Di 28.11.2017 - Prix de l'Académie de Berlin an Étienne Francois

Der deutsch-französische Historiker ist einem breiteren Publikum durch das dreibändige Werk "Deutsche Erinnerungsorte" bekannt, das er mit Hagen Schulze herausgab.

Akademiepräsidentin Gesine Schwan überreichte dem 74 Jährigen die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung bei einer Feierstunde in der Akademie der Künste. François wurde für seine Verdienste um die deutsch-französische Freundschaft geehrt. Der Historiker, der in beiden Sprachen veröffentlicht, lehrte unter anderem an der Pariser Sorbonne und an der Freien Universität Berlin, zudem ist er Gründer des Centre Marc Bloch in Berlin.