Di 13.02.2018 - Dorfkirchen als Orte regionaler Identität erhalten

Das Land Brandenburg stellt mehr Geld für den Erhalt von Dorfkirchen zur Verfügung.

Die Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz bekommt dafür 2018 rund 500.000 Euro zusätzlich.

Ministerpräsident Woidke sagte, es gehe nicht nur um den religiösen Ort "Kirche", sondern auch darum, regionale Identität, Geschichte und kulturelle Schätze zu sichern. In den Regionen spiegele sich die Identität der Bürger oft in den Dorfkirchen wieder.

Bischof Dröge erklärte, die Kirche wolle trotz sinkender Mitgliederzahlen weiter in der Fläche präsent bleiben. Die Kirche denke über ein Pilotprojekt nach, bei dem Dorfkirchen Orte für Veranstaltungen und Beratungsangebote werden könnten.