- Gehören Drogendealer ins Museum?

Was denken Sie über die Ausstellungseröffnung "Andere Heimaten. Herkunft und Migrationsrouten von Drogenverkäufern in Berliner Parks"?

Afrikanische Drogendealer "arbeiten unerschrocken und tapfer im öffentlichen Raum" – das meint der Künstler Scott Holmquist und setzt den Dealern nun ein Denkmal. Nicht in Monument-Form, wie ursprünglich in seinem Bürgerantrag an den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg gefordert, sondern als Ausstellung. Diese finanziell geförderte Ausstellung mit dem Titel  "Andere Heimaten. Herkunft und Migrationsrouten von Drogenverkäufern in Berliner Parks" wird heute Abend eröffnet - im Bezirksmuseum.

In unserem TAGESTHEMA fragen wir darum heute: Gehören Drogendealer ins Museum? Haben Sie Verständnis für die jungen Drogendealer? Oder gehören sie ins Gefängnis? Diskutieren Sie mit dem Produktionsleiter der Ausstellung Philipp Muras und mit Burkard Dregger, dem innenpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses Berlin.

Sprechen Sie uns Ihre Meinung auf unseren Anrufbeantworter oder rufen Sie uns ab 12:10 Uhr im TAGESTHEMA an – unter der Telefonnummer (030) 30 20 00 40. Sie können uns auch eine Mail an tagesthema@rbb-online.de schreiben.