Fr 25.01.2019 - Neues Asisi-Panorama in Leipzig zu sehen

Der Ausstellungs-Rundbau Panometer Leipzig zeigt von Samstag an ein neues Panorama des Künstlers Yadegar Asisi.

Das Kunstwerk ist 110 mal 32 Meter groß und trägt den Titel "Carolas Garten - Eine Rückkehr ins Paradies". Ähnlich wie früher ausgestellte Panoramen des Künstlers werde es voraussichtlich für bis zu zwei Jahre zu sehen sein, hieß es von der Ausstellungsleitung.

Bei seinem neuen Werk ließ sich Asisi vom Garten einer verstorbenen Mitarbeiterin in Leipzig inspirieren. Gemeinsam mit seinem Team habe er sich in den vergangenen drei Jahren immer wieder dort aufgehalten, um für sein Panorama die Jahreszeiten und die Veränderungen der Natur zu studieren. So thematisiere das neue Panorama neben dem Garten selbst zugleich die großen Fragen des Lebens, etwa nach der Herkunft des Menschen und den wesentlichen Dingen im Leben.

In der Ausstellung nehmen die Besucher den Angaben nach in etwa die Perspektive eines Insekts ein, wie es weiter hieß. Von der 15 Meter hohen Besucherplattform in der Mitte des ehemaligen Gasspeichers erlebten sie das Zusammenspiel gigantischer Blüten, Pflanzen und riesiger Insekten. Im Mittelpunkt der Schau stehe eine etwa 25 Meter große Biene, die eine Kamillenblüte bestäubt.

Asisi beschäftigt sich in seinen Monumentalwerken immer wieder mit der Natur und der Schönheit der Erde, etwa in den Panoramen "Everest", "Amazonien", "Great Barrier Reef" und "Titanic". Neben Leipzig sind Asisi-Panoramen auch in Berlin, Dresden, Pforzheim und Wittenberg sowie im französischen Rouen zu sehen.