Di 08.01.2019 - Brandenburg entlastet Kommunen im Kulturbereich

Die brandenburgische Landesregierung hat sich auf einen verbindlichen Schlüssel zur Finanzierung der großen Theater und Orchester verständigt.

Kulturministerin Münch sagte, das Land entlaste damit die Kommunen. Das Land übernimmt ab diesem Jahr 50 Prozent der Finanzierung. 30 Prozent kommen aus der Theater-und Orchesterpauschale des Finanzausgleichsgesetzes. Auf die Kommunen entfallen nur noch 20 Prozent.

Münch erklärte, das sei ein bundesweit einmaliger Verteilungsschlüssel. Damit sei langfristige Planungssicherheit gegeben. Bisher bekamen die großen Theater und Orchester unterschiedlich viel Geld vom Land. Während zum Beispiel das Kleist-Forum keine Zuwendungen erhielt, bekam die Neue Bühne Senftenberg gut 30 Prozent.

Ab 2019 fließen rund 34 Millionen Euro jährlich in die großen Theater und Orchester Brandenburgs.