Do 08.03.2018 - Ernst-Rietschel-Preis ehrt Künstlerin Nevin Aladag

Die Berliner Künstlerin stehe für einen erweiterten Skulpturenbegriff, in ihren Arbeiten spielten die Fragen nach Herkunft sowie Selbst- und Fremdwahrnehmung eine große Rolle, teilten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit.

Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung wird zum elften Mal vergeben. Aladag war zuletzt auf der Documenta 14 in Kassel und Athen sowie auf der Kunstbiennale Venedig vertreten. Die 1972 im türkischen Van geborene Künstlerin lebt und arbeitet in Berlin. In vielen ihrer Werke erzeuge sie mit skulptural-performativen Mitteln Töne und Klänge, die sie für rhythmische Kompositionen verwende, hieß es weiter.