Gott und die Welt (Matthäikirche spiegelt sich in Neuer Natioanlgalerie) (Foto: JGH)

- Allein aus Gnade

Das Erbe der Rechtfertigungslehre

Von Kirsten Dietrich

Den Theologen gilt sie als Kernstück des Protestantismus: die Rechtfertigung. Der zentrale Begriff christlicher Gnadenlehre wurde während der Reformation zum zentralen Streitpunkt. Nicht durch menschliches Tun, und sei es noch so gut, verdient der Mensch Gottes Vergebung - die gibt es nur als Geschenk, aus Liebe. Für Martin Luther und seine Zeit war das ein Glaube, der befreite.

Aber wie ist das mit den Menschen heute? In Zeiten der Selbstoptimierung erlebt sich kaum jemand noch als grundsätzlich verworfen, als "in sich verkrümmt in Sünde". Eher im Gegenteil. Stimmt also das Menschenbild der Rechtfertigungslehre überhaupt noch? Und wie sieht es mit dem Gottesbild aus, wenn selbst die katholische Kirche betont: Im Prinzip liege man in Sachen Rechtfertigung nicht weit auseinander? Was also bedeutet Rechtfertigung im Jahr 500 nach Luther?

Musikliste 31.10.2017 09:04 Gott und die Welt

Allein aus Gnade - Das Erbe der Rechtfertigungslehre

Tonträger Werk Zeit
Virgin LC 03098 Best.Nr 2272602 Yann Tiersen
Naval Yann Tiersen
04:14