Venedig, Markusplatz; © Kathrin Aehnlich
Bild: Kathrin Aehnlich

- Das begehbare Wunder

Die Geschichte der Piazza San Marco

Von Petra Reski

Vermutlich gibt es keinen anderen Platz auf der Welt, der so viele Gefühle auslöst. Als der "schönste Salon der Welt", "ewiger Stolz der Serenissima", wird Venedigs Piazza betitelt. Hier wurden die Insignien des letzten Dogen verbrannt, Kaiserin Sissi geschmäht und Mussolini bejubelt.

Die Piazza San Marco erscheint als Bühne der letzten Venezianer und des internationalen Publikums – mit all ihren Erlebnissen, Stärken und Schwächen, ihren Bewunderern, Liebhabern und falschen Freunden. Nicht zu vergessen auch: Die vier miteinander konkurrierenden Markusplatzorchester. Relikte der österreichischen Besatzung.

Regie: Jürgen Dluzniewski
Produktion: MDR 2004