Irmgard im Glück; © Julia Solovieva
Julia Solovieva
Download (mp3, 47 MB)

- Irmgard im Glück

Irmgard ist 94 Jahre alt. Ihr Mann ist tot und fast alle Freundinnen sind längst gestorben. Aber Irmgard ist weder unglücklich noch einsam.

Von Julia Solovieva

Seit einigen Jahren hat sie eine Liebesbeziehung mit einem jüngeren verheirateten Mann. Die beiden treffen sich einmal pro Woche, essen, trinken Wein, lieben sich.

Irmgard nimmt das Leben leicht, fühlt sich immer noch als Frau, oder besser gesagt, wie ein Weib. Das Wort "Weib" mag sie sehr. Ebenso sehr wie sie Goethes Faust liebt, der sie ihr Leben lang begleitet: "Das Ewig-Weibliche / Zieht uns hinan“. Das Feature erzählt von Irmgard, einer ganz gewöhnlichen Hamburgerin, die handfest und doch mit Leichtigkeit, Lebenslust und Humor ihren Weg geht.


Regie: Sven Stricker
Produktion: NDR 2016