Gerald Knaus, Soziologe und Erfinder des Flüchtlingsdeals; © Carsten Kampf
Carsten Kampf
Download (mp3, 45 MB)

- Das Sterben im Mittelmeer beenden

Margarethe Steinhausen im Gespräch mit Gerald Knaus

Ein dreijähriger Junge liegt tot am Strand der türkischen Stadt Bodrum, ertrunken beim Versuch seiner Familie, von der Türkei nach Griechenland zu fliehen. Vor zwei Jahren, am 2. September 2015, sorgte das Foto von Aylan Kurdi für weltweite Aufmerksamkeit. Zur selben Zeit schreibt Gerald Knaus den Text: „Warum niemand in der Ägäis ertrinken muss“. Gerald Knaus ist Initiator und Leiter der Denkfabrik „Europäische Stabilitätsinitiative“ mit Sitz in Berlin-Kreuzberg.

Im Gespräch mit Margarethe Steinhausen erläutert er, wie aus seinem Konzeptpapier der sogenannte Merkel-Plan wurde –  das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei. Und er skizziert seine aktuellen Ideen, um das tägliche Sterben im Mittelmeer zu beenden: durch gezielte Steuerung der Migrationsprozesse, ohne das bestehende Asylrecht zu gefährden.

Musikliste 03.09.2017 19:04 Das Gespräch

Margarethe Steinhausen im Gespräch mit Gerald Knaus

Tonträger Werk Zeit
UNIVERSAL LC 01846 Best.Nr 5306619 George David Weiss George Douglas
What a wonderful world Louis Armstrong, voc
Chor, Louis Armstrong's Orchestra
Tommy Goodman
02:18
NONESUCH LC 00286 Best.Nr 755979542-6 Joe Keefe
Hero (Boyhood) Family Of The Year
03:10
MCA RECORDS LC 01056 Best.Nr MCD 31581 John Williams
Theme from "Schindler's list" (Reprise) Itzhak Perlman, viol
Members of The Boston Symphony Orchestra
John Williams
03:57