Hubertus Knabe, Leiter der Stasi-Gedenkstätte Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen (Bild: imago)
Bild: imago

- Stiftungsrat zu Sexismus-Vorwürfen in der Stasi-Opfer-Gedenkstätte

Ein Kommentar von Tomas Fitzel

Nicht nur die Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen ihren stellvertretenden Direktor waren gestern Thema einer Sitzung des Stiftungsrates der Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen. Es ging auch um die Rolle von Hubertus Knabe. Der Direktor der Gedenkstätte soll die Belästigung nicht nur geduldet haben, sondern ein Klima der Angst geschaffen haben. In der Gedenkstätte habe ein struktureller Sexismus und ein Frauenbild der 50er Jahre vorgeherrscht, lauten die Vorwürfe gegen ihn.
Tomas Fitzel kommentiert.