Krieg und Frieden

Fontanehaus am Stechlinsee
(c) ZB - Fotoreport

Neuglobsow - Fontanehaus

Neuglobsow gilt Fontane-Forschern als Vorbild für das "Dorf Stechlin". Den Mittelpunkt des Dorflebens bildet der "Stechliner Krug" wo sich Dubslav als Kandidat für die Konservativen wählen lässt.

Fontane-Handschrift / dpa-Zentralbild
dpa-Zentralbild

Gut Kunersdorf

Cunersdorf - "nicht zu verwechseln mit dem berühmten Schlachten-Kunersdorf" (heute Kunowice) beschreibt Fontane als einen idyllischen - beinahe langweiligen - Alterssitz für Kriegshelden

Historiendarsteller auf dem Schauplatz der "Schlacht von Zorndorf"
rbb

Zorndorf

Fontanes Text über Zorndorf ist pure Schlachtfeldpoesie. Aber gleichzeitig so detailgetreu, dass heute Laiendarsteller das Gefecht nach seinen Angaben nachspielen

Einzug der napoleonischen Truppen in Berlin 1806 (Lithographie)
picture alliance/Leemage

Berlin - Leipziger Straße

Die historische Kulisse für "Vor dem Sturm" sind die Befreiungskriege gegen Napoleon. Fontane beschreibt eindrucksvoll, wie diese Kämpfe das Berliner Stadtbild prägten.

Detail am Gedenkturm Großbeeren - Quelle: rbb
rbb

Großbeeren - Gedenkturm

Die "Schlacht von Großbeeren" schildert Theodor Fontane ausführlich in den "Wanderungen". Als ehemaliger Kriegsberichterstatter kennt er alle Details.

Stadtansicht von Lebus mit Blick auf die Oder - dpa/Patrick Pleul
dpa/Patrick Pleul

Lebus

Die Zeit, in der es hieß "Lebus oder der Tod" sei vorbei, schreibt Fontane wehmütig. Er bleibt nur kurz und besteigt dann einen Oder-Dampfer.

'Barricade und Kampf in der neuen Königsstrasse
picture alliance / akg

Berlin - ehemaliges Königstädtisches Theater

Am 18. März 1848 lässt sich Theodor Fontane von der Revolution mitreißen und wird zum  Barrikadenkämpfer. Der spätere Theaterkritiker stürmt ausgerechnet ein Theater.

Statue auf der Siegessäule Hakenberg
rbb

Hakenberg bei Fehrbellin

Als ehemaliger Kriegsberichterstatter interessiert sich Fontane natürlich für die Schlacht von Fehrbellin "die vor beinahe zwei Jahrhunderten den Grund zu der Selbständigkeit und Größe unserer Monarchie legte".

Ruine eines Gutshauses in Kränzlin - rbb
rbb

Kränzlin

Zu Fontanes Zeiten gab es in Kränzlin mehrere Rittergüter. In einem davon war er oft zu Gast zum "Erholungsaufenthalt".

Schloss Wustrau / Lithographie um 1860
picture alliance / akg-images

Wustrau

Was macht ein junger Zieten, wenn ihm langweilig ist? Eine Seeschlacht! Theodor Fontane beschreibt das Schlachtgetümmel so detailreich, dass es heute noch in Wustrau nachgespielt wird.

Historiendarsteller auf der Zitadelle Spandau
rbb

Spandau - Zitadelle

Berliner und "Cöllner" gegen "Spandower" - so liefen die Fronten bei der "Seeschlacht an der Malche". Dabei ging es nur ums Vergnügen von Kurfürst Joachim II.

Festung Küstrin (Kostrzyn nad Odra)
picture alliance / Moritz Vennemann

Küstrin - Bastion Brandenburg

Mit einer spektakulären Flucht rettet sich Lewin in "Vor dem Sturm" aus der "Bastion Brandenburg". Historiker vermuten, dass Fontane beim Schreiben die Küstriner Festung vor Augen hatte.