

Die Jury würdigt mit dem Preis die konsequente künstlerische Haltung in Passows Werk. Die Künstlerin lege sich in keiner Weise auf ein Bildprogramm fest. Ihre Arbeiten hätten "die eigene Biografie und die kritische Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen und politischen Bedingungen der Gegenwart" zum Thema.

Ab Donnerstag bis Mitte April werden Beate Passows Werke gemeinsam mit denen weiterer 19 Künstlerinnen in der Gabriele Münter Preis-Ausstellung in der Akademie der Künste in Berlin gezeigt.

Namenspatin des Preises ist die deutsche Malerin Gabriele Münter (1877 - 1962). Sie wurde durch ihre Zugehörigkeit zur Künstlergemeinschaft "Blauer Reiter" bekannt und war maßgeblich beteiligt an der Entwicklung der abstrakten Malerei in Deutschland. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wurde zum siebten Mal ausgelobt.