Di 05.12.2017 - Leipziger Musikstätten werden Europäisches Kulturerbe

Die EU-Kommission verleiht neun Leipziger Musik-Institutionen das europäische Kulturerbe-Siegel.

Unter die Sammelauszeichnung "Leipzigs Musikerbe-Stätten" fallen demnach Thomas- und Nikolaikirche, Gewandhaus, Bach-Archiv, Alte Nikolaischule. Auch Schumann-Haus, Mendelssohn-Haus, das Musikverlagshaus C. F. Peters mit Grieg-Begegnungsstätte und die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" gehören dazu.

Die EU-Kommission verleiht die Auszeichnung im kommenden März. Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange zeigte sich erfreut, mit seinen Chören, Komponisten, Orchestern und Verlagen sei Leipzig eine tragende Säule der deutschen und europäischen Kunst- und Musikgeschichte.

In Leipzig lebten und wirkten mehrere weltberühmte Komponisten. Zu ihnen zählen unter anderem Johann Sebastian Bach (1685–1750), Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) und Richard Wagner (1813–1883). Der über 800 Jahre alte Thomanerchor gilt als älteste kulturelle Einrichtung der Stadt.