Fr 12.01.2018 - Leipziger Bach-Museum beliebt wie nie zuvor

Das Leipziger Bach-Museum hat einen neuen Besucherrekord erreicht.

Im vergangenen Jahr seien 50.195 Gäste gekommen. Ähnlich hoch seien die Zahlen im Eröffnungsjahr 1985 gewesen (49.475 Besucher) sowie 2010 (50.089 Besucher) nach der Modernisierung, teilte das Museum mit. Die Dauerausstellung informiert zum Leben und Wirken Johann Sebastian Bachs (1685-1750) und seiner Familie.

Ein besonderer Magnet sei 2017 die Ausstellung "Glaubenswelten" zum Reformationsjubiläum gewesen. Sie befasste sich mit der religiösen Situation Leipzigs in der Bach-Zeit. Ein Höhepunkt sei auch die noch bis Ende Januar laufende Ausstellung "Bach und Luther", erklärten die Verantwortlichen zum Erfolg des Museums.

Das Bach-Museum Leipzig wurde im Jahr 2010 nach umfangreicher Rekonstruktion neu eröffnet und entwickelte sich innerhalb weniger Monate zu einem Besuchermagneten. Neben der Dauerausstellung werden thematisch wechselnde Kabinettausstellungen präsentiert. Herzstück des Museums ist die Schatzkammer, in der Bachhandschriften und andere kostbare Originale gezeigt werden.