Di 12.06.2018 - Bibliothekare fordern mehr finanzielle Unterstützung von der Politik

Immer mehr Menschen nutzten Bibliotheken, und damit stiegen die Anforderungen an die Einrichtungen, hieß es zur Begründung.

Der Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB) und der Berufsverband Information und Bibliothek (BIB) äußerten sich zum Auftakt des Deutschen Bibliothekartags in Berlin. Zusätzlich sei eine deutlich stärkere Einbindung von Bibliotheken in die Digitalisierungsstrategien von Bund, Ländern und Gemeinden notwendig. Die 3.000 öffentlichen Bibliotheken in Deutschland, die hauptamtlich betrieben werden, übernähmen zentrale Aufgaben bei der Bildung. Dazu gehöre unter anderem die Vermittlung von Lese-, Informations- und Medienkompetenzen bei Kindern und Jugendlichen.

Der 107. Deutsche Bibliothekartag ist den Angaben zufolge einer der größten Fachkongresse Europas. Unter dem Motto "offen & vernetzt" treffen sich bis Freitag 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.