Gott und die Welt (Matthäikirche spiegelt sich in Neuer Natioanlgalerie) (Foto: JGH)
Download (mp3, 23 MB)

- Zu groß, zu leer, zu teuer

Die St. Thomaskirche in Berlin Kreuzberg

Von Sigrid Hoff

Bei ihrer Weihe 1869 war die Thomaskirche am Mariannenplatz der größte Sakralbau in Berlin. Mit 140.000 Mitgliedern galt die Gemeinde als eine der größten der evangelischen Christenheit weltweit. Der Bau der Berliner Mauer 1961 teilte auch die Gemeinde in zwei Hälften. Heute wohnen überwiegend Muslime rund um die Kreuzberger Kirche, die Gemeinde ist auf ein Hundertstel der ursprünglichen Größe geschrumpft. Seit 30 Jahren schon wird nach einem neuen Nutzungskonzept gesucht.

Friederike von Kirchbach, ehemalige Pröpstin und seit 2016 Pfarrerin an der St. Thomaskirche, will gemeinsam mit der Gemeinde eine Lösung erarbeiten. Die möchte ihre Kirche nicht als Eventort vermarkten und hält an ihr fest, auch wenn sie wegen der hohen Heizkosten das Gebäude nur im Sommer nutzen kann. Welche Perspektiven gibt es für St. Thomas?