Do 13.04.2017 - Bund fördert jüdische Studien

Der Bund fördert das Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg in Potsdam mit rund 6,2 Millionen Euro.

Das Geld wird in den kommenden fünf Jahren bereit gestellt. Das Zentrum Jüdische Studien wurde 2012 gegründet und will die Forschung auf dem Gebiet der Jüdischen Studien in der Region stärken. Unterstützt wird weiter die akademische Ausbildung von Rabbinern und Kantoren an der School of Jewish Theology in Berlin.

In den kommenden Jahren soll das Potsdamer Zentrum ausgebaut werden. Es ist ein gemeinsames Projekt der Berliner Universitäten, der Viadrina in Frankfurt an der Oder, der Universität Potsdam, des Abraham Geiger Kollegs und des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien.