Die Grabstätte von Karl Marx (1818-1883) auf dem Highgate-Friedhof von London; © dpa/Jürgen Schwenkenbecher
Bild: dpa/Jürgen Schwenkenbecher

- Die Gräber von Karl Marx

Von Mark Burman und Alan Dein

Karl Marx' (1818-1883) erstes Grab war eine kostengünstige Grabstätte auf Londons Highgate East Cemetery, neben seiner Frau Jenny von Westphalen. Sieben Jahrzehnte nach Marx' Tod beauftragte die Kommunistische Partei Großbritanniens die Umbettung der sterblichen Überreste der Familie Marx an eine bessere Stelle wenige Meter weiter. Auch ein Grabstein mit Marx-Büste von Laurence Bradshaw wurde in Auftrag gegeben und am 14. März 1956 enthüllt.

Die BBC-Reporter Alan Dein und Mark Burman verfolgen den Weg, der Marx schließlich zur Bronze-Ikone machte. Sie reisen von London nach Chemnitz, wo seit 1971 ein sieben Meter hoher Marx-Kopf in die Stadt starrt. Von Bildhauer Lew Kerbel einst als Symbol deutsch-sowjetischer Brüderschaft geschaffen – ist er heute ein Touristenmagnet und Quelle unerwarteter Geschichten.

Deutsche Adaption und Regie: Wolfgang Bauernfeind
Produktion: BBC 2017/MDR 2018
- Ursendung -