- Die TOP 3 Neuerscheinungen 2018

Die drei Lieblings-CDs im Jahr 2018 unseres Kritikers Matthias Käther

Unsere fünf Kritiker haben die Neuerscheinungen des Jahres 2018 durchgesehen und  jeweils ihre drei persönlichen Lieblings-Alben mit ins Studio gebracht. Zum Abschluss stellt unser Opernführer, Matthias Käther, seine Favoriten vor:

Frankreich setzt seinen Weg als Opernland Nummer Eins weiter fort, was Sänger, interessante Ausgrabungen und brillante Einspielungen angeht. Und absoluter Spitzenreiter an Opernaufnahmen sind die rundum perfekten Perlenfischer von Bizet bei Pentatone, eingespielt in der rekonstruierten Urfassung mit engagierten franzöischen Sängern unter der Leitung von Alexandre Block.

Che Originali! von Johann Simon Mayr ist nicht nur bemerkenswert, weil diese Farce aus den 1790er Jahren wie früher Rossini klingt, sondern auch wegen der Sänger, die hier wirklich brennen für das Werk: Man merkt, wenn die Mezzosopranistin Chirara Amaru ihre Auftrittsarie singt, dass sie Spaß am Ausformen jeder Note hat und jeden Moment genießt, und das springt natürlich auf die Hörer über.

Magdalena Koženás Ausflug ins Musical, ihre "Cole Porter"-Platte ist der dritte Favorit. Mich fasziniert vor allem der schöne Gegensatz dieser klassischen Stimme zu ihrem tschechischen Jazz-Ensemble, Ondrej Havelka and His Melody Makers, das ist quasi das tschechische Equivalent zu Max Raabe und seinem Palastorchester. Ich freue mich immer wieder über diese schräge und ungewöhnliche CD, nicht jedermanns Geschmack, für mich ein echter Trostspender in düsteren Tagen.