Di 26.06.2018 - Sieger im Musikwettbewerb "Ton Erklärung" gekürt

Die Jury hat in diesem Jahr im Fach Gesang zwei Zweite Preise vergeben: an die Sopranistin Elena Harsányi und den Bariton Stefan Astakhov.

Die Preise sind mit jeweils 7.500 Euro dotiert. Beide Gewinner erhalten darüber hinaus Konzertengagements sowie die Möglichkeit zur Uraufführung eines Auftragswerkes des Komponisten Max-Lukas Hundelshausen.  

Elena Harsányis Gesangsausbildung begann im Alter von 12 Jahren in ihrer Heimatstadt Bonn, später an der Hochschule für Musik Saar, mittlerweile studiert an der Hochschule für Musik und Theater München. Ab 2014 war sie in verschiedenen Rollen im Saarländischen Staatstheater zu sehen. Stefan Astakhov wurde 1997 in Moskau geboren, besuchte die Schule in Deutschland. Nachdem er sich mit Geige, Klavier und Cello auseinander gesetzt hatte, begann er an der Hochschule für Musik in Detmold Gesang zu studieren. Er war bereits Finalist beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin 2016.

Den Musikwettbewerb "Ton  Erklärung" veranstaltet der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI jährlich alternierend in den Fächern Klavier, Violine, Violoncello und Gesang. In diesem Jahr präsentierten sich junge Sängerinnen und Sänger einer international renommierten Jury unter Vorsitz von Kammersängerin Brigitte Fassbaender.