Fr 01.12.2017 - Hannah-Arendt-Preis für Étienne Balibar

Der Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken wird heute an den französischen Philosophie-Professor Étienne Balibar übergeben.

Mit der Auszeichnung würdigen die Stadt Bremen und die Heinrich Böll Stiftung Balibar als einen "nimmermüden Kämpfer für ein Europa, das sich erneuern muss". In seinem Buch "Europa: Krise und Ende?" habe der Professor herausgearbeitet, wie es Europa gelingen könne, wieder die Gestalt eines "politischen Projekts" anzunehmen, hieß es.

Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Sie ist nach der jüdischen Publizistin Hannah Arendt (1906–1975) benannt und wird seit 1995 verliehen.