Fr 01.12.2017 - Schinkelkirche Joachimsthal feiert 200-jähriges Bestehen

Die Schinkelkirche im brandenburgischen Joachimsthal wird 200 Jahre alt. Trotz der laufenden Sanierung wird das Jubiläum an diesem Sonntag mit einer Festveranstaltung gefeiert.

Das teilte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit. Zu einem Benefizkonzert werden Mitglieder der Staatskapelle Berlin in der evangelischen Dorfkirche zwischen Eberswalde und Angermünde erwartet.

Der verputzte Zentralbau mit einem schmuckreichen Ziergiebel orientiert sich an Vorbildern der norddeutschen Backsteingotik. Er entstand 1815 bis 1817 nach Plänen des preußischen Baumeisters Karl Friedrich Schinkel. Bis in die 1960er Jahre unterteilten zwölf achteckige Holzsäulen mit klassizistischen Akanthuskapitellen den Kirchenraum; danach wurde er zu einer dreischiffigen Halle umgestaltet.

Die Schinkelkirche in Joachimsthal ist den Angaben zufolge eines von mehr als 630 Denkmälern in Brandenburg, die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gefördert werden.