Volker Kutscher; Foto: Gregor Baron
Bild: Gregor Baron

Mo 11.06.2018 - ARD Kulturradios produzieren Hörspielserie zu "Babylon Berlin"

Heute beginnen die Aufnahmen für die Hörspiel-Serie "Der nasse Fisch" von Radio Bremen, WDR und rbb.

Wie das TV-Event "Babylon Berlin" im Ersten ist auch die Hörspielserie eine Adaption des Romans von Volker Kutscher, in dem Kommissar Gereon Rath und Charlotte Ritter im pulsierenden Berlin der Weimarer Zeit ermitteln. Das Hörspiel leuchtet die Geschichte von mysteriösen Mordfällen, korrupten Polizisten und verschollenem "Russengold" neu aus. Die Bearbeitung stammt von Thomas Böhm. Seine Version der Geschichte macht die knisternde Stimmung der Weimarer Republik hörbar: das Gefühl der großen Freiheit und das noch entfernte Brausen der kommenden Katastrophe. Die Komposition stammt von Verena Guido. Den Soundtrack spielte sie mit dem WDR-Funkhausorchester ein. Die Hörspiel-Serie wird hochkarätig besetzt sein. Mit dabei sind u. a. Ulrich Noethen, Peter Lohmeyer, Reiner Schöne, Alice Dwyer und Ole Lagerpusch.

Die Hörspiel-Serie entsteht in einer engen Zusammenarbeit zwischen drei Rundfunkanstalten: Die Wort-Aufnahmen finden in den Studios des rbb in Berlin statt, die Mischung und Musikaufnahmen beim WDR in Köln und Radio Bremen ist federführend in diesem Gemeinschaftsprojekt.