Mo 02.07.2018 - Robert-Gernhardt-Preis für Julia Wolf und Florian Wacker

Der Preis ist mit 24.000 Euro dotiert. Er erinnert an den Frankfurter Schriftsteller und Zeichner Robert Gernhardt (1937-2006), der zu den bedeutendsten Literaten der Nachkriegszeit zählt.

Julia Wolf erhält die Auszeichnung für ihr Romanprojekt "Alte Mädchen", wie das Kunstministerium in Wiesbaden mitteilte. Es ist der dritte Teil einer Romantrilogie, die die Autorin als eine poetische Erforschung eines kleinbürgerlichen Milieus versteht.

Florian Wacker wird für sein Romanprojekt "Dikson" ausgezeichnet. Es geht um das mysteriöse Verschwinden zweier Teilnehmer einer norwegischen Arktis-Expedition zu Beginn der 1920er Jahre.

Mit der Auszeichnung werden Projekte von Nachwuchsautorinnen und -autoren prämiert. Der Preis wird am 28. August in Frankfurt verliehen.