Else Lasker-Schüler, Schriftstellerin; geb. Wuppertal-Elberfeld 11.2.1869 gest. Jerusalem 22.1.1945; © dpa/akg-images
Bild: dpa/akg-images

ZUM 150. GEBURTSTAG VON ELSE LASKER-SCHÜLER - Was bleibet, stiften die Dichter

Ende der 1930er Jahre kämpft die deutsch-jüdische Dichterin Else Lasker-Schüler um eine Aufenthaltsgenehmigung in der Schweiz. Doch die Schweizer Sicherheitsbehörden weist sie aus dem Land.

Ende der 1930er Jahre kämpft die deutsch-jüdische Dichterin Else Lasker-Schüler – eine mittellose, alte Frau – um eine Aufenthaltsgenehmigung in der Schweiz. Von den Schweizer Sicherheitsbehörden wird sie beobachtet und bespitzelt. Man fertigt ein Dossier über den unliebsamen Gast an: "unsauber", "auf Unterstützung Dritter angewiesen", "sie läßt sich nicht fortjagen".

Als es der Behörde endlich gelingt, sie aus dem Land zu weisen, schreibt sie von Jerusalem aus flehentliche Briefe an die "höheren Persönlichkeiten" der Schweiz. Sie erhält prompt die Erlaubnis zur erneuten Einreise – und wird wieder ausgewiesen.  Immerhin gelingt es ihr unter diesen Umständen zweimal, zwischen Jerusalem und Zürich hin- und herzupendeln. Erst der Zweite Weltkrieg hält sie endgültig in Palästina fest.

Mit: Angela Winkler, Peter Simonischek, Mathias Gnädinger, Clemens Schick
Regie: der Autor
Produktion: SFB-ORB/DRS/BR 1999

 

Tipps

Else Lasker-Schüler: Die Gedichte; Montage: rbb
Reclam

Lyrik - Else Lasker-Schüler: "Die Gedichte"

Obwohl sie auch Prosa und Theaterstücke schrieb und zeichnete, ist Else Lasker-Schüler vor allem als große expressionistische Lyrikerin bekannt geworden. Anlässlich ihres 150. Geburtstages am 11. Februar bespricht Steffen Jacobs die im Reclam Verlag erschienene kommentierte Gesamtausgabe der Gedichte.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Else Lasker-Schüler: Gedichtbuch für Hugo May; Montage: rbb
Wallstein Verlag

Else Lasker-Schüler: "Gedichtbuch für Hugo May"

Herausgegeben von Andreas Kilcher und Karl Jürgen Skrodzki
Wallstein Verlag, Göttingen 2019
ISBN 978-3-8353-3447-2
392 Seiten, Leinen, 191 Abb.
39,00 Euro

Ute Kröger: "Viele sind sehr sehr gut zu mir. Else Lasker-Schüler in Zürich 1917–1939"

Limmat Verlag, Zürich 2018
ISBN 978-3-85791-863-6
272 Seiten, gebunden, 79 Fotos und Abb.
34,80 Euro