- Was halten Sie von der Schufa?

Über das Finanzverhalten eines Großteils aller Deutschen weiß die Schufa Bescheid - sagt sie. Doch wie ist es um die Vertrauenswürdigkeit bestellt?  

Über das Finanzverhalten eines Großteils aller Deutschen, nämlich rund 67 Millionen, weiß die Schufa Bescheid – sagt sie und gibt Banken, Vermietern, Versicherern, Handyvertrags-Verkäufern oder Autohändlern Auskunft über uns Verbraucher. Diese Daumen-hoch-Daumen-runter-Urteile haben eine bestimmt sehr nützlich-praktische, aber auch eine unangenehme Seite. Nicht nur, weil es um das Wohl und Wehe von Menschen gehen kann, die dringend einen Kredit bräuchten und nicht bekommen.

Wie jetzt zwei NGOs und Rechercheure des Bayerischen Rundfunks und des "Spiegel" über diese private Institution herausfanden, kann auch negativ bewertet werden, wer nie Schulden hatte oder stets pünktlich zahlte oder abzahlte. Warum, das erklärt die Schufa nicht, die selbst mit dem Slogan "Wir schaffen Vertrauen" wirbt.

In unserem TAGESTHEMA möchten wir über die Vertrauenswürdigkeit der Schufa sprechen. Was halten Sie von der Schufa?

Sprechen Sie uns Ihre Meinung auf unseren Anrufbeantworter oder rufen Sie uns ab 12:10 Uhr im TAGESTHEMA an – unter der Telefonnummer (030) 30 20 00 40. Sie können uns auch eine Mail an tagesthema@rbb-online.de schreiben.

Zu Gast:
- Josef Streule, Journalist beim Bayerischen Rundfunk
- Oliver Schnuck, Datenexperte beim Bayerischen Rundfunk