- Die TOP 3 Neuerscheinungen 2018

Die drei Lieblings-CDs im Jahr 2018 unseres Kritikers Hans Ackermann

Unsere fünf Kritiker haben die Neuerscheinungen des Jahres 2018 durchgesehen und bringen jeweils ihre drei persönlichen Lieblings-Alben mit ins Studio. Heute stellt Hans Ackermann seine Favoriten vor:

"On the dancefloor" heißt das Album von Spark, junge klassische Musiker, die mit Blockflöte, Violine, Cello und Klavier sowohl Tänze von Mozart, Reger und Ravel als auch eigens für das Ensemble komponierte Techno-Stücke spielen - die Sieger in der Kategorie "Neue Klassik".

Englische Viola-Musik spielen der Bratscher Gernot Adrion und die Pianistin Yuki Inagawa auf einem besonders gelungen Kammermusik-Album. Die Sonaten und Fantasien der drei englischen Komponisten York Bowen, Benjamin Dale und Frank Bridge sind allesamt um das Jahr 1900 entstanden. In dieser expressiven Musik findet sich die besondere Stimmung der Jahrhundertwende im dunklen und melancholischen Klang der Bratsche eindrucksvoll wieder. Im Zusammenspiel erweisen sich die beiden Berliner Musiker als perfektes Duo der Kammermusik.

Für den dritten Höhepunkt im CD-Jahr 2018 sind der Tenor Ian Bostridge und der Liedbegleiter Antonio Pappano verantwortlich: "Requiem - The Pity of War" heißt das Album mit Liedern von George Butterworth, Rudi Stephan, Kurt Weill & Gustav Mahler. Mit Butterworth und Rudi Stephan sind auf dieser CD auch zwei junge Komponisten vertreten, die beide im Ersten Weltkrieg als Soldaten gefallen sind. Programmatisch und künstlerisch ist dieses Album der Sieger in der Kategorie "Lied".