- Kino als Provokation

Eine Kommentar von Rüdiger Suchsland

Der dänische Regisseur Lars von Trier testet gerne Grenzen aus. Heute kommt sein neuester Film "The house that Jack built" in unsere Kinos. Er handelt von einem Serienmöder. Bei der Premiere bei den Filmfestspielen in Cannes verließen die Zuschauer reihenweise geschockt den Saal. Den Regisseur stört das nicht. Kino als Provokation. Ein Kommentar von Rüdiger Suchsland.