Do 07.12.2017 - Europäisches Kulturerbejahr gestartet

Die EU-Kommission hat den Startschuss für das Europäische Kulturerbejahr 2018 gegeben. Das Kulturerbe sei das Kernstück der europäischen Art zu leben", sagte heute EU-Kulturkommissar Tibor Navracsics in Brüssel.

Mit dem Europäischen Jahr des Kulturerbes soll das Bewusstsein für die soziale und wirtschaftliche Bedeutung des kulturellen Erbes geschärft werden. Insbesondere junge Menschen sollten ermuntert werden, Europas reiche kulturelle Vielfalt zu erkunden, so Navracsics.

Überall in der EU finden im Jahr 2018 Veranstaltungen zum Kulturerbejahr statt – auch in Deutschland.

Eine Eurobarometer-Umfrage, die heute veröffentlicht wurde, ergab, dass eine große Mehrheit der Europäer stolz ist auf das Kulturerbe. Acht von zehn Europäern sind davon überzeugt, dass das Kulturerbe nicht nur für sie persönlich, sondern auch für ihre Gemeinschaft, ihre Region, ihr Land und die EU als Ganzes von Bedeutung ist.

7,8 Millionen Arbeitsplätze in der EU hängen indirekt mit dem Kulturerbe zusammen – etwa im Tourismus oder der Sicherheit. Mehr als 300.000 Menschen in der EU sind im Bereich des Kulturerbes beschäftigt. Fast die Hälfte der auf der UNESCO-Liste des Welterbes eingetragenen Stätten befinden sich in Europa.