- Was ist das Arbeitszeitmodell der Zukunft?

Würden Sie für die 28-Stunden-Woche streiken?

Der Acht-Stunden-Tag ist passé – wenn es nach den Arbeitgebern geht. Und ebenso nach den Arbeitnehmern. Weniger Arbeiten, unbedingt, sagen beide Seiten, und gerne auch flexibel.

Über das flexible Arbeiten ist aber nun der Streit entbrannt und gestreikt wurde deswegen auch schon. Die IG Metall fordert den 6-Stunden-Tag bzw. die 28-Stunden-Woche plus Lohnausgleich für die Arbeitnehmer. Die Arbeitgeber der Metall- und Elektrobranche wollen das nicht zahlen und würden ihre Beschäftigten je nach Bedarf am liebsten mal fünf, mal elf Stunden am Tag arbeiten lassen.

Der Arbeitskampf ist ausgebrochen – und wir wollen heute im TAGESTHEMA über Arbeitszeiten und Arbeitsentgelte in der modernen Arbeitswelt diskutieren: Wozu brauchen wir kürzere Arbeitszeiten und wie sollen sie gestaltet sein? Würden Sie für die 28-Stunden-Woche streiken?

Sprechen Sie uns Ihre Meinung auf unseren Anrufbeantworter oder rufen Sie uns ab 12:10 Uhr im TAGESTHEMA an – unter der Telefonnummer (030) 30 20 00 40. Sie können uns auch eine Mail an tagesthema@rbb-online.de schreiben.

Unsere Gesprächspartner sind Klaus Abel, Vorsitzender der IG Metall Berlin und Alexander Spermann, Arbeitsmarktexperte und Privatdozent an der Universität Freiburg.